Zurück im Rathaus

Bauhof macht Holzkirchner Sitzungssaal mit Trennwänden fit für Corona

Geschäftsleiter Robert Haunschild (l.) und Bürgermeister Christoph Schmid im Holzkirchner Ratssaal
+
Geschäftsleiter Robert Haunschild (l.) und Bürgermeister Christoph Schmid sind froh, dank der ausziehbaren Plexiglastrennwände wieder im Holzkirchner Ratssaal tagen zu können.

Holzkirchen – Nach Monaten im Corona-Auswärtsquartier ist der Holzkirchner Gemeinderat ins Rathaus zurückgekehrt.

Erstmals seit seiner Berufung konnte kürzlich der amtierende Marktgemeinderat im Sitzungssaal des Rathauses tagen. Bei der öffentlichen Sitzung lobte Bürgermeister Christoph Schmid die Mitarbeiter des Bauhofs, die eine spezielle Konstruktion ersann, mit der die Sitzplätze der Räte mittels Plexiglasscheibe separiert werden können und somit die Corona-Schutzmaßnahmen erfüllt sind.

Die Idee für die ausziehbaren und flexiblen Spuckschutzwände entstand im Bauhof vor einigen Wochen. Gefertigt und an den Plätzen installiert wurden die Konstruktionen dann in den Sommerferien. Wie Schmid sagte, wurden die wieder rückstandslos entfernbaren und gut zu desinfizierenden Plexiglasscheiben für kleines Geld aus Altholzbeständen des Bauhofs gezimmert.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

Mit der Rückkehr in den Sitzungssaal gehören die Holzkirchner Marktgemeinderatssitzungen im Kultur im Oberbräu der Vergangenheit an. Zwar konnten dort die Abstandsregeln gut eingehalten werden, aber die Akustik und der Abstand zur Leinwand waren weder für die Gemeinderäte noch Besucher und Pressevertreter ideal.

Neben der Behandlung von Themen mit hoher Tragweite gefiel den Räten die Rückkehr in den Ratssaal offenbar so gut, dass sie mit einer Sitzungslänge von knapp vier Stunden auch wieder zu Dimensionen wie vor der Corona-Pandemie zurückgekehrt sind. Wobei Geschäftsleiter Robert Haunschild regelmäßig wie von Geisterhand alle Oberleuchten öffnete und für eine gute Durchlüftung sorgte. Der munteren Debatte schadete das nicht, wenngleich sich auch der eine oder die andere flugs etwas Wärmeres überzog. hac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Was sich an den Bahnübergängen in Schliersee ändern soll
Was sich an den Bahnübergängen in Schliersee ändern soll
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare