Buntes Rambazamba am Bahnhof

Crachia Hausham tanzt Richtung Faschingsendspurt

1 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
2 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
3 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
4 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
5 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
6 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
7 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.
8 von 14
Die Crachia lud am Sonntag zum bunten Rambazamba an den Haushamer Bahnhof.

Hausham – Einhörner, Engel, Fliegenpilze, Cowboys und Pandas – alle waren gekommen, um den Abschluss des Haushamer Faschings auf dem Bahnhofsvorplatz zu feiern.

„Man braucht viele Hände, um sowas auf die Beine zu stellen – vielen Dank“, sagte Faschingszugsmanager Michael Lauber. Einen Umzug gab es dieses Jahr in Hausham zwar nicht, aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Etwa 500 Feierwütige waren gekommen, um die Auftritte der Crachia und den Tanz des Prinzenpaares Matthias II. und Lisa I. (Matthias Hollmann und Lisa Zollner) anzuschauen und gemeinsam bis in den Abend zu feiern. DJ Einheitsbrei heizte ein. Rund rum waren Hütten aufgebaut, die die bunte Menge mit Speisen und Getränken und nochmal zusätzlich mit Musik versorgten. Sogar der legendäre „Leberkas-Krapfen“ wurde verkauft. Ein toller Nachmittag für Groß und Klein mit Sonnenschein.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Wie wird sich Geitau verändern?
Wie wird sich Geitau verändern?
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern

Kommentare