1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Miesbach

Feuer an Holzkirchner Kindergarten wurde wohl vorsätzlich gelegt: Kripo hofft auf Zeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fridolin Thanner

Kommentare

Feuerwehr
Ein großes Aufgebot an Feuerwehren war beim Brand am Kindergarten in Holzkirchen im Einsatz. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Holzkirchen – In einem Holzkirchner Kindergarten hat es an Allerheiligen gebrannt. Verletzt wurde niemand, der Schaden ist groß. Es war wohl Brandstiftung.

Update, 2. November, 11.45 Uhr:

Die Kripo Miesbach ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Hierzu sind die Brandfahnder auf der Suche nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim nach Abschluss der Löscharbeiten die ersten polizeilichen Untersuchungen vor Ort. Dabei ergab sich der Verdacht, dass das Feuer im Außenbereich der Tagesstätte mutmaßlich vorsätzlich gelegt wurde. Zeugen gaben an, dass sich kurz nach Brandausbruch eine bislang unbekannte Gruppe vom Tatort entfernte. Die Brandfahnder der Kripo Miesbach sind nun auf der Suche nach weiteren Zeugen und bitten die Bevölkerung um Hinweise:

Wem sind am Dienstagabend, 1. November, gegen 18 Uhr beziehungsweise in der Zeit davor Personen im Bereich der Kindertagesstätte in der Erich-Kästner-Straße in Holzkirchen aufgefallen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?
Wer kann sonst Hinweise, die zur Klärung des Sachverhalts beitragen können, geben?

Hinweise können bei der Kriminalpolizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle mitgeteilt werden. Insbesondere die Personengruppe, die sich im Bereich der Kindertagesstätte aufhielt, wird gebeten, umgehend mit der Kripo Kontakt aufzunehmen.

Die Ermittlungen der Brandfahnder der Kriminalpolizei Miesbach dauern an. Auf Grund des Feuers ist der Betrieb in der Kindertagesstätte bis auf weiteres nicht möglich.

Erstmeldung der Polizei:

Wie die Holzkirchner Polizei berichtet, wählten Anwohner gegen 18.10 Uhr am Dienstag, 1. November, den Notruf und teilten einen Brand im Kindergarten an der Erich-Kästner-Straße in Holzkirchen mit. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen ein Feuer im Außenbereich des Kindergartens fest.

Die Terrasse stand in Vollbrand, das Feuer griff auf das Gebäude über. Zu dieser Zeit befand sich laut Polizeibericht glücklicherweise niemand im Gebäude. Die eingesetzten Feuerwehren der umliegenden Gemeinden konnten den Brand löschen. Insgesamt waren rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr, zehn Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und acht Polizeistreifen vor Ort.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden am Gebäude ist hingegen groß. Die Polizei beziffert den Schaden mit circa 300.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare