Ressortarchiv: Miesbach

Otterfinger Autor Volker Camehn bringt dritten Gedichtband heraus

Otterfinger Autor Volker Camehn bringt dritten Gedichtband heraus

Holzkirchen – „Meine Inspiration hole ich mir hauptsächlich aus meinem Freundeskreis. Woher auch sonst. Nur durch Betrinken geht‘s ja auch nicht“, feixt Autor Volker Camehn. Der Otterfinger bringt in diesen Tagen seinen mittlerweile dritten Gedichtband „Die meisten Unfälle passieren im Haushalt“ heraus. Worum es in seinen Texten genau geht, will er beim Gespräch am vergangenen Mittwoch lieber nicht auseinanderdröseln, um seinen Lesern die eigene Interpretation nicht zu verderben. Eine Bitte hat er jedoch an die Menschen.
Otterfinger Autor Volker Camehn bringt dritten Gedichtband heraus
BDKJ-Bundesvorsitzende: Lisi Maier wiedergewählt

BDKJ-Bundesvorsitzende: Lisi Maier wiedergewählt

Irschenberg – Großer Vertrauensvorschuss für Lisi Maier: Einstimmig wurde die Irschenbergerin jüngst als hauptamtliche Bundesvorsitzende des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) wiedergewählt.
BDKJ-Bundesvorsitzende: Lisi Maier wiedergewählt
Impressionen: Haushamer Volksfest

Impressionen: Haushamer Volksfest

Impressionen: Haushamer Volksfest
Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 der Rundschau DasGelbeBlatt: Jetzt mitmachen und gewinnen!

Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 der Rundschau DasGelbeBlatt: Jetzt mitmachen und gewinnen!

König Fußball regiert wieder – doch wer wird am Ende die Krone tragen? Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 messen sich die besten Fußball-Nationen der Welt in Russland. 32 Teams spielen um den Cup in insgesamt 64 Partien. Aber was wäre das Mitjubeln und Mitfiebern ohne Mittippen? Geben Sie Ihre Prognose bei unserem WM-Tippspiel unter www.tippspiel-2018.de ab und gewinnen Sie Preise im Wert von über 5.000,00 Euro.
Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 der Rundschau DasGelbeBlatt: Jetzt mitmachen und gewinnen!
Miesbach bekommt bei der zweiten Runde den Zuschlag / Start ab 2019

Miesbach bekommt bei der zweiten Runde den Zuschlag / Start ab 2019

Miesbach/Landkreis – Manchmal zahlt sich Geduld aus: Im zweiten Anlauf ist der Landkreis nun doch noch zur MINT-Region – „MINT“ steht für die Themenbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – erklärt worden. Nach der Ablehnung vor einem Jahr war die erneute Bemühung des Landkreises um die Förderung erfolgreich.
Miesbach bekommt bei der zweiten Runde den Zuschlag / Start ab 2019
44-Jähriger wird vermisst

44-Jähriger wird vermisst

Landkreis – Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd meldet, wird der 44-jährige Martin Mähner aus Bruckmühl seit dem gestrigen Montag vermisst. Die letzte bekannte Spur führt nach München.
44-Jähriger wird vermisst
Informationen zum aktuellen Stand der Miesbacher Marktplatzumgestaltung

Informationen zum aktuellen Stand der Miesbacher Marktplatzumgestaltung

Miesbach – Bei der jüngsten öffentlichen Stadtratssitzung informierten Architekt Thomas Schneider und Dirk Thelemann (CSU) über den aktuellen Stand der Planungen zur Marktplatzumgestaltung. Für die Pläne der Arbeitsgruppe Marktplatz, die mit Zweitem Bürgermeister Paul Fertl (SPD), Astrid Güldner (Grüne), Markus Seemüller (FW) und Thelemann selbst parteiübergreifend besetzt ist, gab es im Großen und Ganzen breite Zustimmung.
Informationen zum aktuellen Stand der Miesbacher Marktplatzumgestaltung
Schliersee: Bei der 24-Stunden-Trophy gibt es nur Gewinner

Schliersee: Bei der 24-Stunden-Trophy gibt es nur Gewinner

Schliersee – Bei den Wanderungen der 24-Stunden-Trophy standen am vergangenen Wochenende das Wandererlebnis rund um die Uhr, die Attraktionen an der Strecke und das Kennenlernen der eigenen Grenzen im Vordergrund, nicht der Wettbewerbscharakter. Die Schönheit des oberbayerischen Voralpenlandes zu erwandern und dabei die Schattierungen und Herausforderungen eines ganzen Wandertages am eigenen Leib zu spüren, ist die Quintessenz der Veranstaltung.
Schliersee: Bei der 24-Stunden-Trophy gibt es nur Gewinner
In einer Stunde und 20 Minuten von München auf die Piste im Sudelfeld?

In einer Stunde und 20 Minuten von München auf die Piste im Sudelfeld?

