Versammlung der Faschingsgesellschaft

Elferratssitzung abgesagt, aber Crachia Hausham dennoch aktiv

Vorstandschaft der Crachia Hausham
+
Die Vorstandschaft der Crachia Hausham: (vorne, v.l.) Michaela Michalke, Marion Waizmann, Präsident Alexander Thamm und Thomas Pappert, (mittlere Reihe, v.l.) Regina Zehetmair, Yvonne Ableitner, Lydia Randler, Sophie Berger und Mats Müller sowie (hinten, v.l.) Annette Gräßl, Sebastian Godderis, Michael Lauber, Evi Schmitt und Verena Strim.

Hausham – Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln hat die Crachia Hausham die 61. Elferratssitzung auf November 2021 verschoben. Ruhig ist es im Verein dennoch nicht.

Die Elferratssitzungen sind längst abgesagt, Stillstand herrscht bei der Faschingsgesellschaft Crachia Hausham aber nicht. Auch ohne den alljährlichen Höhepunkt ist der Verein aktiv. Zuletzt haben sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung getroffen.

Sie hätte bereits viel früher stattfinden sollen, doch aufgrund der Corona-Pandemie war sie verschoben worden. Dieser Tage fand sie unter Auflagen statt. In großer Einigkeit und Harmonie. Denn nach den Berichten der Präsidiumsmitglieder wurde die Vorstandschaft entlastet und bei den Neuwahlen im Amt bestätigt.

  • An der Spitze der Crachia stehen weiterhin Präsident Alexander Thamm, Zweite Präsidentin Marion Waizmann, Schatzmeisterin Verena Strim, Kassierin Evi Schmitt und Schriftführerin Yvonne Ableitner.
  • Revisoren sind Markus Auer und Marina Haimerl.
  • Mats Müller leitet das Elferratsteam.
  • Ebenfalls wiedergewählt wurden Sophie Berger und Lydia Randler (Garde-Management), Michael Lauber (Faschingszug-Management), Thomas Pappert (Medienmanagement) und Michaela Michalke (Chronistin/Gwandmeisterin).
  • Neu in der Führungsriege sind Regina Zehetmair (Protokollchef), Sebastian Godderis (Eventmanager) und Annette Gräßl als Zweite Chronistin.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer und gefährliche Überholmanöver
Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer und gefährliche Überholmanöver
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Leichte Entspannung bei 7-Tage-Inzidenz
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Leichte Entspannung bei 7-Tage-Inzidenz
Nach mehr als 40 Jahren: Revierleiter Alfons Rauch geht in den Ruhestand
Nach mehr als 40 Jahren: Revierleiter Alfons Rauch geht in den Ruhestand
Irschenberg stimmt zu: Dieses Valleyer Bauunternehmen siedelt sich in Salzhub an
Irschenberg stimmt zu: Dieses Valleyer Bauunternehmen siedelt sich in Salzhub an

Kommentare