Ab 1. Dezember

B318 bei Holzkirchen: Gehölzarbeiten sorgen für Sperre und Umwege

Umleitungsschilder
+
Autofahrern auf der B318 bei Holzkirchen drohen Umwege.

Holzkirchen – An der B318 bei Holzkirchen stehen Gehölzarbeiten an. Dafür müssen beide Anschlussstellenrampen gesperrt werden.

Der große Wintereinsatz lässt noch etwas auf sich warten. Damit bleibt für die Straßenmeistereien des Staatlichen Bauamtes Rosenheim noch etwas Zeit, sich um den Bewuchs entlang der Staats- und Bundesstraßen zu kümmern. Zuständig ist das Staatliche Bauamt Rosenheim für die vier Landkreise Rosenheim, Mühldorf, Miesbach und Ebersberg. Der regelmäßige Rückschnitt des Gehölzes entlang der Straßen ist nicht nur aus Gründen der Verkehrssicherheit nötig, sondern dient auch der Pflege, der Wuchskraft und der Vitalität der Bäume und Sträucher.

Ab Dienstag, 1. Dezember, bis voraussichtlich Dienstag, 8. Dezember, führt die Straßenmeisterei Hausham diese Unterhaltsarbeiten an den Auf- und Ausfahrten der Anschlussstelle Gewerbegebiet Holzkirchen-Ost durch, teilt die Behörde nun mit.

Die Maßnahme startet an der westlichen Abfahrtsrampe zur B318 in Fahrtrichtung Tegernsee. Dort wird von Dienstag, 1. Dezember, bis Donnerstag, 3. Dezember, Gehölz zurückgeschnitten und Totholz entfernt. Dafür muss die Rampe komplett gesperrt werden. Autofahrer, die vom Gewerbegebiet Holzkirchen-Ost kommend auf die B318 in Richtung Tegernsee fahren möchten, werden über die Anschlussstelle Fichtholz umgeleitet. Die Auffahrtsrampe von der B318 zum Gewerbegebiet Holzkirchen-Ost ist von den Arbeiten nicht betroffen.

Ab Freitag, 4. Dezember, bis Dienstag, 8. Dezember, werden die Arbeiten dann an der östlichen Anschlussstellenrampe durchgeführt. Dafür ist eine halbseitige Sperrung ausreichend, sodass der Verkehr vom Gewerbegebiet Holzkirchen-Ost kommend in Richtung B318/Autobahn A8 nicht umgeleitet werden muss. Der Verkehr von Tegernsee kommend zum Gewerbegebiet Holzkirchen-Ost wird über die Anschlussstelle Fichtholz geleitet.

„Alle Umleitungsstrecken sind entsprechend beschildert“, heißt es in einer Mitteilung. „Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen.“ ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Wegen Corona: Ein etwas anderer Weihnachtstrucker der Johanniter
Wegen Corona: Ein etwas anderer Weihnachtstrucker der Johanniter
Verpflegung in Hundham: So funktioniert bio und regional im Kindergarten
Verpflegung in Hundham: So funktioniert bio und regional im Kindergarten
Südumfahrung Holzkirchen: Risikoanalyse des Straßenbauamts birgt Zündstoff
Südumfahrung Holzkirchen: Risikoanalyse des Straßenbauamts birgt Zündstoff

Kommentare