Bayrischzell – Am Sudelfeld wurde in den vergangenen Jahren massiv investiert. Belohnt wurden die Bergbahnen Sudelfeld mit einem guten Winter und einem guten Umsatz. Der nächste Modernisierungsschritt soll die Anbindung von Bayrischzell ins Skigebiet sein. Der nostalgisch anmutende Einzelsessellift aus den 60er Jahren hat ausgedient. An gleicher Stelle einfach einen neuen Lift mit mehr Kapazität oder eine Seilbahn zu bauen, ist aufgrund der Trassenführung und der Nähe zum Andreas-Stüberl nicht möglich.
In einer Stunde und 20 Minuten von München auf die Piste im Sudelfeld?
Wendelsteinsteinbahn neuer Leistungspartner der TegernseeCard

Wendelsteinsteinbahn neuer Leistungspartner der TegernseeCard

Tegernsee – Die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT)präsentiert einen neuen Leistungspartner der TegernseeCard: die Wendelsteinbahn. Inhaber der Gästekarte können nun ab einem Aufenhalt von mindestens drei Nächten die Berg- und Talfahrt der Seilbahn während ihres Urlaubs einmalig zum halben Preis nutzen.
Wendelsteinsteinbahn neuer Leistungspartner der TegernseeCard
Naturfreundestraße: Ausbaumöglichkeiten vorgestellt / Petition für Baumerhalt

Naturfreundestraße: Ausbaumöglichkeiten vorgestellt / Petition für Baumerhalt

Hausham – Die Naturfreundestraße – genauer ihr Ausbau – war das große Thema der jüngsten Haushamer Bürgerversammlung. Warum dieser wichtig ist, war gut nach der Veranstaltung zu beobachten: Kaum hatten sich die Zuhörer aus dem zuvor vollen Saal des Alpengasthofs „Glück Auf“ zu ihren Autos begeben, wurde der Weg durch die Naturfreundestraße für entgegenkommende Autofahrer zur Geduldsprobe. Denn sie mussten zwischen den auf ihrer Straßenseite geparkten Wagen verharren, bis die Wagenkolonne Richtung Bahnübergang an ihnen vorbeigezogen war. Mehr Platz muss also her, damit der Verkehr besser fließen kann. Wie das aussehen könnte, erklärte Michael Schütte, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Dippold & Gerold bei der Bürgerversammlung.
Naturfreundestraße: Ausbaumöglichkeiten vorgestellt / Petition für Baumerhalt
Umzug des Schlierseer Kindergartens könnte sich dennoch verzögern

Umzug des Schlierseer Kindergartens könnte sich dennoch verzögern

Schliersee – Einen voraussichtlich vorletzten Sachstandsbericht zum Kindergartenanbau an das Heimatmuseum gab Architekt Johannes Wegmann in der jüngsten Schlierseer Gemeinderatssitzung. „Der Kindergarten ist funktionstüchtig“, berichtete Wegmann. Die Möbel seien aufgebaut und alles bereit. Es gibt nur noch Restarbeiten zwischen dem neuen Gebäude und dem Heimatmuseum – in der Fuge. Dennoch steht zur Diskussion, ob der Umzug des Kindergartens nochmal verschoben werden soll.
Umzug des Schlierseer Kindergartens könnte sich dennoch verzögern
Weyarn unterzeichnet Partnerschaft mit Terre del Reno

Weyarn unterzeichnet Partnerschaft mit Terre del Reno

Weyarn – Nicht weniger als einen roten Teppich hatten Gemeinde und Akteure der neuen Kommune Terre del Reno der Weyarner Delegation beim offiziellen Empfang ausgerollt. Vor etwas mehr als einem Jahr war die ehemals selbstständige Weyarner Partnergemeinde Mirabello in die neugeschaffene Gemeinde Terre del Reno eingegliedert worden. Beide Seiten sind sich sicher: Die Zusammenarbeit solle weiterbestehen. Deshalb hatte eine Delegation aus Terre del Reno samt Bürgermeister Roberto Lodi Weyarn bereits im Dezember besucht – samt Eintrag ins Goldene Buch und Besuch des Christkindlmarktes.
Weyarn unterzeichnet Partnerschaft mit Terre del Reno
Vortrag von BSI-Präsident Arne Schönbohm zum Thema Datensicherheit

Vortrag von BSI-Präsident Arne Schönbohm zum Thema Datensicherheit

Mitterdarching – Hacker-Attacken rücken das ThemaCybersicherheit immer öfter in den öffentlichen Fokus. Die CSU-Ortsverbände Valley, Otterfing, Holzkirchen, Warngau und Weyarn haben daher zu einem Informations- und Diskussionsabend „Cyber Security – Wie sicher sind meine Daten im Netz?“ in den Darchinger Hof in Mitterdarching eingeladen. Referent war Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). In kurzen und prägnanten Worten erklärte Deutschlands oberster IT-Sicherheitsdienstleister den vielen Zuhörern, um was es bei dem Thema geht und wie gefährlich es sein kann, den Kopf in den Sand zu stecken.
Vortrag von BSI-Präsident Arne Schönbohm zum Thema Datensicherheit
Mittelschule Miesbach verabschiedet Rektor Peter Müller

