Ressortarchiv: Miesbach

Tierschützer kritisieren Gams-Forschungsprojekt im Karwendel

Tierschützer kritisieren Gams-Forschungsprojekt im Karwendel

Rottach-Egern – Wie steht‘s um die Gams? Gut, sagt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Dem widersprechen Tierschützer. So haben der Landesverband Bayern im Deutschen Tierschutzbund sowie die Tierschutzvereine des Landkreises Garmisch-Partenkirchen und des Tegernseer Tals sogar Beschwerde bei der EU-Kommission gegen das bayerische Gamswildmanagement eingelegt.
Tierschützer kritisieren Gams-Forschungsprojekt im Karwendel
Peter Frimmer aus Sauerlach erhält Kommunale Verdienstmedaille in Silber

Peter Frimmer aus Sauerlach erhält Kommunale Verdienstmedaille in Silber

Sauerlach – Innenminister Joachim Herrmann hat jüngst in München Persönlichkeiten aus ganz Bayern mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet. Die 27 Träger, darunter auch Peter Frimmer (UBV) aus Sauerlach, haben sich durch ihre langjährige Tätigkeit als kommunale Mandatsträger in besonderer Weise um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.
Peter Frimmer aus Sauerlach erhält Kommunale Verdienstmedaille in Silber
Gemeinde Waakirchen peilt 5G-Mobilfunk-Gutachten an

Gemeinde Waakirchen peilt 5G-Mobilfunk-Gutachten an

Waakirchen – „Stoppt 5G“, „Die Strahlung macht uns kaputt“ – Schlagzeilen wie diese machen deutlich, dass die Aufrüstung des digitalen Mobilfunks vielen Menschen Angst bereitet. In Sorge um die Gesundheit ist auch eine Waakirchner Bürgerinitiative, die fordert, dass Sendeanlagen mindestens einen Kilometer entfernt von Wohngebäuden stehen sollen. 618 Unterschriften nahm der Gemeinderat jetzt zum Anlass, ein Gutachten anzustreben, mit Mobilfunkbetreibern ins Gespräch zu kommen und baurechtliche Möglichkeiten zu prüfen.
Gemeinde Waakirchen peilt 5G-Mobilfunk-Gutachten an
Schwerer Unfall in Agatharied: 57-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Schwerer Unfall in Agatharied: 57-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Agatharied - Zu einem schlimmen Verkehrsunfall ist es am heutigen Freitagmorgen in Agatharied gekommen. Dabei wurde ein 57-Jähriger schwer verletzt. Er schwebt laut Polizeibericht in Lebensgefahr.
Schwerer Unfall in Agatharied: 57-Jähriger schwebt in Lebensgefahr
Drei Fälle von Brandstiftung bei Müller am Baum

Drei Fälle von Brandstiftung bei Müller am Baum

Miesbach – Innerhalb von nur zwei Tagen hat es im Gewerbegebiet bei Müller am Baum gleich drei Mal gebrannt. „Die Kriminalpolizei Miesbach übernahm umgehend die Ermittlungen und stellte schnell fest: Alle Brände wurden vorsätzlich gelegt“, berichtet das Polizeipräsidium. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 100.000 Euro.
Drei Fälle von Brandstiftung bei Müller am Baum
Bayrischzell: Sanierung des Rastplatzes „Grüne Gumpe“

Bayrischzell: Sanierung des Rastplatzes „Grüne Gumpe“

Bayrischzell – Der Wendelstein-Männlein-Weg in Bayrischzell ist ein Aushängeschild in Sachen Wandern mit der Familie. Bei Einheimischen wie Gästen ist dieser Themenweg gleichermaßen beliebt. Umso wichtiger war es, den angrenzenden Rastplatz „Grüne Gumpe“ nach dem harten Winter mit Schneebruch zu sanieren.
Bayrischzell: Sanierung des Rastplatzes „Grüne Gumpe“
Partystimmung beim „OberlandBrass“ der Landjugend Elbach

Partystimmung beim „OberlandBrass“ der Landjugend Elbach

Hundham – „Das es so guad läuft, hätt ma uns ned gedacht, ich fühl mich gerade wie ein Expeditionsleiter. Die Schnapsidee von unserem Fest letztes Jahr ist heute zum Cocktail gereift und alle sind ganz berauscht von diesen Darbietungen“, sprudete es aus Festleiter Tobias Obermaier nach Abschluss des „OberlandBrass“ am vergangenen Freitag in Hundham heraus. Eingeladen hatte die Landjugend Elbach. Mit über 60 Helfern stemmte sie das Open-Air in Hundham. „Die haben sich selbst übertroffen, bin noch ganz sprachlos. Was das Orga-Team und die Mitglieder in den letzten Monaten auf die Beine gestellt haben – unvergleichlich bei uns in der Gegend“, schwärmte Obermaier.
Partystimmung beim „OberlandBrass“ der Landjugend Elbach
Highland Games im Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Schliersee

