Achtung, falsche Polizisten!

Präsidium warnt vor Telefon-Betrügern: Schon neun Fälle am heutigen Donnerstag in Miesbach

+
Die Polizei warnt vor den Betrügern.

Landkreis – Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben. Neun solcher Fälle seien allein am heutigen Donnerstag in Miesbach gemeldet worden.

Im südlichen Oberbayern komme es „derzeit vermehrt zu betrügerischen Anrufen“, erklärt Präsidiums-Sprecher Stefan Sonntag. Zumeist melden sich Unbekannte am Telefon bei älteren Mitbürgern und geben sich als Polizeibeamte aus . Die Masche der Betrüger ist dabei fast immer dieselbe: Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter oder auch anderer behördlicher Vertreter vor und erklärt, dass bei dem Angerufenen ein Einbruch geplant sei oder in der Nähe Einbrecher festgenommen worden seien. Aus diesem Grund solle der Angerufene sein Barvermögen und seinen Schmuck in Sicherheit bringen. Ein „Kollege“ könne alles abholen, es wäre aber auch möglich, Geld und Schmuck im Umfeld des Anwesens zu verstecken.

„Am heutigen Donnerstag, 18. April 2019, wurden in Miesbach bereits neun solcher Fälle gemeldet. Bei keinem der genannten Fälle kamen die Betrüger zum Erfolg“, sagt Sonntag und warnt: „Es muss aber davon ausgegangen werden, dass weitere Betrugsversuche von den Tätern unternommen werden!“

Die Polizei rät deshalb, Familienangehörige und Nachbarn über diese Masche in Kenntnis zu setzen und am Telefon niemals Auskünfte über persönliche Verhältnisse zu geben. „Staatliche Stellen fordern niemals auf diese Art und Weise Bargeld“, sagt Sonntag. Das Präsidium rät, die örtliche Polizei anzurufen und sich zu erkundigen. „Verwenden Sie hierfür niemals die im Display angezeigte Rufnummer, sondern die Ihnen bekannte“, sagt Sonntag, der rät: „Rufen Sie bei dem geringsten Zweifel den Polizeinotruf 110! Haben Sie keine Angst anzurufen! Lieber einmal zu oft den Notruf genutzt, als Opfer der Betrüger zu werden!“she

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Wasser steigt weniger stark als angenommen
Wasser steigt weniger stark als angenommen
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus
Vier Fragen an die Irschenberger Bürgermeisterkandidaten
Vier Fragen an die Irschenberger Bürgermeisterkandidaten

Kommentare