Mittelschule Miesbach verabschiedet Rektor Peter Müller

Miesbach – „Was mich an dieser Schule immer stolz gemacht hat, ist die Gesprächskultur an der Mittelschule Miesbach untereinander“, sagte Rektor Peter Müller am Freitag vergangener Woche im Zuge seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Seit dem Jahr 2005 hat Müller der Schule vorgestanden, 40 Jahre seines Berufslebens hat er verschiedenen Schulen gewidmet.
Mittelschule Miesbach verabschiedet Rektor Peter Müller
TuS Holzkirchen 0:0 gegen 1860 München II zum Abschied von Trainer Sugzda

TuS Holzkirchen 0:0 gegen 1860 München II zum Abschied von Trainer Sugzda

Holzkirchen – Der letzte Bayernliga-Spieltag der Saison war für die Fußballer des TuS Holzkirchen der perfekte Saisonabschluss. Knapp 500 Zuschauer wollten noch einmal, trotz drohender Gewitter, das Heimspiel gegen den TSV 1860 München II verfolgen und gaben so der Partie einen würdigen Rahmen.
TuS Holzkirchen 0:0 gegen 1860 München II zum Abschied von Trainer Sugzda
Kreissparkasse eröffnet neue Geschäftsstelle an der Alten Tegernseer Straße in Hausham

Kreissparkasse eröffnet neue Geschäftsstelle an der Alten Tegernseer Straße in Hausham

Hausham – Mit dem Konzept „Digital und persönlich vor Ort“ hat die Kreissparkasse am vergangenen Dienstag ihre neue Geschäftsstelle an der Alten Tegernseer Straße 39 in Hausham eröffnet. Auf deutlich weniger Raum arbeiten hier, wie in der alten Geschäftsstelle auch, acht bis zehn Mitarbeiter. Als Vertreterin des Bürgermeisters lobte Gemeinderätin Marlies Fellermeier-Liebl die neue Geschäftsstelle als „Herzstück der neuen Ortsmitte“ und die Sparkasse als vertrauensvollen und angenehmen Vertragspartner. Wie berichtet hat die Gemeinde die alte Geschäftsstelle gekauft und nutzt das Gebäude nach einer Umbauphase als neues Rathaus.
Kreissparkasse eröffnet neue Geschäftsstelle an der Alten Tegernseer Straße in Hausham
Wieder Warnung vor Enkeltrick

Wieder Warnung vor Enkeltrick

Landkreis - Weil es seit den Mittagsstunden des heutigen Donnerstages immer wieder zu betrügerischen Anrufen im Raum Rosenheim gekommen ist, warnt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd erneut vor dem sogenannten Enkeltrick.
Wieder Warnung vor Enkeltrick
Crachia Hausham bestätigt Vorstand / Fritz Wirth ist Ehrengeneral

Crachia Hausham bestätigt Vorstand / Fritz Wirth ist Ehrengeneral

Hausham – Nach einem Vierteljahrhundert legte Fritz Wirth, Sieben-Sterne-Generalfeldmarschall der Faschingsgesellschaft Crachia Hausham, heuer sein Amt nieder. Das 25 Jahre dauernde Engagement musste gewürdigt werden, fanden die Crachia-Mitstreiter und ernannten Wirth bei der jüngsten Hauptversammlung zum Ehrengeneral. Doch das war nicht die einzige Ehrung des Treffens, bei dem auch Vorstandswahlen abgehalten wurden.
Crachia Hausham bestätigt Vorstand / Fritz Wirth ist Ehrengeneral
Maria Noichl (SPD) stellt Berufsschülern Arbeit im EU-Parlament vor

Maria Noichl (SPD) stellt Berufsschülern Arbeit im EU-Parlament vor

Miesbach – Welche Rolle nimmt die Europäische Union beim Syrienkonflikt ein? Welche Meinung hat die Abgeordnete zu geplanten Diesel-Fahrverboten? Wie geht es mit der Flüchtlingspolitik der EU weiter? Diese und viele andere aktuelle Fragen diskutierte Maria Noichl, seit 2014 für die SPD im Europäischen Parlament, jüngst mit Auszubildenden der Berufsschule Miesbach.
Maria Noichl (SPD) stellt Berufsschülern Arbeit im EU-Parlament vor
Wer hat Popeye gesehen?

Wer hat Popeye gesehen?

