Für den Miesbacher und Tölzer Landkreis

Bundestagswahl 2021: FDP-Kandidatin Béatrice Vesterling im Gespräch

Bundestagswahl 2021: Béatrice Vesterling (FDP)
+
Béatrice Vesterling (59) lebt in Holzkirchen, ist Krankenkassenbetriebswirtin und geschieden. In ihrer Freizeit geht sie zum Sporttauchen, Wandern, Laufen beziehungsweise Nordic-Walking und hat neuerdings einen Hund. Sie tritt bei der Bundestagswahl für die FDP an.
  • VonKatja Schlenker
    schließen

Landkreis – Am 26. September ist Bundestagswahl. Das Gelbe Blatt stellt alle Kandidaten aus dem Wahlkreis 223 vor. Heute: Béatrice Vesterling (FDP). Wir haben ihr sieben Themen vorgegeben. Hier ihre Antworten:

Die Autobahnen und Bundesstraßen im Wahlkreis sind wichtige Transitstrecken. Dennoch braucht es für Anwohner…
…machbare und umweltverträgliche Lösung unter Beachtung der örtlichen Bedürfnisse. Ziele müssen smart gesetzt werden, damit sie auch in einer realistischen Zeit umsetzbar sind. Mit Verkehrskonzepten, die seit mehr als 20 Jahren geplant werden, ist niemandem genutzt.
Die Verkehrswende ist aktuell ein großes Thema im Oberland und bundesweit. In den Bereichen ÖPNV und Radfahren müsste dringend…
…an der Zuverlässigkeit des ÖPNV gearbeitet werden. Anschlussverbindungen müssen aufeinander abgestimmt sein. In Stoßzeiten bedarf es engerer Takte und/oder größerer Kapazität bei den eingesetzten Zügen. Das Radwegenetz muss sicherer werden. Schnittstellen Schiene/Straße müssen attraktiv sein. Tarifkonzepte müssen überdacht werden. Wir brauchen eine zukunftsweisende und bezahlbare Mobilität.
Auch Klimaschutz spielt derzeit eine große Rolle, fängt aber oft im Kleinen an. Im Oberland sowie auf Bundesebene sollte daher…
…die Nutzung erneuerbarer Energien wie zum Beispiel die Geothermie in Holzkirchen sollte gefördert werden. Es braucht flächendeckende E-Zapfsäulen für Autos und E-Bikes sowie Wasserstofftankstellen.
Die Zahl der Ausflügler im Oberland ist mit der Corona-Pandemie nochmals gestiegen. Im Sinne der Einheimischen und Gäste ist es unerlässlich, dass…
…der Verkehr reduziert wird. Dies kann nur durch attraktive Angebote im ÖPNV gelingen. Parkmöglichkeiten außerhalb der Ortschaften mit Pendelbussen wären ebenfalls denkbar.
Auch Immobilienpreise und Mieten sind durch die Corona-Pandemie nochmals in die Höhe geschnellt. Der Durchschnittsbürger kann sich Wohnraum im Oberland künftig nur noch leisten, wenn…
…mehr gebaut wird. Der Traum vom Eigenheim soll mit einem Freibetrag bei der Grunderwerbssteuer erfüllbar werden. Kostenverursachende Normen bei den Bauvorschriften gehören überprüft, Baugenehmigungsverfahren müssen beschleunigt werden und bei Wohnungsbauinvestitionen sollen verbesserte Abschreibungen möglich sein. Darüber hinaus ist die Aktivierung von Bauland notwendig beispielsweise durch eine stärkere Zusammenarbeit der Länder mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.
Im Wahlkreis gibt es mehrere Kreiskliniken. Um die kommunalen Krankenhäuser zukunftssicher aufzustellen, braucht es…
…eine nachhaltige Verbesserung der Investitionsfinanzierung für kleinere spezialisierte Krankenhäuser. Nur so können wir die bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Versorgung aller Bürger sicherstellen. Höhere Qualität muss durch das Vergütungssystem belohnt werden. Die Strukturreform im stationären Sektor muss verantwortungsvoll weiterentwickelt werden. Eine Ungleichbehandlung von privaten, öffentlichen und konfessionellen Trägern lehnen wir als Freie Demokraten ab.
Die Corona-Pandemie hat auch den Pflegenotstand in Deutschland noch einmal deutlicher hervorgehoben. Die Situation wird sich nur verbessern, wenn…
…das Gesundheitswesen entbürokratisiert wird. Mehr Zeit für den Patienten, weniger Zeit am Schreibtisch – so muss es sein. Die Arbeitsbedingungen in der Pflege müssen dringend verbessert werden. Eine bedarfsgerechte Personalbemessung, familienfreundliche Personaleinsatzpläne und auch berufliche Aufstiegschancen können die Tätigkeit in der Pflege attraktiver machen.

Mehr zur FDP-Kandidatin Béatrice Vesterling erfahren Sie hier.

Alle Porträts der Direktkandidaten:

ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem
Miesbach
Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem
Keine Perspektive für Skigebiete: Brauneck- und Wallbergbahn fahren trotzdem

Kommentare