Bergwacht Rottach-Egern im Einsatz

Sie drohten abzurutschen: Bergsteiger mit Hubschrauber von Halserspitz gerettet

Bergwacht mit Hubschrauber im Einsatz
+
Zwei Bergsteiger in Not mussten von der Bergwacht auf der Halserspitz in Kreuth gerettet werden.

Kreuth – Zwei Bergsteiger aus dem Landkreis München mussten an der Halserspitz in Kreuth von der Bergwacht Rottach-Egern gerettet werden.

Am Samstag (20. Februar), gegen 18 Uhr, setzte ein 44-jähriger Bergsteiger aus München/Haar über die Einsatzzentrale einen Notruf ab. Er und sein 33-jähriger Freund, ebenfalls aus München/Haar, hatten sich am Nordabstieg von der Halserspitz im Gemeindebereich Kreuth im Schnee verstiegen und hingen nun zirka 200 Meter unterhalb des Gipfels fest beziehungsweise drohten dort abzurutschen.

„Eine telefonische Kontaktaufnahme durch die Bergwacht Rottach-Egern ergab, dass aufgrund der Position akute Absturzgefahr bestehe und eine zeitnahe Rettung erfolgen müsse“, erklärt die Polizeiinspektion Bad Wiessee. „Da eine Bergung der Bergsteiger mit dem polizeilichen Hubschrauber zu der Zeit nicht durchführbar war und keine andere Möglichkeit bestand, wurde über die Bergwacht eine Nachtmaschine aus Liechtenstein/Schweiz angefordert.“

Die eintreffende Luftrettung „Rega“ konnte wenig später beide Personen nacheinander mit der Winde bergen und dem Notarzt übergeben. Dieser stellte bei einem der Männer eine leichte Unterkühlung fest, sodass dieser vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde. Sein 44-jähriger Freund blieb bei dem Vorfall unverletzt. Grund für die Rettungsaktion dürfte laut Bergwacht die unzureichende Ausrüstung der beiden Bergsteiger gewesen sein.

Verletzte bei Unfall in Bayrischzell

Am Sonntag (21. Februar) befuhr ein 46-jähriger Bayrischzeller mit seinem VW Crafter die Seebergstraße in südlicher Richtung. An der Einmündung zur Bundesstraße bremste der Bayrischzeller ab. Als dieser anfuhr, um die Fahrbahn zu überqueren, übersah er jedoch einen von links kommenden 56-jährigen Schlierseer, welcher mit seinem BMW X1 die Bundesstraße in westlicher Richtung befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Front des VW und der Beifahrerseite des BMW. Letzterer fuhr im Anschluss in den rechten Straßengraben, wo dieser durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste.

„Bei dem Unfall wurden der Schlierseer und seine 54-jährige Beifahrerin leicht verletzt“, berichtet die Polizeiinspektion Miesbach. „Beide Personen kamen in ein Krankenhaus.“ An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von zirka 9.500 Euro. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Haushamer SPD nominiert Kandidaten für die Gemeinderatswahl
Haushamer SPD nominiert Kandidaten für die Gemeinderatswahl
5000 Teilnehmer beim Tegernseelauf / Marathon-Profi Philipp Pflieger gewinnt
5000 Teilnehmer beim Tegernseelauf / Marathon-Profi Philipp Pflieger gewinnt

Kommentare