Mit Auszeichnung in Bad Wiessee

Florian Kölbl nach Abschluss auf dem Weg zum Landschaftsgärtner

Abschlussprüfung bestanden: (v.l.) Wolfgang Inderst, Simon Hagl und Florian Kölbl aus Rottach-Egern haben einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Gärtner absolviert.
+
Abschlussprüfung bestanden: (v.l.) Wolfgang Inderst, Simon Hagl und Florian Kölbl aus Rottach-Egern haben einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Gärtner absolviert.

Bad Wiessee – Mit Auszeichnung hat Florian Kölbl von Blumen & Garten Reichl in Bad Wiessee seine Abschlussprüfung geschafft. Nun hat er bereits ein neues Ziel.

Ein schöner Erfolg auf dem Weg zum Landschaftsgärtner: Florian Kölbl, Auszubildender bei Blumen & Garten Reichl in Bad Wiessee, hat die Abschlussprüfungen im Beruf Gärtner mit der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit Auszeichnung und als bester aller Prüflinge bestanden. An der Deutschen Lehranstalt für Agrartechnik (DEULA) in Freising wurde der 24-Jährige aus Rottach-Egern von Rainer Neuhauser, Regionalvorsitzender Oberbayern im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern, freigesprochen und so als vollwertiges Mitglied und frisch gebackene Fachkraft in den Berufsstand aufgenommen.

Florian Kölbl studiert im dualen Studiengang Landschaftsbau und Management an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. „Und so eine Gesellenprüfung ist für uns Studierende oft ein wenig heikler“, sagt er. Neben der Schule bleibe oft nicht viel Zeit für die überbetriebliche Ausbildung. „Aber ich habe gewusst, wo meine Schwächen liegen“, sagt der Rottacher. Also wurde eben in Pflanzenkunde mehr gelernt. Die Fächer Wirtschaft und Sozialkunde dagegen liefen ohnehin gut.

An der DEULA musste der praktische Teil absolviert werden: ein drei mal drei Meter großes Gewerk mit Leistensteinen, Einfassungen und Platten. „Da habe ich echt Gas gegeben, da ich mit dem Gewerk unbedingt fertig werden wollte, das war mein Anspruch“, erklärt Florian Kölbl. Und das gelang ihm mit am besten von allen.

Die Ausbildung zum Landschaftsgärtner dauert in der Regel drei Jahre. In Weihenstephan besteht das Angebot, Studium und Ausbildungsberuf kombiniert zu absolvieren. Dementsprechend haben Auszubildende wie Florian Kölbl die Möglichkeit, ihre Lehrzeit in Vollausbildung oder in Kombination mit einem Bachelorabschluss zu gestalten. Diesen strebt der 24-Jährige auch an. Natürlich wieder gemeinsam mit seinem derzeitigen Betrieb Blumen & Garten Reichl, der unter anderem am Barfußpfad in Bad Wiessee beteiligt war. „Unsere Branche ist total wichtig für die Zukunft“, sagt er. Das habe man zu Corona-Zeiten wieder besonders gemerkt.

Auch seine Heimatgemeinde Rottach-Egern weiß das Engagement des jungen Mannes zu schätzen. So hat Bürgermeister Christian Köck ihm in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats im Seeforum ein kleines Präsent überreicht als Anerkennung für seine Leistung. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese vier Einbahnstraßen in Miesbach werden für Radfahrer geöffnet
Diese vier Einbahnstraßen in Miesbach werden für Radfahrer geöffnet
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Erstes großes Projekt für neuen Verein „Gästeführer Tegernseer Tal“
Erstes großes Projekt für neuen Verein „Gästeführer Tegernseer Tal“

Kommentare