Wall - Am Pfingstsamstag wollte Julia Obermüller aus Wall um 17 Uhr ihrem Hund Popeye gerade sein Halsband anlegen, als ihn ein Donnerschlag erschreckte und er panisch aus der Haustür rannte. Seither ist der Hound-Rüde verschwunden. Die Familie bittet um Mithilfe, damit ihr Popeye schnell wieder daheim ist.
Wer hat Popeye gesehen?
Diskussion um Sondergebiet Transport / Schönauer: „Mit Bedacht gewählt“

Diskussion um Sondergebiet Transport / Schönauer: „Mit Bedacht gewählt“

Irschenberg – Das Transportunternehmen Lettenbichler geht an seinem Firmensitz in Sinnetsbichl der Platz aus. Der Inhaber würde deshalb gerne innerhalb der Gemeindegrenzen umziehen. Im vergangenen Jahr hat der Irschenberger Gemeinderat nach ausgiebigen Beratungen die erforderliche Änderung des Flächennutzungsplans für ein Sondergebiet Transport in Buchbichl auf den Weg gebracht. Bis auf Hans Maier (aktive Bürger) sehen das der Gemeinderat und Bürgermeister Hans Schönauer als eine gute Lösung. Schließlich kann die Gemeinde dann weiterhin auf die Gewerbesteuereinnahmen der Firma zählen. Absolut unakzeptabel findet das der Bund Naturschutz. Entsprechend ausführlich war die dazu eingegangene Stellungnahme von Manfred Burger, Chef der BN-Kreisgruppe.
Diskussion um Sondergebiet Transport / Schönauer: „Mit Bedacht gewählt“
Fieranten künftig jeden Freitagvormittag auf dem Zentralparkplatz in Bad Wiessee

Fieranten künftig jeden Freitagvormittag auf dem Zentralparkplatz in Bad Wiessee

Bad Wiessee – Jetzt liegt es an den Kunden. Nur wenn sie das Angebot auch nutzen, wird der neue Bad Wiesseer Wochenmarkt ein Erfolg. Die Gemeinde hat dafür alle Rahmenbedingungen geschaffen, findet Geschäftsleiter Hilmar Danzinger. Am kommenden Freitag erfolgt der Neustart.
Fieranten künftig jeden Freitagvormittag auf dem Zentralparkplatz in Bad Wiessee
22-Jähriger stirbt nach Blitzeinschlag

22-Jähriger stirbt nach Blitzeinschlag

Schliersee - Zwei Wanderer waren am gestrigen Pfingstmontag gerade zwischen dem Westgipfel des Brecherspitz und der Kapelle St. Leonhard unterwegs, als sie von einem Gewitter überrascht wurden. Für einen der beiden, einen 22-jährigen Münchner, hatte dies tödliche Folgen.
22-Jähriger stirbt nach Blitzeinschlag
Steigende Wasserpreise einer der wenigen Aufreger bei Valleyer Bürgerversammlung

Steigende Wasserpreise einer der wenigen Aufreger bei Valleyer Bürgerversammlung

Valley – Bei der Bürgerversammlung im Gasthaus „Zum Kirchenwirt“ hatte Valleys Bürgermeister Andreas Hallmannsecker wenig Besorgniserregendes vorzutragen. Lediglich die Verteuerung der Abgaben für Wasser und Abwasser wird die Valleyer demnächst direkt betreffen. Dran bleiben möchte Hallmannsecker bei den Themen Autobahn-Lärmschutz, Hochwasserschutz und Breitbandausbau. Ebenso sollen die Situation der Kindergärten verbessert und neue Wege der Energiegewinnung geprüft werden.
Steigende Wasserpreise einer der wenigen Aufreger bei Valleyer Bürgerversammlung
Amphibienschutzaktion: Helfer können sich Krötenrückgang nicht erklären

Amphibienschutzaktion: Helfer können sich Krötenrückgang nicht erklären

Holzkirchen – Weniger Erdkröten, aber deutlich mehr Grasfrösche und Teichmolche hat die BN-Ortsgruppe Holzkirchen in diesem Frühling gezählt. Vor allem der Bereich am Teufelsgraben bereitet den Amphibienhelfern Sorgen, denn hier fanden sie heuer – gemäß dem Trend der vergangenen Jahre – deutlich weniger Kröten vor.
Amphibienschutzaktion: Helfer können sich Krötenrückgang nicht erklären
Bergbaumuseum Hausham: Gemeinde bekennt sich klar zum Erhalt der Sammlung

Bergbaumuseum Hausham: Gemeinde bekennt sich klar zum Erhalt der Sammlung

Hausham – Beim diesjährigen Internationalen Museumstag zog das Haushamer Bergbaumuseum wieder viele Besucher an. In dem liebevoll gestalteten Museum im Keller des Rathauses werden über 100 Jahre Haushamer Bergbaugeschichte durch viele Exponate und Dokumente erlebbar. Durch den geplanten Umzug des Rathauses im Sommer 2019 verliert das Museum aber seine Bleibe. Der Plan, es in das Ensemble des Förderturms des Klenzeschachtes neu zu installieren, ist zwar schon weit gediehen, aber momentan scheinbar ins Stocken geraten. Da der Umzug in neue Räumlichkeiten eine nicht unerhebliche Zeit in Anspruch nimmt, wird es schon langsam eng, befürchtet der Interessenkreis Bergbaumuseum.
Bergbaumuseum Hausham: Gemeinde bekennt sich klar zum Erhalt der Sammlung
Freiwillige Feuerwehr Miesbach startet ins Jubiläumsjahr / Großer Umzug am 8. Juli

