Start mit einem Knall

Auftakt des Haushamer Volksfests: Unterhaltung und gute Stimmung bis 2. Juni

+
Prosit: Auf ein gelungenes Haushamer Volksfest hoffen (v.l.) Bürgermeister Jens Zangenfeind, Gewerbevereinsvorsitzender Christian Baur, Festwirt Hans Seidl und Gustl März, Vorstandsvorsitzender der Klosterbrauerei Reutberg.

Hausham – Die Blaskapelle Agatharied war am vergangenen Freitag im Herzen Haushams bestens zu hören und – wie auch der Festzug der Ortsvereine – zu bestaunen: Sie alle kündigten klangvoll zusammen mit Gemeinderäten, Gewerbeverbandsmitgliedern und zwei Kutschen den Auftakt des diesjährigen Volksfestes an. Dieses verspricht zehn schöne Tage zum Feiern.

„Das Wetter haben wir extra für heute bestellt,“ erklärte Bürgermeister Jens Zangenfeind. Immerhin war es der erste heitere Wochentag mit Sonnenschein. Erfreut über den perfekten Auftakt fühlte er sich vielen zu Dank verpflichtet. Der Klosterbrauerei Reutberg als Bierlieferant, dem Gewerbeverein Hausham für die Organisation des Volksfestes, der dies jedes Jahr in „vielen, vielen Stunden“ erledige und den Schaustellern. „Ich denke, wir haben wieder einen schönen Volksfestplatz,“ fand Zangenfeind mit Blick auf die Vollbesetzung des Areals. Erfreut war der Bürgermeister ebenso über das Weinzelt der SG Hausham Sparte Ski: „Da muss keiner auf dem Heimweg verdursten“, richtete Zangenfeind locker an die Festbesucher. Besonders würdigte er auch das erneute Engagement von Festwirt Hans Seidl und seinem Team. Kontinuität trage schließlich zum schönen Gelingen des Volksfestes bestens bei.

Bei der Gemeinde als guter Ansprechpartnerin bedankte sich indes Christian Baur, Vorsitzender des Haushamer Gewerbevereins. Man habe einen schönen, vollen Festplatz organisieren können, zeigte er sich erfreut. Der Stil von Fahrgeschäften für Groß und Klein solle so beibehalten werden. Bereits für den Eröffnungstag kündigte Baur das erste „Glanzlicht“ im Programm an: das Feuerwerk. Dieses wurde auf den Freitag gelegt, damit auch Familien mit kleineren Kindern besser am schönen Erlebnis teilhaben können. Dabei erklärte Baur, dass sich der Gewerbeverein der gesellschaftlichen Diskussion bezüglich der Feuerwerke durchaus bewusst sei. „Wir haben auf die ganz großen Böller verzichtet, dabei mehr auf Licht und Farben gesetzt.“ Baur und Zangenfeind wünschten sich einen lockeren und schnellen Anstich für die zehn Haushamer Feiertage. „Ein schönes Volksfest für alle Besucher“, sagten sie.

Das Festprogramm hält eine ganze Menge bereit: Am morgigen Mittwoch steht der Altbürgernachmittag (ab 14 Uhr) mit den „Stürzlhamern“ (18 Uhr) an. Der Donnerstag, 30. Mai, steht ganz im Zeichen des Feiertags mit Vatertagsfrühschoppen und den „Jungen Thierseern“ (ab 11 und ab 19 Uhr). Am Freitag, 31. Mai, können sich Familien über den Kindernachmittag (ab 13 Uhr) mit vielen ermäßigten Preisen freuen. Die Abendunterhaltung übernimmt am Tag der Betriebe und Vereine die Band „S.O.S“ (18 Uhr). Ordentliche Stimmung ist auch am Samstag, 1. Juni, mit „Tomay‘s Spezlwirtschaft“ (18.30 Uhr) garantiert. Zum Volksfestausklang am Sonntag, 2. Juni, spielt die „Fischbachauer Wirtshausmusi“ beim Frühschoppen (10.30 Uhr) auf. Den Abend lässt dann „Tomay‘s Spezlwirtschaft“ (18 Uhr) schön ausklingen. maf

Auch interessant

Meistgelesen

Grub: Frau rauscht mit einem Promille in Kontrolle
Grub: Frau rauscht mit einem Promille in Kontrolle
Bayerische Oberlandbahn: Reaktion auf Fahrgastansturm / Schienenersatzverkehr wegen Bauarbeiten
Bayerische Oberlandbahn: Reaktion auf Fahrgastansturm / Schienenersatzverkehr wegen Bauarbeiten
So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
Netzwerk frühe Hilfen und Kinderschutzbund feiern runden Geburtstag mit Familienmesse
Netzwerk frühe Hilfen und Kinderschutzbund feiern runden Geburtstag mit Familienmesse

Kommentare