Eröffnung des Barfußpfades in Bad Wiessee / Ergänzung des Gesundheitsangebots

Neue Sinneseindrücke am See

+
Jetzt hat auch Bad Wiessee einen Barfußpfad. Bürgermeister Peter Höß machte, wie die anderen Gäste, bei der Eröffnung den Test und fühlte mit den Füßen.

Bad Wiessee – Der neu angelegte Barfußpfad an der Wiesseer Seepromenade ist eröffnet. „Eines der größten Bauprojekte Bad Wiessees ist damit erledigt“, scherzte Christian Kausch, Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH in seiner Begrüßung.

In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Kur- und Verkehrsverein und der Gemeinde Bad Wiessee konnte das bereits 2013 anvisierte Projekt nun umgesetzt werden. „Die Idee hatten die Wiesseer Gastgeber schon sehr oft angebracht“, berichtete Bernhard Kaiser, Vorsitzender des Wiesseer Kur- und Verkehrsvereins.

Der acht Felder große Barfußpfad, der zweimal zehn Meter lang ist, wurde dank der Großzügigkeit der Wiesseer Gastgeber ermöglicht, die kostenfrei Unterkünfte für die Teilnehmer der Jungbrunnen-BERG-Studie im Rahmen des Interreg-Projekts „Trail for Health Nord (AB 40)“ bereitgestellt haben. Das Erlebnis, mit nackten Füßen unterschiedliche Materialien zu fühlen und besondere Sinneseindrücke zu erfahren, soll das gesundheitliche Angebot im Tegernseer Tal ergänzen und Bad Wiessee als Gesundheitsstandort stärken.

„Nach Überwinden des Pfades kann man sich im See oder im daneben fließenden Zeiselbach auch gleich die Füße waschen“, meinte Bürgermeister Peter Höß launig. Der Barfußpfad ist mit unterschiedlichen Materialien wie verschiedenen Stein- und Kiesarten, Rindenmulch und Holzstämmen befüllt worden. Die Umsetzung wurde durch den Einsatz der Firmen Blumen&Garten Reichl, Gartenbau Schäffler und der Schreinerei Erlacher sowie mit der tatkräftigen Unterstützung einiger Bad Wiesseer Gastgeber ermöglicht. 

iv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare