Marinus Glonner kündigt Mitgliedschaft

Streit mit Kreisvorstand: Ex-Vorsitz verlässt VdK Bad Wiessee

Das Foto zeigt Ehrenvorstand Marinus Glonner aus Bad Wiessee mit der Präsidentin des VdK Verena Bentele.
+
Das Foto zeigt Ehrenvorstand Marinus Glonner aus Bad Wiessee mit der Präsidentin des VdK Verena Bentele.

Bad Wiessee – Der Ex-Vorsitzende des Ortsverbandes Bad Wiessee verlässt den VdK. Anlass soll Streit mit dem Kreisvorstand sein.

Marinus Glonner tritt als Ehrenvorstand beim VdK-Ortsverband Bad Wiessee zum Jahresende zurück und kündigt gleichzeitig nach 23 Jahren seine Mitgliedschaft bei dem Sozialverband. Zwölf Jahre war er Erster Vorstand des Ortsverbandes Bad Wiessee.

Anlass für diesen Schritt seien Unstimmigkeiten mit der Kreisvorsitzenden Marianne Estner bezüglich der Nachfolge im Vorstand. Dieser habe Chaos hinterlassen statt sich um die Nachfolge zu kümmern. Jedoch habe der VdK-Kreisverband seit drei Jahren gewusst, dass die alte Vorstandschaft nicht mehr antrete.

„Marinus Glonner hat vor 13 Jahren den Ortsverband mit 198 Mitgliedern übernommen“, heißt es in einer Mitteilung. „Übergeben hat er ihn mit 410 Mitgliedern.“ Der Ehrenvorstand weise die Vorwürfe aufs Schärfste zurück. „Es brodelte schon eine ganze Weile zwischen Orts- und Kreisverband“, heißt es weiter. „Marinus Glonner stellte daraufhin die Haussammlung und die Neumitgliederwerbung ein. Nach diesen Vorwürfen war das Maß voll.“

Der VdK ist der größte Sozialverband Deutschlands mit über 2 Millionen Mitgliedern – 727.000 davon alleine in Bayern. Diese verteilen sich in über 2.000 Ortsverbänden, die die Mitgliederbetreuung vor Ort gewährleisten. „Unser Kreisverband Bad Tölz/Wolfratshausen/Miesbach mit über 11.000 Mitgliedern ist zuständig für den Ortsverband Bad Wiessee“, erklärt Kreisvorsitzende Marianne Estner.

2019 sei die Vorstandschaft im VdK-Ortsverband Bad Wiessee neu gewählt worden. „In der Regel wird im Vorfeld wie in allen anderen Ortsverbänden nach Nachfolgern gesucht“, erklärt Marianne Estner. „Dies war hier nicht der Fall, zumal die bestehende Vorstandschaft geschlossen aufhören wollte, was natürlich zu einer erschwerten Neuwahl führte.“

Schließlich sei es aber doch geglückt, eine funktionierende Vorstandschaft zu finden. Bei dieser Veranstaltung wurde Marinus Glonner der Titel des Ehrenvorstandes verliehen und wurden die Verdienste der zwölf Jahre Vorstandschaft gewürdigt.

Im Moment führt die ursprünglich zur Schriftführerin gewählte Hedwig Eiter den Ortsverband kommissarisch bis zur nächsten Neuwahl, da der gewählte Erste Vorstand aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste und der Zweite Vorstand Erhard Jänsch aus anderen Gründen abgesetzt wurde.

„Es wurde nie behauptet, dass Herr Glonner ein Chaos hinterlassen hat. Er wurde für seine Verdienste für den Ortsverband und die hervorragende Mitgliederwerbung angemessen gewürdigt“, erklärt Marianne Estner. „Der VdK bedauert die Kündigung von Herrn Glonner sehr, aber der Spalt zwischen ihm und dem VdK ist aus uns unerfindlichen Gründen wohl zu groß geworden.“ ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz schnellt in die Höhe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz schnellt in die Höhe
Petra Schubert ist die neue Leiterin des Caritas-Zentrums Miesbach
Petra Schubert ist die neue Leiterin des Caritas-Zentrums Miesbach
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare