Kommunalwahl 2020

Diese Kandidaten nominiert die FWG Bayrischzell – ganz unparteiisch

Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) in Bayrischzell hat ihre Kandidaten für den Gemeinderat nominiert. Sie unterstützen den CSU-Bürgermeister Georg Kittenrainer.
+
Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) in Bayrischzell hat ihre Kandidaten für den Gemeinderat nominiert. Sie unterstützen den CSU-Bürgermeister Georg Kittenrainer.

Bayrischzell – Neue Doppelspitze: Die Freien Wähler in Bayrischzell nominieren ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl.

Die Freien Wähler in Bayrischzell haben sich vor Kurzem im Gasthof zur Post getroffen, um ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 15. März zu nominieren. Das Ganze in die Hand genommen haben die Listenführer Magdalena Gruber (42) und Martin Rosenberger (34).

Die FWG-Kandidatenliste in alphabetische Reihenfolge:

1. Georg Acher, 2. Johannes Acher, 3. Karl Acher, 4. Ludwig Albert, 5. Lukas Bucher, 6. Katrin Eymer, 7. Magdalena Gruber (Listenführer), 8. Marius Kornder, 9. Bettina Kurzenberger, 10. Andreas Mainwolf, 11. Burgi von Mengershausen, 12. Franz Mühlbauer, 13. Martin Rosenberger (Listenführer), 14. Elisabeth Röpfl, 15. Andreas Scharmann, 16. Isidor Scharmann, 17. Martin Scharmann, 18. Matthias Sobotta und 19. Hans von Rohr.

In der Liste erscheinen sie aber nicht wie üblich auf den Plätzen 1 und 2, denn auch die FWG Bayrisch­zell hat sich für eine Liste mit alphabetischer Reihenfolge entschieden. CSU und FWG hoffen so auf eine reine Personenwahl in Bayrischzell. Die Freien Wähler haben auch keinen Parteislogan gewählt, denn jeder Kandidat steht für seine eigenen Ideen und Ziele. „Und auf den Wahlveranstaltungen kann sich jeder präsentieren“, sagte Rosenberger. Er selbst ist Landwirtschaftsmeister sowie Schreinergeselle und möchte sich für den Erhalt von wertvollen Naturschutzflächen, die Pflege der Kulturlandschaft und die Förderung der Handwerksbetriebe einsetzen. „Mir ist es besonders wichtig, das Gleichgewicht zwischen Natur, Tourismus und wirtschaftlicher Entwicklung bestmöglich mitzugestalten“, nannte Magdalena Gruber als Beweggründe für ihre Kandidatur. Auf einen Bürgermeisterkandidaten haben die Freien Wähler bewusst verzichtet. Sie wollen den CSU-Kandidaten und amtierenden Rathauschef Georg Kittenrainer unterstützen. Am 15. März wird also auch der Bürgermeister neu oder wieder gewählt. jw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch

Kommentare