Klein mit großem Potenzial

Bahnhofsvorplatz in Hausham: Landschaftsarchitekt stellt erste Ideen vor

Bahnhofsvorplatz in Hausham
+
Der Bahnhofsvorplatz soll schöner werden. Die Entwurfsplanung wurde dem Gemeinderat kürzlich vorgestellt. Jetzt sind die Haushamer gefragt, ihrer Wünsche und Vorstellungen kundzutun.

Hausham – Der Bahnhofsvorplatz in Hausham soll neu gestaltet werden. Landschaftsarchitekt Markus Türk stellte nun erste Pläne vor.

Wie Bürgermeister Jens Zangenfeind bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats sagte, nimmt der Bahnhofsplatz für die künftige Entwicklung der Ortsmitte Hausham eine zentrale Rolle ein. Landschaftsarchitekt Markus Türk vom Landshuter Büro NRT attestierte der rund 740 Quadratmeter großen Fläche dann auch ein hohes Potenzial und stellte die Ziele für einen Umbau vor. Bei deren Umsetzung möchte der Gemeinderat auch die Bürger zu Wort kommen lassen.

Die Neugestaltung des Bahnhofsplatzes ist Teil des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK), das Hausham bereits angestoßen hat. Weil Corona die weitere Bürgerbeteiligung erschwerte, geriet es aber etwas ins Stocken. Die Zeit hat Architekt Türk aber genutzt, um die ersten Befragungen auszuwerten, und ein erstes Konzept erarbeitet.

Städtebaulich bietet der Platz demnach als zentraler Knotenpunkt aus den umgebenden Gebäuden ein gutes Raumbild. Als Ziele nannte Türk, das in jedem Fall der Maibaum dort stehen bleiben soll. Damit das Areal barrierefrei gestaltet werden kann, müssen die bestehenden Treppen und Stufen geändert werden. Eine Begrünung sowie die Schaffung von Sitzmöglichkeiten und eine schattenspendende Bepflanzung sollen zudem für mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Eine entsprechende Beleuchtung soll die Maßnahmen ergänzen und den Platz auch für die Durchführung von Veranstaltungen attraktiv machen.

Bürger sollen Bahnhofsplatz in Hausham mitgestalten

Dem bestehenden Brunnen attestierte Türk in der Form indes keine große Zukunft, wobei aber in jedem Fall wieder ein Wasser­element installiert werden solle. Die Anlieferzone für die Raiffeisenbank sowie die Apotheke und auch die Stellplätze sollen im bisherigen Umfang erhalten bleiben. Die Kosten für die Umgestaltung schätzte Türk auf ungefähr eine halbe Million Euro. Vom Zeitplan her könnten im Idealfall die Baumaßnahmen von März bis Juli 2022 stattfinden.

Die Planungen fanden im Gemeinderat durchaus eine positive Resonanz. Wobei Hubert Lacrouts (CSU) aber nichts überstürzen möchte. Wie er meinte, sei es zudem wichtig, dass bei dem Projekt sowohl über die Einbeziehung Miesbacher Straße als auch die Alte Tegernseer Straße nachgedacht werden muss.

Ideen zum Bahnhofsplatz in Hausham erwünscht

Bezüglich der Miesbacher Straße schlug Willi Halletz (Grüne) eine 30er-Zone vor. Wie Zangenfeind meinte, heißt es da aber erst einmal abwarten, bis die Noch-Bundesstraße im Rahmen der Verlegung des Bahnübergangs zur Ortsstraße herunter gewidmet wird und das Verkehrsgutachten fertig ist. Dass der Bahnhofsplatz nicht separat, sondern über die Grenzen hinaus betrachtet wird, ist, wie Türk sagte, bereits im Vorentwurf berücksichtigt.

Zangenfeind stufte den Bahnhofsplatz als einen kleinen Platz mit großem Potenzial ein, an dem sich schon heute die Leute gerne aufhalten. In der momentanen Anfangsphase der Planung, so der Rathauschef, sind noch alle Gedanken zur Ausgestaltung frei. Wichtig sei es zu wissen, was sich die Bürger wünschen. Da eine Ideensammlung im Rahmen einer großen öffentlichen Veranstaltung momentan nicht möglich ist, bat Zangenfeind darum, Anregungen und Wünsche für die Neugestaltung des Bahnhofsplatzes per E-Mail an rathaus@hausham.de zu schicken oder sich unter Telefon 08026/39090 zu melden. hac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fachgeschäft des Jahres 2020: Laden in Miesbach freut sich über zweiten Platz
Fachgeschäft des Jahres 2020: Laden in Miesbach freut sich über zweiten Platz
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Radius ab Samstag aufgehoben
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Radius ab Samstag aufgehoben
Grüne starten in zahlreichen Orten des Landkreises durch
Grüne starten in zahlreichen Orten des Landkreises durch
Holzkirchner (81) fährt mit Auto gegen BRB-Zug – der fährt erstmal weiter
Holzkirchner (81) fährt mit Auto gegen BRB-Zug – der fährt erstmal weiter

Kommentare