Stärkung für die Engel

Ehrenamtliche haben 153 Päckchen der Wunschzettelbaum-Aktion verteilt

+
Von Engeln umgeben. Bei der Abschlussveranstaltung der Wunschzettelbaum-Aktion wünschte sich Andrea Schneider (5.v.l.) in Richtung Familie Weingärtner schauend, dass die Aktion auch in diesem Advent wieder stattfinden soll. Lächelnd meinte Martin Weingärtner (4.v.r.) nur: „Wir sind dabei.“

Miesbach/Landkreis – Insgesamt 28 Weihnachtsengel der Caritas haben mit Unterstützung des Autohauses Weingärtner und vieler spendenfreudiger Bürger, Firmen, Schulen und Kindergärten zu Weihnachten ein Leuchten in Kinderaugen zaubern können. In Zahlen ausgedrückt haben 22 der ehrenamtlichen Engel in den Tagen vor Weihnachten 153 Weihnachtspäckchen zu 71 Familien im gesamten Landkreis ausgeflogen. Nachdem der ursprüngliche Termin der Abschlussveranstaltung der Schneekatastrophe zum Opfer fiel, hat Martin Weingärtner als ein kleines Dankeschön die fleißigen Helfer des Innen- und Außendienstes der Aktion spontan zu einem gemütlichen Nachmittag ins Hofcafé Krauthof eingeladen.

Seit zehn Jahren gibt es die Wunschzettelbaum-Aktion der Caritas und des Autohauses Weingärtner nun schon. Und obwohl er ein Eckpfeiler dieser tollen Aktion ist, hält sich Martin Weingärtner gerne im Hintergrund und meinte bei der Begrüßung nur: „Ich danke euch allen einfach ganz herzlich und freue mich, dass ihr hier seid. Und jetzt, lasst es euch schmecken.“ Ähnlich kurz hielt sich auch Andrea Schneider vom Organisationsteam der Caritas. Zufrieden und dankbar meinte sie: „Es lief wieder alles reibungslos.“

Dank des erfahrenen Organisationsteams der Caritas wurde glücklicherweise diese schöne Weihnachts-Aktion auch nicht vom Datenschutz ausgebremst, wie dies in anderen Gemeinden passiert ist. So konnte zu Weihnachten Kindern aus nicht so gut situierten Familien, egal welcher Herkunft oder Religion, ein Leuchten in die Augen gezaubert werden. Dazu steht nun schon traditionell im Advent in Weingärtners Ausstellungsraum ein großer geschmückter Christbaum. Daran hängen dann die von Kindern gebastelten und bunt bemalten Wunschzettel, die sich ein jeder abnehmen und erfüllen kann. Die besorgten Geschenke wandern dann zurück unter den Baum und werden zu Weihnachten von den Engeln verteilt. Alles steht und fällt natürlich mit den Spendern.

Aber auf die war, wie die Caritas mitteilte, auch diesmal wieder voll und ganz Verlass. Pünktlich wie jedes Jahr wurden die Geschenke abgegeben, und kein einziges wurde vergessen. Es waren auch diesmal wieder Spender aus dem ganzen Landkreis mit dabei, die mit ihrer Zeit und ihrem Geld die Geschenke besorgten und liebevoll verpackt haben. Zudem gab es heuer viele Gutscheine, die zusätzlich zu den Geschenken verteilt werden konnten. Damit sind dann auch einmal der Besuch eines Museums, Kinos, Schwimmbads, eine Schifffahrt oder andere Freizeitaktivitäten möglich, die für die Kinder sonst nicht drin gewesen wären. hac

Auch interessant

Meistgelesen

Öffentlicher Bücherschrank am Miesbacher Marktplatz ist endlich fertig
Öffentlicher Bücherschrank am Miesbacher Marktplatz ist endlich fertig
Oberland-Schienennetz sollen elektrifiziertet werden
Oberland-Schienennetz sollen elektrifiziertet werden
Otterfing plant Wohnprojekt mit sozialverträglichen Mieten auf der Thomawiese
Otterfing plant Wohnprojekt mit sozialverträglichen Mieten auf der Thomawiese
Realschule Tegernseer Tal: Erste Abschlussprüfung im Fach Werken
Realschule Tegernseer Tal: Erste Abschlussprüfung im Fach Werken

Kommentare