Highland Games im Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Schliersee

Schliersee – Bereits zum neunten Mal war das Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Schliersee Austragungsort der legendären Highland Games. Stilecht im Schottenrock wuchteten die Sportler Steine, Strohsäcke und Baumstämme durch die Luft.
Highland Games im Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Schliersee
Rosstag in Rottach-Egern: Besucher bewundern prächtige Pferdegespanne und Kutschen

Rosstag in Rottach-Egern: Besucher bewundern prächtige Pferdegespanne und Kutschen

Rottach-Egern – Beim 50. Rosstag in Rottach-Egern gab es auf der fünf Kilometer langen Strecke vom Ganghoferweg bis zur Festwiese in Enterrottach rund 150 Gespanne zu bewundern. Unter dem Motto „d’Fuhrleut kemman z’amm“ hatte der Pferdenarr Thomas Böck den Rosstag einst ins Leben gerufen, nachdem er beim Leonharditag in Kreuth mit seinem Haflinger-Einspänner abgewiesen worden war. Angeblich habe er „das Gesamtbild“gestört. Der leidenschaftliche Rosserer wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Nach seinem Tod am 25. Dezember 2007 veranstaltete die Gemeinde Rottach-Egern den Rosstag, der besonders zum Jubiläum zeigte, dass er an Besucheranziehungskraft nichts verloren hat.
Rosstag in Rottach-Egern: Besucher bewundern prächtige Pferdegespanne und Kutschen
Haushamer Gemeinderat bekundet grundsätzliches Interesse an Leihradlstationen

Haushamer Gemeinderat bekundet grundsätzliches Interesse an Leihradlstationen

Hausham – Der Landkreis hat ein Verkehrsproblem. Schnell heißt es da, die Menschen müssen „von der Straße auf die Schiene“ gebracht werden. Doch was, wenn das angestrebte Ziel, sei es nun der Ausflugsort oder der Arbeitsplatz, nicht in nächster Nähe eines Bahnhofs liegen? Der Gemeinderat Hausham hat am vergangenen Donnerstag über eine mögliche Lösung des Problems beraten: die Einrichtung von MVG-Leihradstationen. Grundsätzlich zeigte sich das Gremium begeistert. Auch andere Gemeinden sollen mitziehen, wünscht sich Bürgermeister Jens Zangenfeind, denn „eine Oase Hausham ist vielleicht schön, macht aber keinen Sinn“.
Haushamer Gemeinderat bekundet grundsätzliches Interesse an Leihradlstationen
30 Jahre Rottacher Goaßlschnalzer: Jubiläumskonzert am 13. September

30 Jahre Rottacher Goaßlschnalzer: Jubiläumskonzert am 13. September

Rottach-Egern – Auf der Jahreshauptversammlung des Trachtenvereins d‘Wallberger im Juni 1989 hatten Sepp Kathan und Simon Adlbert eine spontane Idee: Man könnte doch zum 100-Jährigen der Wallberger eine Goaßlergruppe zusammenstellen und so den Festabend mit Schnalzereinlagen bereichern. Gesagt, getan: Am 10. Juli 1989 fand beim Kreidl in Unterwallberg die erste Probe, die Gründungsprobe, der Rottacher Goaßlschnalzer statt. Heuer, 30 Jahre später, schaut die Gruppe zum runden Geburtstag nochmal zurück auf ihre Anfangstage und lädt am Freitag, 13. September, zum Konzert.
30 Jahre Rottacher Goaßlschnalzer: Jubiläumskonzert am 13. September
Neue Konzepte sollen her: Waakirchen sucht Wege für die Dorfmitte

Neue Konzepte sollen her: Waakirchen sucht Wege für die Dorfmitte

Waakirchen – Am 7. Juli ist die Entscheidung gefallen: Planungsstopp für die Waakirchner Dorfmitte (wir haben berichtet). Jetzt geht’s darum, neue Konzepte auf den Tisch zu bringen. Ein Antrag von Michael Futschik auf eine ergebnisoffene Vorgehensweise hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung Anlass zu einer ausgiebigen Diskussion geboten.
Neue Konzepte sollen her: Waakirchen sucht Wege für die Dorfmitte
Frauenbergkapelle Sufferloh: Sanierung abgeschlossen / Kosten bei etwa 56.000 Euro