Freiwillige Feuerwehr Miesbach startet ins Jubiläumsjahr / Großer Umzug am 8. Juli

Miesbach – Zwei große Feuersbrünste forderten in den Jahren 1527 und 1783 hohen Tribut von der heutigen Stadt Miesbach. Helfen konnten sich die Menschen damals nur selbst, denn eine Feuerwehr gab es in Miesbach noch nicht. Die Eindrücke der Brandkatastrophe veranlassten Vogteirichter Freiherr Ignatz von Obernberg schließlich, für bessere Feuerlöscheinrichtungen zu sorgen. Bis zu Gründung der Freiwilligen Feuerwehr sollte es aber noch einige Jahre dauern. Am 16. Dezember 1868 wurde schließlich innerhalb des TV Miesbach eine Turnerfeuerwehr aus der Taufe gehoben, die Sparte ging 1887 in der neu gegründeten Freiwilligen Feuerwehr Miesbach auf. Heuer blicken die Floriansjünger auf 150 ereignisreiche Jahre zurück.
Freiwillige Feuerwehr Miesbach startet ins Jubiläumsjahr / Großer Umzug am 8. Juli
Planung für das Gebiet am Wolfsee steht: Bebauung auf der Hälfte des Areals

Planung für das Gebiet am Wolfsee steht: Bebauung auf der Hälfte des Areals

Fischbachau – Noch weisen an der Staatsstraße Schilder auf den Campingplatz hin. Doch es sind nur noch gut fünf Monate, dann ist Schluss am Wolfsee. Der Campingplatz macht zu, für immer. Und das gesamte Areal bekommt ein neues Gesicht. Die Gemeinde Fischbachau hat den Flächennutzungsplan geändert und schafft dort ein Wohngebiet. Den entsprechenden Bebauungsplan hat der Gemeinderat am Montagabend mit großer Mehrheit gebilligt.
Planung für das Gebiet am Wolfsee steht: Bebauung auf der Hälfte des Areals
Spatenstich für das neue Wiesseer Badehaus mit Bauministerin Ilse Aigner

Spatenstich für das neue Wiesseer Badehaus mit Bauministerin Ilse Aigner

Bad Wiessee – Der symbolische Spatenstich für das neue Jodschwefelbad in Bad Wiessee am Donnerstagabend hat für Peter Höß eine Epoche abgeschlossen. „Und die Tür für eine erfolgreiche Zukunft aufgemacht“, sagte der Bürgermeister. Der Neubau nach einem Entwurf von Matteo Thun soll dem Ort zu neuem Glanz verhelfen. Bauministerin Ilse Aigner, die ebenfalls zum Spaten griff, erwartet nicht weniger als ein touristisches „Flaggschiff“ für die Region.
Spatenstich für das neue Wiesseer Badehaus mit Bauministerin Ilse Aigner
Haushamer Volksfest: Probezapfen in Reutberg / Familienfreundliches Programm

Haushamer Volksfest: Probezapfen in Reutberg / Familienfreundliches Programm

Hausham/Reutberg – Von Freitag, 8., bis Sonntag, 17. Juni, steigt auf dem Festplatz an der Schlierach wieder das traditionelle Haushamer Volksfest. Der örtliche Gewerbeverein (GVH) als Veranstalter wollte nichts dem Zufall überlassen. Daher reiste kürzlich eine Delegation des Vereins mit Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind für eine Qualitätskontrolle zur Klosterbrauerei Reutberg. Nach dem gelungenen Anzapfen eines Probefasses des zum Ausschank kommenden Bieres und einem ersten Schluck stellte Zangenfeind anerkennend nickend fest: „Wirklich sehr süffig!“ Eine Bewertung, der sich alle Testverkoster uneingeschränkt und gut gelaunt anschlossen.
Haushamer Volksfest: Probezapfen in Reutberg / Familienfreundliches Programm
Michael Janski ist Leiter der Autobahnpolizei Holzkirchen

Michael Janski ist Leiter der Autobahnpolizei Holzkirchen

Holzkirchen – Johannes Klinger, Leiter der Autobahnpolizeistation Holzkirchen, hat seine Führungsbewährung beendet. Jüngst wurde er feierlich von Polizeipräsident Robert Kopp verabschiedet. Seine Nachfolge als Dienststellenleiter tritt nun der Erste Polizeihauptkommissar Michael Janski an.
Michael Janski ist Leiter der Autobahnpolizei Holzkirchen
Hundhamer Floriansjünger üben gemeinsame Einsätze mit Nachbarwehren

