1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Miesbach

Drogen im Tomatenketchup: Kreuther Grenzpolizei nimmt drei Männer fest

Erstellt:

Kommentare

Drogen im Tomatenketchup
In einem 10-Liter-Eimer Tomatenketchup fanden die Beamten der Grenzpolizei Kreuth Betäubungsmittel. © Grenzpolizei

Bad Feilnbach – Beamte der Grenzpolizei Kreuth fanden auf der A8 nahe Bad Feilnbach Betäubungsmittel in verschiedenen Verstecken – auch Tomatenketchup spielte eine Rolle.

Kreative Drogenverstecke haben sich drei Männer ausgedacht, die am Donnerstag (30. Juni) von Schleierfahndern der Grenzpolizeistation Kreuth kontrolliert wurden. Wie die Grenzpolizeiinspektion Raubling am Montag (4. Juli) mitteilt, waren die Beamten aber nicht minder kreativ, fanden Marihuana, Amphetamin sowie eine größere Menge Bargeld und nahmen die Männer vorläufig fest.

Kurz nach 18 Uhr stoppten die Grenzpolizisten im Gemeindegebiet Bad Feilnbach zeitgleich zwei Fahrzeuge, die auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg unterwegs waren. Im ersten Wagen saß ein 30-Jähriger am Steuer. Das zweite Auto war mit einem 39-jährigen Fahrzeuglenker und seinem 53-jährigen Beifahrer besetzt. Wie sich herausstellte, waren beide Fahrzeuge gemeinsam unterwegs nach Italien.

„Im Verlauf der Kontrolle fanden die Beamten in mehreren Verstecken Rauschgift, beispielsweise in Jackentaschen, im Koffer, in der Unterhose eines Fahrzeuginsassen sowie in einem 10-Kilo-Eimer Tomatenketchup“, berichtet die Polizei.

Alle drei Männer wurden vorläufig festgenommen und die aufgefundenen Betäubungsmittel sichergestellt. Auch einen Geldbetrag in Höhe von mehreren 1.000 Euro, der ebenfalls im Fahrzeug versteckt war, stellten die Grenzpolizisten sicher. Es wurden Strafanzeigen wegen illegalen Besitzes von Cannabis in nicht geringer Menge sowie eines weiteren Verstoßes mit Amphetamin nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, konnten die drei Italiener weiterreisen, wenn auch mit dezimiertem Reisegepäck. ksl

Auch interessant

Kommentare