Frauenbergkapelle Sufferloh: Sanierung abgeschlossen / Kosten bei etwa 56.000 Euro

Sufferloh – Die Frauenbergkapelle in Sufferloh erstrahlt in neuem Glanz. Im Herbst vergangenen Jahres waren dort Sanierungsarbeiten nötig geworden. Um das von Feuchtigkeit befallene Mauerwerk über die Wintermonate zu trocken, wurde der Innen- und Außenputz entfernt und der Sockelbereich freigelegt. Im Anschluss daran konnten die Arbeiten im Frühjahr fortgesetzt werden.
Frauenbergkapelle Sufferloh: Sanierung abgeschlossen / Kosten bei etwa 56.000 Euro
6. bis 8. September: Großes Fest zum 30-jährigen Bestehen der Leitzachtaler Pferdefreunde

6. bis 8. September: Großes Fest zum 30-jährigen Bestehen der Leitzachtaler Pferdefreunde

Fischbachau – Die Ausrichtung von Festen und Turnieren ist ein Markenzeichen der Leitzachtaler Pferdefreunde. Seit Jahrzehnten veranstaltet der rührige Verein legendäre Pferdefeste. Zum 30-jährigen Bestehen warten die Rosserer am zweiten Septemberwochenende mit einem dreitägigen Programm auf.
6. bis 8. September: Großes Fest zum 30-jährigen Bestehen der Leitzachtaler Pferdefreunde
Montessori Kindergarten Miesbach zu Besuch in der BSZ-Schreinerwerkstatt

Montessori Kindergarten Miesbach zu Besuch in der BSZ-Schreinerwerkstatt

Miesbach – Arbeiten wie ein echter Schreiner – das probierten die Vorschulkinder des Montessori Kindergarten Miesbach jüngst mit großem Eifer selbst aus. Auf Einladung der Holzabteilung des Beruflichen Schulzentrums Miesbachs verbrachten die Kinder einen spannenden Vormittag in den Schreinerwerkstätten.
Montessori Kindergarten Miesbach zu Besuch in der BSZ-Schreinerwerkstatt
Gemeinderat Fischbachau beschließt Bau eines Pumptracks in Lehenpoint mit Leader-Mitteln

Gemeinderat Fischbachau beschließt Bau eines Pumptracks in Lehenpoint mit Leader-Mitteln

Fischbachau – Ein wenig Geduld brauchen die sportbegeisterten Jugendlichen in Fischbachau noch. Dass sie diese haben, hat zuletzt Fabienne Nadjar bewiesen. Elf Tagesordnungspunkte hörte sie im Gemeinderat zu, ehe es um das von ihr initiierte Projekt ging: einen Pumptrack in Lehenpoint. Am Ende durfte sie sich, wie nun alle Jugendlichen, freuen. Allerdings fiel der Beschluss zum Bau der asphaltierten Wellenbahn mit 12:8 Stimmen recht knapp.
Gemeinderat Fischbachau beschließt Bau eines Pumptracks in Lehenpoint mit Leader-Mitteln
Kutschera ist MINT-Manager: Ansprechpartner für alle Schularten und Altersstufen

Kutschera ist MINT-Manager: Ansprechpartner für alle Schularten und Altersstufen

Miesbach/Landkreis – Neben Regensburg und Schwandorf darf sich auch Miesbach zu den drei neuen MINT-Regionen in Bayern – insgesamt sind es elf im Freistaat – zählen. Für den hiesigen Landkreis ist Alexander Kutschera als MINT-Manager tätig. Angesiedelt ist der 30-Jährige bei der Standortmarketing-Gesellschaft (SMG).
Kutschera ist MINT-Manager: Ansprechpartner für alle Schularten und Altersstufen
Wurliz, der kleine Troll, präsentiert in Miesbach seine neue CD

Wurliz, der kleine Troll, präsentiert in Miesbach seine neue CD

Miesbach – Kinder lieben den zotteligen Troll in seinem Fellkostüm und hängen an seinen Lippen, wenn er von der Natur erzählt und singt. „Wurliz ist in der Fantasie von Kindern eine reale Figur“, erklärt Matthias Brandstäter, der die Rolle des liebenswerten Trolls seit 2002 mit Leben füllt. Etwa 50 Auftritte pro Jahr absolviert der Haushamer, der als Kunstlehrer am Gymnasium Miesbach arbeitet.
Wurliz, der kleine Troll, präsentiert in Miesbach seine neue CD
Bad Wiesseer Seefest begeistert mit Musik, Traditionellem und großem Kinderprogramm

