Strampeln fürs Klima

Mehr als 40 Teilnehmer beim Auftakt zum Stadtradeln in Miesbach

Auftakt zum Stadtradeln 2021 in Miesbach
+
Auftakt zum Stadtradeln in Miesbach: Die Gruppe führten Miesbachs Bürgermeister Gerhard Braunmiller (l.) und Tim Coldewey von der ATS an.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Drei Wochen lang steht das Fahrrad im Landkreis Miesbach nun im Fokus. Der Auftakt zur Aktion Stadtradeln 2021 fand am Samstag in Miesbach statt.

Beim Auftakt war die Euphorie immerhin groß – und die große Zahl an Teilnehmern lässt darauf hoffen, dass in der Kreisstadt und im Landkreis Miesbach eine Menge Kilometer beim Stadtradeln 2021 zusammenkommen. Zum Auftakt am 19. Juni traten mehr als 40 Radler in die Pedale. Landrat Olaf von Löwis schickte die Gruppe auf die gemeinsame Runde.

21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurücklegen und dabei Kilometer sammeln – das ist das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs. Er läuft bis 9. Juli. In erster Linie geht es um den Spaß am Fahrradfahren. Damit möchte der Wettbewerb möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Rad ist ein sinnvolles Verkehrsmittel für eine Vielzahl an unvermeidbaren Wegen – sei es zum Einkauf, zur Arbeit oder zur Schule. Zusätzlich wird durch Bewegung an der frischen Luft auch das Immunsystem gestärkt.

Brotzeit an der Gießhofkapelle

Da hat die Gruppe vom Auftakt gleich etwas Gutes für sich getan – auch wenn es warm war. Zusammen mit Bürgermeister Gerhard Braunmiller, Marisa Blank vom Kulturamt, Landkreis-Mobilitätsmanagerin Mona Dürrschmidt und Klimaschutz-Managerin Antonia Rüede-Passul sowie Tim Coldewey (ATS) ging es auf Tour.

Die Route führte vom Miesbacher Rathaus durch den Schopfgraben, in die Wies und über Gut Lichtenau nach Schweinthal. Über die Gießhofkapelle und durch die Haidmühl strampelte die Gruppe zurück zum Rathaus. Unterwegs durfte natürlich auch eine gesponserte Brotzeit an der Gießhofkapelle nicht fehlen.

Schnitzeljagd mit hochwertigen Rucksäcken

Im Zeitraum vom 19. Juni bis 9. Juli sind auch diverse weitere Aktionen geplant, um möglichst viele Menschen aufs Rad zu bekommen. Sie findet landkreisübergreifend eine Schnitzeljagd statt, bei der es hochwertige Rucksäcke zu finden gibt. Alle Infos dazu sind auf den Social-Media-Kanälen der beteiligten Gemeinden und der Alpenregion Tegernsee-Schliersee (@tegernsee_schliersee) zu finden. Weitere Infos gibt es auch unter www.stadtradeln.de.

Der ADFC-Ortsverband Miesbach hat sich auch eine begleitende Aktion ausgedacht und lädt bis 11. Juli zu einer Rad-Suchtour ein. Die beiden Strecken sind unter www.adfc-miesbach.de zu finden. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich die Fragen zu den verschiedenen Stationen herunterzuladen oder auszudrucken. Die Antworten werden an den ADFC Miesbach geschickt – und mit ein bisschen Glück gibt es den Hauptgewinn, ein Garten- oder Balkonkonzert mit der Band „La Musica“, oder einen Rad-Sachpreis. Auf alle Fälle werden Kilometer fürs Stadtradeln gesammelt. Weitere Infos bei Birgit Hacklinger unter Telefon 08025/3124. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem
Miesbach
Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem
Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem
Wir sind ein starkes Team, lerne uns kennen!
Miesbach
Wir sind ein starkes Team, lerne uns kennen!
Wir sind ein starkes Team, lerne uns kennen!
Neue Strafzettel beim Polizeipräsidium Oberbayern-Süd
Miesbach
Neue Strafzettel beim Polizeipräsidium Oberbayern-Süd
Neue Strafzettel beim Polizeipräsidium Oberbayern-Süd
St 2573 zwischen Lochham und Marschall: Schulbus kommt von Straße ab
Miesbach
St 2573 zwischen Lochham und Marschall: Schulbus kommt von Straße ab
St 2573 zwischen Lochham und Marschall: Schulbus kommt von Straße ab

Kommentare