Ressortarchiv: Miesbach

Ehrgeiz mit Sicherheit

Ehrgeiz mit Sicherheit

Fischbachau – Es sind nun fast zwei Jahre vergangen, seit Amelie Kober (SC Miesbach) ihr letztes Weltcuprennen bestritten hat. Im März 2015  hat sich der Snowboardstar aus Fischbachau den Mittelhandknochen gebrochen. Es war der Beginn einer langen Leidenszeit, die jetzt endlich vorbei sein soll.
Ehrgeiz mit Sicherheit
Schick im Hundepelz?

Schick im Hundepelz?

Rottach-Egern – Die Vorwürfe sind schwerwiegend: Der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ ist überzeugt, dass die Firma Bogner Pelze von Marderhunden, die unter unwürdigen Bedingungen aufgezogen und verarbeitet werden, zur Kleidungsherstellung verwendet.
Schick im Hundepelz?
Vom Reider Markt nach Berlin

Vom Reider Markt nach Berlin

Vom Reider Markt nach Berlin
„Tausch wurde begrüßt“

„Tausch wurde begrüßt“

Holzkirchen – Zum Thema Verkehrsberuhigung im Ort trafen sich jüngst Vertreter der Marktgemeinde Holzkirchen mit den zuständigen Behörden. Bei der Gemeinderatssitzung berichtete Bürgermeister Olaf von Löwis vom Termin.
„Tausch wurde begrüßt“
Faktisch schuldenfrei“

Faktisch schuldenfrei“

Gmund – Stattliche Rücklagen in Höhe von 11,25 Millionen Euro und ein überschaubarer Schuldenstand von 6,43 Millionen Euro lassen die Gemeinde Gmund beruhigt in die Zukunft blicken. Bei der Gemeinderatssitzung stellte Kämmerer Georg Glas den zweiten Nachtragshaushalt für 2016 vor.
Faktisch schuldenfrei“
Tüchtiger Vater des Glanzes

Tüchtiger Vater des Glanzes

Miesbach - Seit 1998 leitet Martin Fischhaber den Waitzinger Keller in Miesbach. Jüngst hat ihn der Miesbacher Stadtrat in den Ruhestand verabschiedet.
Tüchtiger Vater des Glanzes
Tolle Eigeninitiative

Tolle Eigeninitiative

Irschenberg – Eine besondere Überraschung bescherten zwei Beamte der Kripo Rosenheim jüngst dem Kinderdorf Irschenberg.
Tolle Eigeninitiative
Hoch in die Luft

Hoch in die Luft

Tegernseer Tal/Bad Wiessee – Von Donnerstag, 27. Januar, bis Sonntag, 5. Februar, heben während der 17. Tegernseer Tal Montgolfiade rund 30 Piloten aus ganz Deutschland ab. Bei der Pressekonferenz im Hotel Askania in Bad Wiessee gab‘s viele Neuigkeiten zum bevorstehenden Spektakel.
Hoch in die Luft
Wohnungen für Bedürftige

Wohnungen für Bedürftige

Waakirchen – Um einkommensschwächeren Bürgern günstige Wohnungen anbieten zu können, hat die Gemeinde Waakirchen das alte Schaftlacher Bahnhaus erworben. Verkäuferist das BRD-Bundeseisenbahnvermögen (BEV). Die Notariatsurkunde segnete der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich ab.
Wohnungen für Bedürftige
Modern mitten in Miesbach

Modern mitten in Miesbach

Miesbach – Einen flexibel mietbaren Arbeitsplatz mitten in der Stadt – den gibt’s nun nicht mehr nur in München. Downtown Miesbach sozusagen hat im November der Coworking Space „Stadtplatz 10.0“ eröffnet. Am vergangenen Freitag präsentierte sich das Büro-Projekt beim „Tag der offenen Tür“.
Modern mitten in Miesbach
Nicht nur für Flüchtlinge

Nicht nur für Flüchtlinge

Miesbach – Am Gschwendt in Miesbach sollen Wohnungen für anerkannte Asylbewerber entstehen. Dem Vorhaben des Freistaats hat der Stadtrat in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstagabend mehrheitlich zugestimmt.
Nicht nur für Flüchtlinge
„Wunderbare Anerkennung“

„Wunderbare Anerkennung“

Landkreis –Die Alpenregion Tegernsee-Schliersee wurde am vergangenen Dienstag zum "Drehort des Jahres 2016" gekürt.
„Wunderbare Anerkennung“
Tausenden den Weg gewiesen