Bad Wiesseer Seefest begeistert mit Musik, Traditionellem und großem Kinderprogramm

Bad Wiessee – Mächtig stolz war Andreas Guillon als Jugendbetreuer auf die Jüngsten im Heimat- und Volkstrachtenverein: Nicht nur darauf, dass der Nachwuchs unter seiner Leitung sein Lampenfieber verlor, erstmals auf öffentlicher Bühne beim Wiesseer Seefest aufzutreten, sondern auch darauf, dass die zahlreichen Besucher die Leistungen der Kinder mit viel Applaus zu würdigen wussten. Das baute auf, unterstützt durch die einfühlsame Begleitung der Mitglieder der Blaskapelle Bad Wiessee.
Bad Wiesseer Seefest begeistert mit Musik, Traditionellem und großem Kinderprogramm
Trotz Gerichtstermin: Unbelehrbarer kassiert weitere Anzeigen

Trotz Gerichtstermin: Unbelehrbarer kassiert weitere Anzeigen

Miesbach/Bad Wiessee – Da hat jemand sein Glück eindeutig zu sehr herausgefordert: Wie die Polizei Bad Wiessee berichtet, sollte sich ein Tegernseer am heutigen Dienstag wegen Verkehrsdelikten vor dem Amtsgericht verantworten. Doch schon vor Beginn der Verhandlung stand ihm neuer Ärger ins Haus.
Trotz Gerichtstermin: Unbelehrbarer kassiert weitere Anzeigen
Acht Hartgesottene Teams treten in Hartpenning zur 14. inoffiziellen Sautrog-WM an

Acht Hartgesottene Teams treten in Hartpenning zur 14. inoffiziellen Sautrog-WM an

Hartpenning – Erneut bot das Hartpenninger Dorffest vergangenes Wochenende seinen Gästen mit der inoffiziellen Sautrog-WM einen absoluten sportlichen Höhepunkt. Die Arena rund um den altehrwürdigen Löschweiher hinter dem Feuerwehrhaus war dann auch voll mit begeisterten und fachkundigen Schlachtenbummlern und Fans besetzt, als Rennleiter und Kommentator Sebastian Beil zum ersten Start herunterzählte. Mit einer abgebrühten Taktik sicherte sich schließlich, wie schon im Vorjahr, das Roggersdorfer Vater-Sohn-Team „Überholspur“ mit Simmerl und Tino Mayer den begehrten Wanderpokal mit einer Siegerzeit von 1:37 Minuten.
Acht Hartgesottene Teams treten in Hartpenning zur 14. inoffiziellen Sautrog-WM an
Fußgänger auf der Autobahn - tot

Fußgänger auf der Autobahn - tot

Seeham – Auf der Autobahn A 8 ist es in der heutigen Dienstagnacht zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem ein Mann getötet wurde. Er hatte laut Polizei versucht, die Fahrbahn zu Fuß zu überqueren.
Fußgänger auf der Autobahn - tot
Bad Wiessees Bauamtsleiter Helmut Köckeis geht in Ruhestand

Bad Wiessees Bauamtsleiter Helmut Köckeis geht in Ruhestand

Bad Wiessee – Nach 16 Jahren als Bauamtsleiter geht Helmut Köckeis in den Ruhestand. Die Wiesseer Gemeinderäte und das Publikum durften vor kurzem ein letztes Mal miterleben, wie Köckeis in schnörkelloser und klarer Rede zu Bauanträgen Stellung bezog und die Empfehlungen des Bauamtes vortrug. Am Sitzungsende dankte Bürgermeister Peter Höß dem Urgestein im Namen aller Bürger und Gemeinderäte für seinen Dienst in der nicht immer einfachen Seegemeinde.
Bad Wiessees Bauamtsleiter Helmut Köckeis geht in Ruhestand
Erst Hochwasserschutz: Gemeinderat Fischbachau lehnt Bebauung an der Auracher Straße ab

Erst Hochwasserschutz: Gemeinderat Fischbachau lehnt Bebauung an der Auracher Straße ab

Fischbachau – Wer von Stauden Richtung Aurach fährt, kommt an einer großen Wiese vorbei. Rechts, an deren Ende, kurz vor dem Bahnübergang, wollte der Grundeigentümer bauen. Dafür hätte der Fischbachauer Gemeinderat einer Einbeziehungssatzung zustimmen müssen. Das hat das Gremium bei seiner jüngsten Sitzung aber nicht gemacht.
Erst Hochwasserschutz: Gemeinderat Fischbachau lehnt Bebauung an der Auracher Straße ab
Gemeinderat Waakirchen hebt Geschwindigkeitsbeschränkung in Marienstein auf

Gemeinderat Waakirchen hebt Geschwindigkeitsbeschränkung in Marienstein auf

Waakirchen – Die Tempo-30-Beschränkung für die Hauptstraße in Marienstein wird nun doch wieder aufgehoben – und zwar bereits zum 1. September. Dies beschloss der Waakirchner Gemeinderat einstimmig in seiner Sitzung am Dienstagabend. Damit dürfte nun eine Geschichte zu Ende gehen, die das Gremium seit Langem mit immer wieder neuen Kapiteln beschäftigte.
Gemeinderat Waakirchen hebt Geschwindigkeitsbeschränkung in Marienstein auf
Krankenhaus Agatharied und Stadtklinik Bad Tölz gründen Pankreaszentrum Oberland

Krankenhaus Agatharied und Stadtklinik Bad Tölz gründen Pankreaszentrum Oberland

Waakirchen/Landkreis – Das Krankenhaus Agatharied und die Asklepios Stadtklinik Bad Tölz gründen das Pankreaszentrum Oberland. „Damit bündeln die beiden Kliniken landkreisübergreifend ihre Expertise in der Bauchspeicheldrüsen-Chirurgie (Pankreaschirurgie)“, erklärt das Krankenhaus Agatharied. Zum Auftakt der Zusammenarbeit gab‘s jüngst beim Hoppebräu in Waakirchen eine Fortbildung für niedergelassene Ärzte der Region.
Krankenhaus Agatharied und Stadtklinik Bad Tölz gründen Pankreaszentrum Oberland
Markt Holzkirchen führt Tempo 30 auf Teilstück der Rosenheimer Straße ein

Markt Holzkirchen führt Tempo 30 auf Teilstück der Rosenheimer Straße ein

Holzkirchen – Die Maßnahme bringe „Erleichterung für Fußgänger und Radfahrer auf der Rosenheimer Straße“, wirbt die Marktgemeinde Holzkirchen: Ab sofort gilt in beiden Richtungen zwischen Münchner Straße/Oskar-von-Miller-Platz und dem „HEP-Kreisel“ an der Industriestraße eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern. Zusätzliche Verkehrszeichen weisen auf den Fußgänger-Überweg hin.
Markt Holzkirchen führt Tempo 30 auf Teilstück der Rosenheimer Straße ein
Tausende Schaulustige: Oldtimertreffen in Gmund begeistert mit chromblitzenden Schätzen

Tausende Schaulustige: Oldtimertreffen in Gmund begeistert mit chromblitzenden Schätzen

Gmund – Zwar feiert das Oldtimertreffen in Gmund erst im nächsten Jahr sein 20-jähriges Bestehen, der Besucheransturm glich aber schon heuer einer Jubiläumsveranstaltung. Tausende Schaulustige fanden sich am vergangenen Sonntag auf dem Volksfestplatz ein und bewunderten die auf Hochglanz polierten, zeitlosen Schönheiten.
Tausende Schaulustige: Oldtimertreffen in Gmund begeistert mit chromblitzenden Schätzen
Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / „Vermutlich 2022“

Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / „Vermutlich 2022“

Miesbach – Miesbachs Landrat Wolfgang Rzehak und sein Tölzer Kollege Josef Niedermaier sind sich einig, dass der Beitritt beider Landkreise in den Verkehrsverbund MVV vorangetrieben werden soll. Bei einem Arbeitstreffen im Tölzer Landratsamt, an dem auch Verkehrsexperten der Ämter, MVV-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch und Vertreter des Busanbieters RVO teilnahmen, wurde bereits ein Zeitplan skizziert: Demnach soll der Beitritt des Landkreises Miesbach und des vollständigen Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen vermutlich 2022, spätestens aber Ende 2023 gelingen.
Landräte Rzehak und Niedermaier drängen auf MVV-Beitritt / „Vermutlich 2022“

Stadt Miesbach plant neue Siedlung nördlich des Friedhofs / Verfahren startet

Miesbach – Der Ruf nach neuem und nach bezahlbarem Wohnraum wurde immer wieder laut in Miesbach. Nun tut sich was. Am Gschwendt, nördlich des Friedhofs, soll eine neue Siedlung entstehen. Die Pläne hat der Münchner Architekt Rudi Sodomann in der jüngsten Stadtratssitzung zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Das Gremium hat anschließend einstimmig die Aufstellung eines Bebauungsplans beschlossen.
Stadt Miesbach plant neue Siedlung nördlich des Friedhofs / Verfahren startet
Großprojekt an der Fischeralm: Pflegeeinrichtung und betreutes Wohnen

