Die Einbahnregelung hat sich bewährt

Von

THOMAS KLOTZ, Hausham – Schon 2007 hatte es einen Antrag gegeben, die Einbahnstraßenregelung in der Schlierachstraße von der Ausfahrt der Poilstraße bis zur Huberbergstraße aufzuheben. Damals aber wurde nach dem Gemeinderatsbeschluss die Einspruchsfrist versäumt. Bei der jüngsten Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses haben dessen Mitglieder erneut über jene Regelung diskutiert. Bürgermeister Hugo Schreiber berichtete zunächst von einem Schreiben, das er von einer Anwohnerin erhalten hatte. Die Frau habe bislang über 40 Unterschriften von Anwohnern gesammelt und eine Einbahnstraßenregelung für die gesamte Schlierachstraße gefordert. Doch das stand für den Ausschuss nicht zur Debatte. „Es gibt zwei Möglichkeiten“, machte Schreiber klar. „Die Regelung wird beibehalten oder wir machen’s ganz auf.“ Die meisten Gemeinderäte sprachen sich für einen Erhalt der jetzigen Einbahnstraßenregelung aus. Zwar gäbe es Autofahrer, die aus der Poilstraße kommend – rechtswidrig – nach links abbögen. Doch seien sie die Ausnahme, erklärte Schreiber. Thomas Leidgschwendner (CSU) sah viele Vorteile in der Verkehrsberuhigung, die die Einbahnstraße mit sich gebracht hatte – nicht nur für die Anwohner. „Schon alleine wegen den Schülern“, die dort unterwegs seien, sollte die Regelung beibehalten werden. Und Bürgermeister Schreiber ergänzte: „Vorher ist da gefahren worden auf Teufel komm raus.“ Zudem war eine Anwohnerin in der Zuhörerschaft, die einst in den Morgenstunden die durchfahrenden Autos gezählt hatte. Nachdem die Regelung eingeführt worden war, seien es bis zu 35 Autos weniger pro Stunde gewesen, berichtete sie. Thomas Danzer (SPD) erklärte zudem, „wir sollten die Regelung beibehalten, weil sich an der Situation nichts geändert hat“. Schlussendlich stimmten vier Mitglieder des Ausschusses für den Erhalt der Einbahnstraße, zwei dagegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Letzter Neujahrsempfang als Miesbachs Bürgermeisterin
Letzter Neujahrsempfang als Miesbachs Bürgermeisterin
Neueröffnung Orient Mark-Et
Neueröffnung Orient Mark-Et
Freie Wähler Waakirchen nominieren Kandidaten für Bürgermeisteramt
Freie Wähler Waakirchen nominieren Kandidaten für Bürgermeisteramt
Wie Senioren in Miesbach von einem Computer fit gehalten werden
Wie Senioren in Miesbach von einem Computer fit gehalten werden

Kommentare