Menschen eine Freude machen

Alle sieben Jahre: Kolbermoorer Schäffler treten in bunter Tradition in Irschenberg auf

+
In Irschenberg führten die Schäffler ihren traditionellen Tanz auf.

Irschenberg – Die Kolbermoorer Schäffler sind in ihre 16. Tanzsaison gestartet. Unter anderem führten sie ihre traditionellen Tanzfiguren am vergangenen Sonntag in Irschenberg auf, ein bunter Spaß für Groß und Klein.

Die Schäffler blicken auf eine lange Tradition zurück: Als in München Anfang des 16. Jahrhunderts die Pest wütete und die Menschen aus Angst vor der schwarzen Seuche nicht mehr aus ihren Häusern gingen, war es die Zunft der Fassmacher und Schäffler, die mit einem Reigentanz den Leuten neuen Lebensmut geben wollten. Nach Abklingen der Seuche gelobte die Zunft dann zum Dank den Schäfflertanz alle sieben Jahre aufzuführen. Wie der aussieht, demonstrierte die Kolbermoorer Gruppe aus 16 Tänzern, einem Fähnrich, einem Kronenhalter sowie zwei Kasperln in Begleitung der Blaskapelle „Am Wasn“ am Sonntag in Irschenberg.

In Kolbermoor wurde der Schäfflertanz erstmals 1886 aufgeführt. Mit Unterstützung der Münchner Schäfflerzunft wurde der Tanz einstudiert. Mittels Dekret des Prinzregenten Luitpold von Bayern wurde die Erlaubnis erteilt, den Schäfflertanz alle sieben Jahre aufzuführen. Nur von den Wirren der beiden Weltkriege unterbrochen führt der heutige „Gebirgstrachten und Erhaltungsverein Immergrün“ seither den farbenfrohen Schäfflertanz mit seinen festgelegten Tanzfiguren auf. she/hac

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Pläne für Einkaufsmarkt in Neuhaus – ohne Bürgerentscheid
Neue Pläne für Einkaufsmarkt in Neuhaus – ohne Bürgerentscheid
Neue Initiative verspricht Qualität von heimischen Höfen
Neue Initiative verspricht Qualität von heimischen Höfen
Diese Heimatrezepte wollen die Hirschbergler-Frauen erhalten
Diese Heimatrezepte wollen die Hirschbergler-Frauen erhalten
Überraschung bei den Kandidaten der PWG Schliersee
Überraschung bei den Kandidaten der PWG Schliersee

Kommentare