Großprojekt an der Fischeralm: Pflegeeinrichtung und betreutes Wohnen

Fischbachau – „Bei uns können und dürfen Senioren noch zuhause alt werden“, sagte Bürgermeister Josef Lechner. Und doch gebe es auch in Fischbachau „dringenden Bedarf“ für betreutes Wohnen und ein Seniorenheim. Genau das soll an der Fischeralm entstehen. Die Pläne für das Großprojekt kamen im Gemeinderat gut an, das Gremium hat beschlossen, den Flächennutzungsplan entsprechend zu ändern und einen Bebauungsplan aufzustellen.
Großprojekt an der Fischeralm: Pflegeeinrichtung und betreutes Wohnen
Schlierseer Herbst voller Kultur

Schlierseer Herbst voller Kultur

Schliersee – Die Macher des Schlierseer Kulturherbstes stellten vergangene Woche bei einer Rundfahrt über den Schliersee das gewohnt bunte Programm für den Oktober vor. Mit 20 unterschiedlichen Veranstaltungen aus Musik, Kunst und Kabarett ist die Bandbreite des Kulturherbstes sehr groß.
Schlierseer Herbst voller Kultur
Konzept für das Strüngmann-Hotel begeistert Wiesseer Gemeinderat und Publikum

Konzept für das Strüngmann-Hotel begeistert Wiesseer Gemeinderat und Publikum

Bad Wiessee – Nach intensiven Vorbereitungen hatte kürzlich das Warten auf die Vorstellung des neuen Planentwurfs für das Strüngmann-Hotel an der Wiesseer Seepromenade ein Ende. Bei einer Sondersitzung des Gemeinderats haben vergangene Woche zwei Vertreter der Strüngmannschen Firma Athos Service GmbH das Konzept des mexikanischen Architekturbüros Manuel Cervantes (CC Arqutectos) vorgestellt, das nach zwei Wettbewerben als Sieger hervorging. Nicht nur Bürgermeister Peter Höß war überzeugt, dass sich die lange Planungsphase mehr als gelohnt hat.
Konzept für das Strüngmann-Hotel begeistert Wiesseer Gemeinderat und Publikum
Gmund: Kreisel als Ziel

Gmund: Kreisel als Ziel

Gmund – Die Gmunder CSU-Fraktion hält den Bau eines Kreisverkehrs in Kaltenbrunn aus mehreren Gründen für notwendig. Mit einem entsprechenden Antrag hatte sie damit ein Thema, das die Gemeinde schon lange beschäftigt, wieder in Schwung gebracht. Ohne große Diskussion stimmte in der Juli-Sitzung der Gesamtgemeinderat dem vorgebrachten Anliegen zu.
Gmund: Kreisel als Ziel
Asiatischer Laubholzbockkäfer: Bildergalerie zu Baumfällungen in Miesbach

Asiatischer Laubholzbockkäfer: Bildergalerie zu Baumfällungen in Miesbach

Miesbach – Zum Glück hat ein aufmerksamer Anwohner an der Carl-Fohr-Straße in Miesbach Anfang August ganz genau hingesehen und sofort reagiert. Denn in den Laubbäumen im Bereich Finanzamt und Seniorenzentrum hat sich ein hartnäckiger Schädling breitgemacht: der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB). Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat sich das Gebiet umgehend angesehen und bereits die ersten Baumfällungen auf den Weg gebracht. Etwa 30 Bäume gelten als befallen, die Ausbreitung des Schädlings muss unbedingt eingedämmt werden, zumal in nächster Entfernung verlockende Gebiete wie die Riviera, der Waitzinger Park und der Fritz-Freund-Park liegen. Doch es gibt auch Hoffnung.
Asiatischer Laubholzbockkäfer: Bildergalerie zu Baumfällungen in Miesbach
„Vhs Oberland“: Gemeinde Otterfing unterstützt landkreisweiten Zusammenschluss

„Vhs Oberland“: Gemeinde Otterfing unterstützt landkreisweiten Zusammenschluss

Otterfing – Um Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit und Professionalität zu garantieren, sollten auf Empfehlung des bayerischen Volkshochschulverbandes alle 17 Landkreisgemeinden als Verbund auftreten und handeln. Nicht zuletzt geht es auch um die Zuteilung von Fördergeldern. Jüngst berichtete Otterfings Bürgermeister Jakob Eglseder im Gemeinderat über die langwierigen Vorverhandlungen und den Stand der Dinge, die die Kommission zur Gründung eines Vereins „vhs Oberland“ bisher erarbeitet hat. Demnach kommt der vhs Holzkirchen-Otterfing eine Schlüsselrolle zu. Auch wenn es teurer wird: Das Gremium war sich einig, dass der Zusammenschluss eine gute Sache ist.
„Vhs Oberland“: Gemeinde Otterfing unterstützt landkreisweiten Zusammenschluss
Tierheim Rottach-Egern: Ausgesetzte Katzenkinder suchen Zuhause