Hundhamer Floriansjünger üben gemeinsame Einsätze mit Nachbarwehren

Hundham – Für ihre Mai-Übung probte die Freiwillige Feuerwehr Hundham jüngst zusammen mit den Kollegen aus Elbach und Niklasreuth den Brandfall. Die Übung fand an einem abbruchreifen Haus in Hundham statt. Hierbei sollte das Zusammenspiel der Nachbarwehren in unterschiedlichen Einsatzszenarien durchgespielt werden.
Hundhamer Floriansjünger üben gemeinsame Einsätze mit Nachbarwehren
Ammer und Buntz-Jennerwein verlassen Marktgemeinderat / Nachfolger vereidigt

Ammer und Buntz-Jennerwein verlassen Marktgemeinderat / Nachfolger vereidigt

Holzkirchen – An ungewohnter Stelle nahm Irmi Ammer jüngst im Holzkirchner Marktgemeinderat Platz: Nicht etwa vom Ratstisch aus verfolgte sie die Sitzung, sondern aus dem Zuschauerraum. 28 Jahre lang hatte sich Ammer als Rätin in Holzkirchen engagiert vor allem für Kinder und Ältere eingesetzt, jüngst übergab sie ihren Platz in der SPD-Fraktion an Sohn Simon Ammer. Aber auch seitens der FWG-Fraktion hat es eine Veränderung gegeben: Genau wie Ammer war auch Wolfgang Buntz-Jennerwein 28 Jahre lang teil des Holzkirchner Gremiums. Aus gesundheitlichen Gründen hatte er zuletzt nicht mehr an den Sitzungen teilnehmen können. Ihm folgt Peter Gerhold nach.
Ammer und Buntz-Jennerwein verlassen Marktgemeinderat / Nachfolger vereidigt
Drei Jahre nach Erdbeben in Nepal 2015: Eröffnung des neuen Paphlu-Hospitals

Drei Jahre nach Erdbeben in Nepal 2015: Eröffnung des neuen Paphlu-Hospitals

Bad Wiessee – Mit vier handgefertigten Zertifikaten kam die Wiesseerin Ingrid Versen als Vorsitzende der Sir Edmund Hillary-Stiftung Deutschland vor kurzem nach einem einwöchigem Aufenthalt in Nepal zurück an den Tegernsee. Neben der Urkunde der nepalesischen Regierung, unterzeichnet vom Vize-Präsidenten, einer vom Gesundheitsministeriums und einer des Sherpa-Komitees hatte Versen die Dokumentation als neues Ehrenmitglied des weltweit bekannten „Himalayan Trust“ im Gepäck. Letztere wurde ihr sowie dem deutschen Vize-Vorsitzenden Manfred Häupl anlässlich eines Festakts in der Hauptstadt Kathmandu überreicht. Eine hohe Ehre, die auch Tage zuvor den Bergsteigern Reinhold Messner, Peter Habeler und Wolfgang Nairz in 4000 Metern Höhe vor dem Hillary-Hospital in Khunde galt. Die Erstbesteiger des Mount Everest ohne künstlichen Sauerstoff 1978 hatten einen Trakt des höchsten Hospitals der Welt finanziert, der beim Erdbeben 2015 zerstört wurde.
Drei Jahre nach Erdbeben in Nepal 2015: Eröffnung des neuen Paphlu-Hospitals
Mehrgenerationenprojekt an der Dr.-Scheid-Straße ist fertig

Mehrgenerationenprojekt an der Dr.-Scheid-Straße ist fertig

Bad Wiessee – 14 Wohnungen unter einem Dach sind nichts Besonderes. Der Neubau an der Dr.-Scheid-Straße in Bad Wiessee ist es dennoch: Denn hier sollen Jung und Alt nicht nur nebeneinander leben, sondern sich im Alltag unterstützen. Ab sofort. Das rund 3 Millionen Euro teure Mehrgenerationenprojekt füllt sich jetzt mit Leben.
Mehrgenerationenprojekt an der Dr.-Scheid-Straße ist fertig
Erneuerung der Kreuzung am Windfeld / Nordgraben erst im kommenden Jahr

Erneuerung der Kreuzung am Windfeld / Nordgraben erst im kommenden Jahr

Miesbach – Die Kreuzung beim Hagebaumarkt ist allles andere als übersichtlich. Für Verwirrung sorgt mitunter der Granit-Einzeiler, der quer durch die Vorfahrtsstraße vom Nordgraben führt. Im Bauausschuss vergangene Woche war ein möglicher Umbau Thema, Markus Baumgartner (CSU) hatte dazu den Antrag gestellt.
Erneuerung der Kreuzung am Windfeld / Nordgraben erst im kommenden Jahr
Raiffeisenbank spendiert Sitzgelegenheit / Senioren rasten gern vor Waitzinger Keller

Raiffeisenbank spendiert Sitzgelegenheit / Senioren rasten gern vor Waitzinger Keller

