Engagement und Initiative

Das ist neu auf dem Spielplatz im Fritz-Freund-Park in Miesbach

Interessengemeinschaft Fritz-Freund-Park Miesbach am neuen Rutschenturm
+
Die Interessengemeinschaft freut sich über den neuen Rutschenturm, den sie im Fritz-Freund-Park aufgebaut hat.

Miesbach – Nachdem zahlreiche Bäume im Hallenwald am Fritz-Freund-Park in Miesbach wegen des ALB fallen mussten, gibt es dort nun einen neuen Hingucker.

Im Fritz-Freund-Park in Miesbach sorgen seit Kurzem zwei neue Spielgeräte für großen Spaß bei Kindern. Dass der Rutschenturm und der Kletterstapel dort stehen, ist dem Einsatz der Interessengemeinschaft zur Erhaltung des Fritz-Freund-Parks zu verdanken – und der Unterstützung vieler weiterer Helfer und Spender.

Noch immer ist das Bedauern nach der Fällaktion im Hallenwald groß. „Aber kaum waren die Holztransporter von der völlig zerstörten Wiese wieder abgezogen, haben sich die Harzbergler wieder um ihren Park gekümmert“, teilt die Interessengemeinschaft mit.

In Eigenregie haben die Engagierten die Baumaßnahmen für die Spielgeräte durchgeführt. Die Helfer haben gebaggert, Schalungen gebaut, betoniert, transportiert und aufgestellt – unter den genauen Vorgaben der Sicherheitsbestimmungen. Viele Betriebe haben mitgeholfen mit dem Einsatz von Arbeitskraft und Maschinen sowie Spenden in Form von Baumaterial.

„Wenn man die Miesbacher um Unterstützung für den Park bittet, dann geht unglaublich viel. Diese Hilfsbereitschaft ist auch unser Antrieb, den Park zu pflegen und zu erhalten“, freut sich IG-Vertreter Marinus Bracher. Mitgeholfen hat auch der Bauhof der Stadt Miesbach. Dank vieler Einzelspenden und dem Engagement der Interessengemeinschaft beim Verkauf der gefällten Eichenstämme aus dem Hallenwald konnte die finanzielle Last auf viele Schultern verteilt werden.

Die Arbeit ist aber noch nicht zu Ende. „Um die Schönheit des Parks zu bewahren, bedarf es ganzjähriger Pflege“, weiß die Interessengemeinschaft. Sie lädt alle Miesbacher ein, am Samstag, 7. November, ab 9 Uhr, beim Laub­rechen im Park zu helfen. Aufräumen und Auslichten von Gebüschen sind derzeit angesagt. Für eine kleine Brotzeit ist gesorgt. Rechen und Schubkarren sollte jeder selber mitbringen. Weitere Infos sind unter www.fritz-freund-park.de zu finden. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Krankenhaus Agatharied: Patient auf Station positiv getestet
Coronavirus im Krankenhaus Agatharied: Patient auf Station positiv getestet
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee
Coronavirus: Landkreis Miesbach gibt keine Entwarnung
Coronavirus: Landkreis Miesbach gibt keine Entwarnung
Abstimmung in Bayrischzell: So geht es mit dem Warmfreibad weiter
Abstimmung in Bayrischzell: So geht es mit dem Warmfreibad weiter

Kommentare