Tierheim Rottach-Egern: Ausgesetzte Katzenkinder suchen Zuhause

Rottach-Egern – „Es ist doch traurig, dass es anscheinend immer noch ,Menschen‘ gibt, die zu solch feigen Taten fähig sind, hilflose Tierkinder auf einem Parkplatz abzustellen“, zeigt sich das Tierheim in Rottach-Egern erbost. Dorthin wurden am vergangenen Mittwoch zwei kleine ausgesetzte Kater gebracht.
Tierheim Rottach-Egern: Ausgesetzte Katzenkinder suchen Zuhause
Absage für neue Rettungswache in Aurach

Absage für neue Rettungswache in Aurach

Fischbachau – Der Standort hatte schon im Gemeinderat für eine kontroverse Diskussion gesorgt, war aber mehrheitlich befürwortet worden (wir haben berichtet). Wenige Tage später fiel das Votum anders aus.
Absage für neue Rettungswache in Aurach
Konzept kommt an in Bad Wiessee

Konzept kommt an in Bad Wiessee

Bad Wiessee – Seit 2009 liegt das Grundstück des ehemaligen Hotels Edelweiß brach. Sehr zum Leidwesen der Gemeinde, die dort gerne ein Wohnprojekt für Senioren in Ortsnähe realisiert sähe.
Konzept kommt an in Bad Wiessee
Wie gefällt der Miesbacher Marktplatz?

Wie gefällt der Miesbacher Marktplatz?

Miesbach – Ein Jahr sollte vergehen, bis sich der Stadtrat wieder mit der Gestaltung des Marktplatzes beschäftigt.
Wie gefällt der Miesbacher Marktplatz?
Petrus lässt Miesbach feiern

Petrus lässt Miesbach feiern

Miesbach – Die Prognosen standen auf Dauerregen für den Kulinarischen Abend am Mittwoch in der Kreisstadt. „Das Wetter war unsere größte Sorge“, gestand Florian Brunner, Vorstand der Gemeinschaftswerbung Miesbach (GWM), die als Veranstalter auftritt.
Petrus lässt Miesbach feiern
Waakirchner Grundschüler malen für Lions-Gewinn-Kalender

Waakirchner Grundschüler malen für Lions-Gewinn-Kalender

Waakirchen/Gmund – Sommer, Sonne, Hitze. Wer denkt da schon an Weihnachten? Na die Schüler der Klasse 4a an der Grundschule Waakirchen! Sie haben trotz sommerlicher Temperaturen fleißig für den Adventskalender des Lions Clubs Gmund-Oberland gemalt. Mit dem alljährlichen Verkauf werden mehrere Projekte unterstützt.
Waakirchner Grundschüler malen für Lions-Gewinn-Kalender
Abschlussfeier der Alm-Akademie / Alle 24 Teilnehmer erfolgreich

Abschlussfeier der Alm-Akademie / Alle 24 Teilnehmer erfolgreich

Otterfing/Landkreis – Auch der Jahrgang 2018/19 der Alm-Akademie Holzkirchen stand wieder unter einem guten Stern, alle 24 Teilnehmer haben den einjährigen Lehrgang erfolgreich absolviert. Das Unterrichtsmodell, das es bayernweit nur an vier weiteren Standorten gibt, hat sich bewährt und ist begehrt, die Kursliste für den nächsten Lehrgang 2019/20 ist bereits voll.
Abschlussfeier der Alm-Akademie / Alle 24 Teilnehmer erfolgreich
Holzkirchner „Net-Piloten“ erhalten Zertifikate / Tipps für sicheres Chatten und Surfen

Holzkirchner „Net-Piloten“ erhalten Zertifikate / Tipps für sicheres Chatten und Surfen

Holzkirchen – Die heutige Kinder-Generation wächst völlig selbstverständlich mit Smartphone und Tablet auf. Doch die allzeit präsenten technischen Helferlein bergen auch ein nicht zu unterschätzendes Suchtrisiko. Und wer könnte Kinder und Jugendliche auf solche Gefahren besser aufmerksam machen als Gleichaltrige? Das sollen künftig die „Net-Piloten“ erreichen. Das Projekt wurde heuer erstmals im Landkreis angeboten. Jüngst erhielten die Teilnehmer an der Oberland-Realschule in Holzkirchen ihre Zertifikate.
Holzkirchner „Net-Piloten“ erhalten Zertifikate / Tipps für sicheres Chatten und Surfen
Bergham: Brütende Dohlen verzögern St.-Valentin-Renovierung