Tausenden den Weg gewiesen

Miesbach – „Jeder kennt ihn“, sagt Erste Polizeihauptkommissarin Katharina Schreiber, Leiterin der Polizeiinspektion Miesbach. Doch die Bürger müssen sich jetzt an ein neues Gesicht gewöhnen, Christian Rittinger geht in Ruhestand.
Tausenden den Weg gewiesen
Schneller Ersatz

Schneller Ersatz

Holzkirchen/Hausham – Damit die Kinder und Jugendlichen beim MSC Hausham nach dem fiesen Kart-Klau im November (wir haben berichtet) wieder trainieren können, ist der Verein auf Spenden angewiesen.
Schneller Ersatz
Neue Bankerl, hübsche Stauden

Neue Bankerl, hübsche Stauden

Bad Wiessee – Eine neue Fußgängerampel, neuer Asphalt und Fahrbahnteiler und eine neue Gestaltung auf der Freifläche – der Lindenplatz hat ein frisches Gesicht bekommen. Was noch fehlt, sind Pflanzen.
Neue Bankerl, hübsche Stauden
Kein Platz für Camper

Kein Platz für Camper

Gmund – Offizielles Parken für Wohnmobile auf dem Gmunder Volksfestplatz – daraus wird nun doch nichts. Hatte der Gemeinderat im September noch dafür gestimmt, Stellplätze mit entsprechender Infrastruktur für Camper zu schaffen, so gab es jetzt eine Kehrtwende: Das Ratsgremium hob seinen Beschluss auf.
Kein Platz für Camper
Wie groß ist der Nutzen?

Wie groß ist der Nutzen?

Miesbach – Der Miesbacher Stadtrat wird sich bei seiner Sitzung am morgigen Donnerstag – der öffentliche Teil beginnt um 17 Uhr – mit der Kreuzung und Verkehrsführung an der Johannisbrücke befassen.
Wie groß ist der Nutzen?
Zu massiv am Lindenplatz

Zu massiv am Lindenplatz

Bad Wiessee – Die Umgestaltung des Lindenplatzes in Bad Wiessee ist in vollem Gange. Nebenan die nächste Baustelle: Das Haus Ursula ist geschlossen, ein neues Wohn- und Geschäftshaus soll das Gebäude ersetzen. Doch den Bauantrag hat der Gemeinderat am vergangenen Donnerstag einstimmig abgelehnt.
Zu massiv am Lindenplatz
„Der Weg war mein Ziel“

„Der Weg war mein Ziel“

Rottach-Egern – Das Laufen war schon immer seine große Leidenschaft. Doch jeder Schritt ist für Damian Zmudzinski eine große Herausforderung: Seit achtzehn Jahren leidet der zweifache Familienvater aus Rottach-Egern an Morbus Bechterew.
„Der Weg war mein Ziel“
Bitte mit Vordach

Bitte mit Vordach

Miesbach – Ein geteiltes Echo hatte der Miesbacher Bauausschuss für die Pläne von Christian Olufemi. Dieser hatte den Architektenwettbewerb für ein neues Pfarrheim gewonnen (wir haben berichtet). Größe und Raumkonzept kamen bei den Stadträten gut an, für die moderne Fassade gilt dies jedoch nicht.
Bitte mit Vordach
Fischbachau hat einen Plan

Fischbachau hat einen Plan

Fischbachau – „Wir haben es geschafft, Fischbachau liebens- und lebenswerter zu machen“, lautete Bürgermeister Josef Lechners Fazit vergangene Woche im Klostersaal. Zuvor hatte er in der Bürgerversammlung ausführlich über Projekte berichtet – vom Tourismus über die Infrastruktur bis zu den Finanzen.
Fischbachau hat einen Plan
„Zustand ist nicht haltbar“

„Zustand ist nicht haltbar“

Landkreis – „Das Krankenhaus Agatharied befindet sich in ständiger Entwicklung. Allerdings reichen die OP-Kapazitäten nicht aus, um dem Bedarf gerecht zu werden“, erklärte Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag. Mehr Operationssäle müssen her.
„Zustand ist nicht haltbar“
Turnhalle soll weg

Turnhalle soll weg

Gmund – Die Gmunder Seeturnhalle wird nicht weiter als Flüchtlingsunterkunft dienen, das sanierungsbedürftige Gebäude soll abgerissen werden. Weil über die Zukunft der Halle und die Verlegung der Asylbewerber in nichtöffentlicher Sitzung diskutiert wurde, hatte es im Oktober Aufregung gegeben.
Turnhalle soll weg
Mit Technik gegen Banner?

