Unter realen Bedingungen

Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft

+
Bei einer Windenrettung seilt der Bordtechniker die Hubschrauber-Besatzung zur Einsatzstelle ab.

Bayrischzell – Noch bis Freitag geht‘s im Luftraum über dem Sudelfeld hoch her: Dort trainieren die Piloten, Windentechniker, Notärzte und Notfallsanitäter der ADAC Luftrettung aus München (Christoph 1) und Murnau (Christoph Murnau) zusammen mit vielen Bergwachten aus dem südlichen Oberbayern und dem Allgäu Einsätze mit der Rettungswinde.

In dieser Woche ist ein Großaufgebot an Rettungskräften am Sudelfeld unterwegs. Aber nicht etwa wegen eines schweren Unglücks: Bis Freitag trainiert die gemeinnützige ADAC Luftrettung Einsätze mit der Rettungswinde. Beteiligt sind alle Piloten, Bordtechniker, Notärzte, Notfallsanitäter sowie Bergwacht-Bereitschaften aus der Region. Drei verschiedene Notfall-Szenarien mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen müssen die Besatzungen bewältigen. Aufgabe des Piloten bei dem anspruchsvollen Flugmanöver ist es, den Hubschrauber möglichst ruhig über der Einsatzstelle schweben zu lassen. Der Bordtechniker steht bei geöffneter Seitentüre auf der Kufe des Hubschraubers und seilt den Notarzt und Sanitäter an der Winde zu einer Simulationspuppe ab. Nach der „Erstversorgung“ werden die medizinische Besatzung und die Puppe im Bergesack wieder in die Maschine gehievt. Herausforderung für die Retter ist es, sowohl das Bergeverfahren an sich sicher zu beherrschen als auch den Patienten unter schwierigen Bedingungen optimal zu behandeln. Die Luftretter trainieren das Manöver einmal jährlich. Ein Einsatz aus der Luft mit der Rettungswinde wird nötig, wenn der bodengebundene Rettungsdienst den Unglücksort nicht erreichen kann, erklärt der ADAC. she

Auch interessant

Meistgelesen

So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
Unbekannter prallt auf Miesbacher Parkplatz gegen Ford und haut einfach ab
Unbekannter prallt auf Miesbacher Parkplatz gegen Ford und haut einfach ab
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer
„Friseur Diana & Partner“ gegenüber HEP eingezogen
„Friseur Diana & Partner“ gegenüber HEP eingezogen

Kommentare