Bergham: Brütende Dohlen verzögern St.-Valentin-Renovierung

Otterfing – In der Mai-Sitzung kam aus dem Gemeinderat die Nachfrage, warum die Renovierungsarbeiten an der Filialkirche St. Valentin in Bergham eingestellt worden seien. Schließlich habe das Gremium ja auch einen Zuschuss zur Reparatur bewilligt. Wie Geschäftsleiter Markus Stark jüngst aus einem Antwortbrief des Pfarrverbandes vorlas, hatte dies tierische Gründe.
Bergham: Brütende Dohlen verzögern St.-Valentin-Renovierung
Tal-Genossen auf Radltour rund um den Tegernsee 

Tal-Genossen auf Radltour rund um den Tegernsee 

Tegernseer Tal – „Das Tegernseer Tal im Zeichen des Klimawandels“ – unter diesem Motto stand die diesjährige, mittlerweile schon traditionelle Radltour der SPD-Ortsvereine des Tegernseer Tals. Gleich am Startpunkt (Gmunder Bahnhof) erzählte Gmunds SPD-Vorsitzender und Gemeinderat Johann Schmid von den Bestrebungen der Kommune in puncto Energie und Umwelt.
Tal-Genossen auf Radltour rund um den Tegernsee 
Kein neues Warmbad: Stadt Miesbach setzt auf „Sanierung light“

Kein neues Warmbad: Stadt Miesbach setzt auf „Sanierung light“

Miesbach – Verschiedene Konzepte für ein neues Warmbad sind schon auf den Tischen der Miesbacher Stadträte gelandet. Doch leisten konnte sich die Stadt bisher keinen Neubau. Nun könnte die sanierungsbedürftige Einrichtung in der jetzigen Form bestehen bleiben und auf einen modernen Stand gebracht werden. „Das ist endlich das, wovon wir geträumt haben“, sagte CSU-Rat, Badereferent und zweiter Vorsitzender des Warmbad-Fördervereins, Erhard Pohl.
Kein neues Warmbad: Stadt Miesbach setzt auf „Sanierung light“
Naturtourismustagung in Miesbach: Rückblick auf Projekte der Modellregion

Naturtourismustagung in Miesbach: Rückblick auf Projekte der Modellregion

Miesbach – Die Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) hat im Rahmen der Modellregion Naturtourismus vor kurzem zur zweiten Naturtourismustagung in den Waitzinger Keller in Miesbach geladen. ATS-Vorstand Harry Gmeiner freute sich sichtlich über das große Interesse und das zahlreiche Erscheinen von Vertretern aus Politik, Tourismus, Naturschutz, Landwirtschaft und Forst.
Naturtourismustagung in Miesbach: Rückblick auf Projekte der Modellregion
Münchner Straße in Holzkirchen: Ab Donnerstag wird geblitzt

Münchner Straße in Holzkirchen: Ab Donnerstag wird geblitzt

Holzkirchen – Ab Donnerstag, 8. August, wird zugunsten des Forschungsprojektes „Tempo 30“ auf der Münchner Straße in Holzkirchen geblitzt. Hintergrund ist eine Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern (AGFK) mit der Technischen Hochschule Nürnberg. Dabei soll auf innerörtlichen Straßen mit Mischverkehr – also auf Straßen, die Auto- und Radfahrer gemeinsam nutzen – die Wirkung einer reduzierten Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern untersucht werden. Die Idee: Es sollen mehr Menschen aufs Rad statt ins Auto stiegen. Doch nur, wer sich auf dem Sattel im Straßenverkehr auch sicher fühlt, wird auf die Fahrt im Auto verzichten.
Münchner Straße in Holzkirchen: Ab Donnerstag wird geblitzt
Bewusstlose Radlerin in Holzkirchen: In Klinik gestorben

Bewusstlose Radlerin in Holzkirchen: In Klinik gestorben

Holzkirchen – Im Fall einer verunglückten Radlerin sucht die Polizei Holzkirchen nach Zeugen: Die Frau war am gestrigen Sonntagnachmittag bewusstlos auf der Dietramszeller Straße in Holzkirchen gefunden worden. Sie verstarb am heutigen Montag im Krankenhaus.
Bewusstlose Radlerin in Holzkirchen: In Klinik gestorben