Mit Technik gegen Banner?

Schliersee – Schon lange steht die Erneuerung der Ortseingangsbeschilderung in Schliersee im Raum. Bei seiner jüngsten Sitzung beschäftigte sich der Marktgemeinderat erneut mit dem Thema. Eingeladen war hierzu Architekt Johannes Wegmann, der seinen Entwurf vorstellte.
Mit Technik gegen Banner?
Würdevoller Rahmen

Würdevoller Rahmen

Holzkirchen – Der neue Holzkirchner Friedhof mit Bergblick wird um weitere Grabflächen erweitert: Nun wird der viel diskutierte Bau einer Aussegnungshalle realisiert. Die Trauerfeierlichkeiten bekommen dann einen würdevollen Rahmen. Für die Erweiterung sind 2,2 Millionen Euro veranschlagt.
Würdevoller Rahmen
Schüler sollen forschen

Schüler sollen forschen

Miesbach – Der Landkreis ist Bildungsregion. Im Kreisausschuss warb Landrat Wolfgang Rzehak um „Mut“, diese Auszeichnung weiter mit Leben zu füllen. Der Landkreis soll zusätzlich „MINT-Region“ werden und ein Schülerforschungszentrum erhalten. „Wir müssen das unterstützen“, betonte Rzehak.
Schüler sollen forschen
Platz in der Gesellschaft

Platz in der Gesellschaft

Miesbach/Landkreis – Das im Juli in Kraft getretene Integrationsgesetz beinhaltet ein Arbeitsmarktprogramm, das Geflüchteten den Einstieg in die Arbeitswelt der Bundesrepublik ermöglichen soll. Hierbei werden 100.000 mit Bundesmitteln finanzierte Kurzarbeitsgelegenheiten geschaffen.
Platz in der Gesellschaft
Ziel ist die Tour de Ski

Ziel ist die Tour de Ski

Schliersee – Seit Anfang Mai trainiert die 25-jährige Elisabeth Schicho aus Schliersee im Stützpunkt des Zoll Ski Teams im Allgäu. Dort hat sie sich mit ihrer Trainingsgruppe intensiv auf die Wettkampfsaison vorbereitet.
Ziel ist die Tour de Ski
Zweifel im Nachhinein

Zweifel im Nachhinein

Bad Wiessee – Einst war Florian Sareiter (CSU) Mitglied im Arbeitskreis für die Neugestaltung des Lindenplatzes in Bad Wiessee. Heute plagen ihn Zweifel ob dessen Verkehrstüchtigkeit.
Zweifel im Nachhinein
Ohne neue Schulden

Ohne neue Schulden

Miesbach – Für Landrat Wolfgang Rzehak steht nur „eine gute und eine schlechte Lösung“ zur Wahl. Letztere wäre die Sanierung des ehemaligen Landwirtschaftsamtes und der Hauswirtschaftsschule. Diese Variante wäre mit Kosten von knapp 13,3 Millionen Euro aber nur um rund 1,2 Millionen Euro günstiger als ein Ersatzbau.
Ohne neue Schulden
Mehr Ruhe für die Gemeinden

Mehr Ruhe für die Gemeinden

Valley/Holzkirchen – Nachdem die Gemeinde Weyarn jüngst in Sachen Lärmschutz bereits ein gutes Stück vorangekommen ist (wir haben berichtet), rücken nun auch Maßnahmen für Valley und Holzkirchen in Sicht.
Mehr Ruhe für die Gemeinden
Der Traum von der WM

Der Traum von der WM

Fischbachau – Für Marlene Schmotz hat der Skiwinter begonnen. Die sympathische 22-Jährige aus Fischbachau verpasste aufgrund einer schweren Verletzung die gesamte Saison 2015/2016. Der Bruch des Sprunggelenkes, den sie sich beim Riesenslalomtraining Ende 2015 zugezogen hatte, ist bestens verheilt.
Der Traum von der WM
„Wirkliche Heimstätte“

„Wirkliche Heimstätte“

Rottach-Egern – Drangvolle Enge herrschte bei der offiziellen Eröffnung des neuen Caritas-Mehrgenerationenhauses am vergangenen Freitag.
„Wirkliche Heimstätte“