1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Miesbach

So griabig war der Auftakt zum Volksfest in Hausham

Erstellt:

Kommentare

Hausham – Vom 10. bis 19. Juni steigt in Hausham nach Corona-Pause wieder das Volksfest. Der Auftakt ist gelungen.

Volksfest Hausham 2022
1 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
2 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
3 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
4 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
5 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
6 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
7 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
8 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
9 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
10 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
11 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
12 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker
Volksfest Hausham 2022
13 / 13Mit Festzug und Bieranstich wurde das Haushamer Volksfest 2022 eröffnet. © Hacker

„Trainiert habe ich freilich nicht, aber wird schon klappen“, meinte Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind beim Standkonzert zum Auftakt des Haushamer Volksfests recht zuversichtlich – und tatsächlich: Dem Rathauschef reichten wenig später lediglich zwei routinierte und saubere Schläge, um das erste Fass unter den Augen von Festwirt Hans Seidl anzuzapfen – natürlich, ohne auch nur einen kostbaren Tropfen zu vergeuden. Nach zwei Jahren corona-bedingter Pause gab es dafür im Zelt den verdienten Applaus der Festbesucher. hac

Auch interessant

Kommentare