Tragischer Unfall in Bad Wiessee

Wiesseerin (52) geht über Zebrastreifen, wird von Auto erfasst und stirbt

Einsatz der Polizei
+

Bad Wiessee – An einem Zebrastreifen an der B318 in Bad Wiessee hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Die erfasste Fußgängerin (52) ist in der Nacht auf Samstag verstorben.

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Freitagabend gegen 16.30 Uhr auf der B318 in Bad Wiessee gekommen. Ein 79-jähriger Mercedes-Fahrer hat dabei eine Fußgängerin übersehen, die den Zebrastreifen auf Höhe der Koglkopfstraße überqueren wollte.

Wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee berichtet, ist die 52-jährige Wiesseerin in der Nacht auf Samstag (16. November) aufgrund ihrer schweren Verletzungen im Unfallkrankenhaus Murnau verstorben.

Nach ersten Erkenntnissen hat der 79-Jährige die Frau in der Dämmerung übersehen und frontal mit seinem Auto erfasst. Die Frau ist durch den Aufprall schwerstverletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen worden.

Neben einem Notarzt und Einsatzkräften von BRK und der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wiessee sind auch ein Rettungshubschrauber und zwei Streifen der Polizeiinspektion Bad Wiessee vor Ort gewesen. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz erreicht kritischen Wert
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz erreicht kritischen Wert
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Neue Oberland-Card im Landkreis Miesbach: So funktioniert das Angebot
Neue Oberland-Card im Landkreis Miesbach: So funktioniert das Angebot

Kommentare