Miesbach – Eine blaue Parkbank lädt seit kurzem vor dem Waitzinger Keller in Miesbach zum Niedersitzen ein. Vor allem Bewohner aus dem benachbarten Seniorenheim nutzen das Angebot gerne.
Raiffeisenbank spendiert Sitzgelegenheit / Senioren rasten gern vor Waitzinger Keller
Bei bestem Wetter: Rund 1550 Teilnehmer bei Sixtus-Lauf in Schliersee

Bei bestem Wetter: Rund 1550 Teilnehmer bei Sixtus-Lauf in Schliersee

Schliersee – Petrus war den Teilnehmern des siebten Sixtus-Laufs-Schliersee am vergangenen Samstag wohlgesonnen und so erfreuten sich die rund 1550 Teilnehmer an den herrlichen äußeren Bedingungen. Die Läufer und Walker hatten in den verschiedenen Altersklassen drei Strecken zur Auswahl.
Bei bestem Wetter: Rund 1550 Teilnehmer bei Sixtus-Lauf in Schliersee
Work Microwave GmbH: Neues Leben auf dem ehemaligen Panasonic Gelände

Work Microwave GmbH: Neues Leben auf dem ehemaligen Panasonic Gelände

Holzkirchen – Im Oktober 2017 hat die Eckpfeiler Immobilien Gruppe von der Panasonic Electric Works Europe AG das rund 20.000 Quadratmeter große Grundstück im Gewerbegebiet Holzkirchen erworben. Nun gab das Unternehmen den Abschluss eines ersten Mietvertrages mit Work Microwave als Ankermieter bekannt. Die Work Microwave ist ein seit über 30 Jahren in Holzkirchen ansässiges, expandierendes Mittelstandsunternehmen der High-Tech-Branche mit rund 90 Mitarbeitern. Um die Flächen den Erfordernissen des neuen Mieters anzupassen, werden bis zum geplanten Einzugstermin am 1. Oktober noch Umbaumaßnahmen und Modernisierungen vorgenommen. Insbesondere sind für die Herstellung sensibler Hochleistungsgeräte im Bereich der Satelliten-Navigation und Kommunikation sowie der Radartechnologien und Messtechnik noch leistungsfähigere Klimaanlagen notwendig.
Work Microwave GmbH: Neues Leben auf dem ehemaligen Panasonic Gelände
Crowdfunding der Raiffeisenbank im Oberland: Erste Projekte erhalten Geld

Crowdfunding der Raiffeisenbank im Oberland: Erste Projekte erhalten Geld

Miesbach – Dass die Raiffeisenbank im Oberland über eine Crowdfunding-Plattform Projekte in den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen unterstützt, ist nur logisch. Die Raiffeisenbanken haben sich unter dem Motto „Was einer nicht schafft, schaffen viele“ gegründet, erklärte Hubert Stehr. „Im Grund ist das Crowdfunding heute nichts anderes“, machte der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank im Oberland deutlich. Am Freitag vergangener Woche überreichte er die ersten drei Spendenschecks.
Crowdfunding der Raiffeisenbank im Oberland: Erste Projekte erhalten Geld
Zuchtverband Miesbach und Gäste ehren ehemaligen Vorsitzenden

Zuchtverband Miesbach und Gäste ehren ehemaligen Vorsitzenden

Miesbach – Nach 16 ereignisreichen Jahren ging jüngst die Ära Balthasar „Hausl“ Biechl aus Hofberg (Feldkirchen-Westerham) als Vorsitzender des Zuchtverbandes Miesbach endgültig zu Ende. Für seine Verdienste um den Verband wurde Biechl durch den Verbandsausschuss einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Um dies zu feiern, fanden sich jüngst neben Biechls Familie und Ehrengästen auch alle aktuellen Mitarbeiter und frühere Weggefährten, insgesamt fast 100 Personen, in der Kantine der Oberlandhalle ein.
Zuchtverband Miesbach und Gäste ehren ehemaligen Vorsitzenden
Verein „Unser Wasser“ informiert über geplante Wasserschutzzone / Klare Forderung an den Landrat

Verein „Unser Wasser“ informiert über geplante Wasserschutzzone / Klare Forderung an den Landrat

Miesbach – Voriges Wochenende hatte das Biogut Wallenburg zum Tag der offenen Tür geladen. Der Verein „Unser Wasser“ machte dabei an seinem Stand gegen die Neuausweisung des Wasserschutzgebiets Thalham-Reisach-Gotzing mobil. Die klare Botschaft: Die im Verfahren geforderten Verschärfungen des bestehenden Wasserschutzgebietes schaden dem Landkreis und seinen Bürgern und erhöhen nicht die Qualität des Münchner Trinkwassers.
Verein „Unser Wasser“ informiert über geplante Wasserschutzzone / Klare Forderung an den Landrat
Eindrucksvoller Aktionstag auf Gut Kaltenbrunn / Uli Hoeneß zu Gast

Eindrucksvoller Aktionstag auf Gut Kaltenbrunn / Uli Hoeneß zu Gast

Landkreis/Gmund – Kinder und Jugendliche nachhaltig zu fördern, das hat sich der Schulschachverein Landkreis Miesbach – er wurde vor sieben Jahren ins Leben gerufen – auf die Fahne geschrieben. Inzwischen nehmen jährlich etwa 700 Schüler an den Kursen zum königlichen Spiel teil. Bei einem Aktionstag am vergangenen Sonntag auf Gut Kaltenbrunn wurde das erfolgreiche Schulschach-Projekt mit Familien, Freunden und zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Mit von der Partie: Uli Hoeneß.
Eindrucksvoller Aktionstag auf Gut Kaltenbrunn / Uli Hoeneß zu Gast
Zweite „EmobilEmotion – Tegernseer Stromlinien“ in Rottach-Egern

Zweite „EmobilEmotion – Tegernseer Stromlinien“ in Rottach-Egern

Rottach-Egern – Bereits zum zweiten Mal konnten sich am Sonntag Interessierte, dieses Jahr auf dem Parkplatz des Rottacher Seeforums, über E-Mobilität und nachhaltige sowie klimafreundliche Fortbewegungsmittel informieren. Dabei ging es auf der „EmobilEmotion – 2. Tegernseer Stromlinien“ nicht nur um Infos – eine bunte Autopalette stand für eine Probefahrt bereit und überzeugte etliche Besucher mit Geräuscharmut und rasanter Beschleunigung.
Zweite „EmobilEmotion – Tegernseer Stromlinien“ in Rottach-Egern
Festschrift und Ausstellung im Rathaus zeigen 100 Jahre Stadt Miesbach

Festschrift und Ausstellung im Rathaus zeigen 100 Jahre Stadt Miesbach

Miesbach – So voll ist das Foyer des Miesbacher Rathauses selten. Dicht drängten sich dort die Bürger am vergangenen Sonntagvormittag. Sie feierten 100 Jahre Stadterhebung – auf den Tag genau. Was in den vergangenen einhundert Jahren in Miesbach passierte, gibt‘s jetzt in einem neuen Buch nachzulesen. Und eine Ausstellung im Rathaus zeigt zudem, wie sich die Stadt in dieser Zeit veränderte.
Festschrift und Ausstellung im Rathaus zeigen 100 Jahre Stadt Miesbach
Galerie: Wallfahrt nach Birkenstein

Galerie: Wallfahrt nach Birkenstein

Fischbachau – Traditionell fand an Christi Himmelfahrt die Trachtenwallfahrt des Oberlandler Gauverbands statt. Bereits seit 1923 treffen sich die Trachtler zur gemeinsamen Wallfahrt nach Birkenstein. Das Gaugebiet erstreckt sich von Penzberg bis Bad Aibling und von München bis Bayrischzell.
Galerie: Wallfahrt nach Birkenstein
Frühlingsfest: Turbulenter Start für Polizei / Alkoholverbot „größtenteils eingehalten“

Frühlingsfest: Turbulenter Start für Polizei / Alkoholverbot „größtenteils eingehalten“

Holzkirchen – Einen weniger ruhigen Start legte das Holzkirchner Frühlingsfest am vergangenen Mittwoch hin: Nachdem der Einzug laut Polizei Holzkirchen ohne Störungen ablief, hielten diverse Gruppen alkoholisierter Jugendlicher und Heranwachsender die Beamten und die Unterstützungskräfte der Operativen Ergänzungsdienste aus Rosenheim „den ganzen Abend über in Atem“.
Frühlingsfest: Turbulenter Start für Polizei / Alkoholverbot „größtenteils eingehalten“
„Freizeitmeile“ und bezahlbarer Wohnraum Thema beim Runden Tisch Jugend

„Freizeitmeile“ und bezahlbarer Wohnraum Thema beim Runden Tisch Jugend

Holzkirchen – Nach etwas über einem Jahr haben die drei Holzkirchner Jugendbeauftragten Claudia Nitsch (27), Max Knopp (23) und Max Röger (16 Jahre) zum zweiten runden Tisch in den großen Sitzungssaal des Holzkirchner Rathauses geladen. Rund 20 Vertreter von Jugendorganisationen, ehrenamtlich engagierten Vereinen und der Kommunalpolitik waren der Einladung gefolgt. Schwerpunktthema war die Jugendfreizeitmeile. Auch das Thema bezahlbarer Wohnraum kam aufs Tableau.
„Freizeitmeile“ und bezahlbarer Wohnraum Thema beim Runden Tisch Jugend
Einweihung des wieder aufgebauten Wiesseer Rettungszentrums

Einweihung des wieder aufgebauten Wiesseer Rettungszentrums

Bad Wiessee – Großer Dank, Freude, riesige Erleichterung und jede Menge Lob für den Zusammenhalt – bei der Einweihung des wieder aufgebauten Rettungszentrums in Bad Wiessee am vergangenen Samstagabend fielen die Grußworte und Ansprachen besonders emotional aus.
Einweihung des wieder aufgebauten Wiesseer Rettungszentrums