Testen und Einkaufen

Corona in Miesbach: Bunte Plakate zeigen aktuelle Regeln in Geschäften

Zentrales Corona-Testzentrum im Bräuwirt Miesbach
+
Gemeinsam für das Testzentrum im Bräuwirtsaal: (v.l.) Angela Maier (Bienen-Apotheke), Florian Meier (ärztlicher Koordinator), Josef Spöckner (Spitzweg-Apotheke), Tobias Hammer (BRK), Fritz Grasberger (Alte Stadtapotheke), Florian Hupfauer (GWM) und Bürgermeister Gerhard Braunmiller.
  • vonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Statt überall in Miesbach verteilt, gibt es nun eine zentrale Corona-Teststation im Saal des Bräuwirt am Marktplatz.

Die Stadt Miesbach erleichtert ihren Bürgern und Besuchern das Einkaufen. Seit Montag, 17. Mai, gibt es im Bräuwirtsaal eine zentrale Covid-19-Teststation für die Innenstadt. „Das hilft der Stadt und den Geschäftsleuten“, freut sich Bürgermeister Gerhard Braunmiller.

Wer für Click & Meet bisher einen negativen Corona-Test vorlegen musste, hatte verschiedene Möglichkeiten: Neben dem Landkreis-Testzentrum beim Zuchtverband testen Apotheken und Ärzte – zu unterschiedlichen Zeiten. Mit der Unübersichtlichkeit ist nun Schluss.

Angebot für Corona-Tests bündeln

Die Miesbacher Apotheken und die BRK-Bereitschaft bündeln ihr Angebot im Sinne der Kundenfreundlichkeit. „Ein wichtiges Signal“, findet Florian Hupfauer von der GWM.

Von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, sowie samstags, von 8 bis 12 Uhr, besteht nun die Möglichkeit, sich im Bräuwirtsaal (Zugang vom Lebzelterberg) auf eine Corona-Infektion testen zu lassen – und im Anschluss gleich einkaufen zu gehen. Denn das zertifizierte Ergebnis – am besten vorab unter reihentestung.de registrieren – gibt es innerhalb von 15 Minuten aufs Handy.

Unkompliziertes Angebot zum Corona-Test

Für Braunmiller ist das neue Testzentrum ein niederschwelliges Angebot. GWM-Vertreter Hupfauer hofft, dass viele das unkomplizierte Angebot annehmen, damit es wieder bergauf gehen könne.

Dazu soll eine weitere Maßnahme der GWM beitragen: Um die teilweise recht unübersichtlichen Regelungen zu entwirren und klar darzustellen, für welchen Laden welche Auflagen gelten, hat der Gewerbeverband eine Informationskampagne gestartet. Mittels verschiedenfarbiger Plakate werden die aktuellen Bedingungen angezeigt:

  • Grün: Einkaufen ohne Einschränkungen.
  • Hellgrün: Einkaufen mit Termin.
  • Gelb: Click & Meet mit Test.
  • Rot: Nur Click & Collect möglich.

„Durch ein einheitliches Design ist die Wiedererkennung in der Stadt gegeben und die Kunden werden bestmöglich informiert“, erklärt die GWM. Auch das trage dazu bei, dass das Einkaufen in Miesbach einfacher wird. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden
Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden
Geburt während der Corona-Pandemie: Ein Paar berichtet aus dem Krankenhaus Agatharied
Geburt während der Corona-Pandemie: Ein Paar berichtet aus dem Krankenhaus Agatharied
Virtuelle Bekanntschaft einer Waakirchnerin (51) entpuppt sich als Betrüger
Virtuelle Bekanntschaft einer Waakirchnerin (51) entpuppt sich als Betrüger
Petra Schubert ist die neue Leiterin des Caritas-Zentrums Miesbach
Petra Schubert ist die neue Leiterin des Caritas-Zentrums Miesbach

Kommentare