Fahrgäste entscheiden

BRB spendet: Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen erhält 1.000 Euro

BRB-Spende an Lebenshilfe Bad Tölz
+
Lebenshilfe-Geschäftsführer Franz Gulder (l.) bekam von BRB-Geschäftsführer Fabian Amini einen Scheck über 1.000 Euro.

Holzkirchen – Die Bayerische Regiobahn (BRB) spendet an vier gemeinnützige Organisationen im Netz. Auch die Lebenshilfe in Bad Tölz erhält 1.000 Euro.

Ein bisschen Sonnenschein will die Bayerische Regiobahn (BRB) mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro in das Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung bringen, die bei der Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen betreut werden, teilt das Unternehmen mit. Mit dem Zuschuss will der Verein unter anderem Ausflüge ermöglichen, wenn Corona dies wieder zulässt.

Geschäftsführer Franz Gulder freute sich sehr über den Scheck und erzählte BRB-Geschäftsführer Fabian Amini, dass sich der Verein rein privat finanziert und organisiert. Er wird hauptsächlich von betroffenen Eltern getragen, deren Kinder dort betreut werden. „Wir haben uns für die Lebenshilfe entschieden, weil uns das Konzept überzeugt. Die BRB hat unter ihren rund 700 Mitarbeitern viele, die selbst Kinder haben und gute Betreuungsmöglichkeiten brauchen“, sagt Fabian Amini.

Jedes Jahr fragt die BRB ihre Abonnementkunden, ob sie zu Weihnachten als kleines Dankeschön ein Geschenk möchten oder lieber das Geld für einen wohltätigen Zweck gespendet werden soll. Die Abo-Kunden entscheiden sich schon seit Jahren für die Spende, und die BRB überreicht an jeweils eine gemeinnützige Organisation in den vier Netzen Chiemgau-Inntal, Oberland, Ammersee-Altmühltal und Ostallgäu-Lechfeld einen Scheck.

BRB spendet an drei weitere Organisationen

Im Nachbarlandkreis Rosenheim ist in Bernau am Chiemsee zudem für eine besondere Einrichtung gespendet worden, die es bereits seit 34 Jahren gibt: die ökumenische Kranken- und Bürgerhilfe. Alten- und Krankenpflege, Haushalts- und Familienhilfe, Kinderbetreuung, Essen auf Rädern, Besuchs- und Einkaufsdienste sowie die Unterstützung im Umgang mit Behörden werden dort angeboten. Nun soll eine Tagespflege aufgebaut werden. Auch dieses Projekt wird von der BRB mit 1.000 Euro unterstützt.

Des Weiteren wird der Bahnhofsmission in Augsburg und der Arche in Landsberg am Lech mit jeweils einer 1.000-Euro-Spende geholfen. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona: Ein etwas anderer Weihnachtstrucker der Johanniter
Wegen Corona: Ein etwas anderer Weihnachtstrucker der Johanniter
Verpflegung in Hundham: So funktioniert bio und regional im Kindergarten
Verpflegung in Hundham: So funktioniert bio und regional im Kindergarten
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Erfolgreicher Start: Mobilitätsumfrage in Holzkirchen geht weiter
Erfolgreicher Start: Mobilitätsumfrage in Holzkirchen geht weiter

Kommentare