Eröffnung am Freitag, 16. September: 80 Werke bei Tegernseer Kunstausstellung

Vielfältiges Mosaik

+
Freut sich auf zahlreiche Besucher: Ausstellungsleiterin und Fotografin Eva Knevels vor ihrem Tulpen-Triptychon.

Tegernseee – Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie – auch in diesem Jahr bildet die traditionsreiche Tegernseer Kunstausstellung wieder den Auftakt zum Programm der Tegernseer Woche.

Es ist bereits das 67. Mal, dass die in ihrer Art älteste Ausstellung im Landkreis Miesbach in eine faszinierende Farb- und Formenwelt einlädt. Im Anschluss an die Vernissage am Freitagabend, 16. September (Beginn 18 Uhr), öffnet das Alte Schalthaus des E-Werks Tegernsee vom Samstag, 17. September, bis einschließlich Montag, 3. Oktober, seine Pforten und nimmt den Betrachter auf eine erlebnisreiche Reise mit. „Diese Ausstellung bietet Künstlern aus dem Tal und seiner näheren Umgebung die Möglichkeit, ihre neuesten Arbeiten zu präsentieren“, sagt Eva Knevels, die im vergangenen Jahr die Leitung für die Werkausstellung übernommen hat. Auf die Teilnahme von jungen, heimischen Künstlern lege man großen Wert, außerdem freue sich das Organisationsteam, dass auch diesmal wieder interessante Gastkünstler mit von der Partie sind. „Sie tragen zur Bereicherung der Ausstellung bei“, hebt Knevels hervor. So dürfe der Besucher auf Überraschungen und Entdeckungen gespannt sein, kündigt die Ausstellungsleiterin an und verrät, dass es auch Bildmotive in ungewohnter künstlerischer Gestaltung zu sehen gebe; gleichwohl Bildideen, „die sehr kreativ die Umsetzung von visuellen Erlebnissen zeigen“. 

In der Tegernseer Kunstausstellung begegnet der Kunstinteressierte ausgewählten Werken, reich an handwerklichem Können und Ideenvielfalt. Wie bei einem Mosaik, dessen zusammengefügte Steinchen ein Bild ergeben, vereinen sich die rund 80 zur Präsentation gebrachten Kunstobjekte zu einer in sich geschlossenen, harmonischen Einheit. 

Die Tegernseer Kunstausstellung im Alten Schalthaus an der Hochfeldstraße 3 gibt’s täglich von 14 bis 18 Uhr zu bestaunen. Der Eintritt ist frei.

rei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Miesbach zieht die Corona-Notbremse: Das gilt ab Mittwoch
Landkreis Miesbach zieht die Corona-Notbremse: Das gilt ab Mittwoch
Maler und Oberflächengestaltung Hierat in Gmund
Maler und Oberflächengestaltung Hierat in Gmund
Riviera in Miesbach: Stadtrat zofft sich wegen Streetball-Anlage
Riviera in Miesbach: Stadtrat zofft sich wegen Streetball-Anlage
Polizei warnt vor Betrug mit minderwertigen Gartenarbeiten
Polizei warnt vor Betrug mit minderwertigen Gartenarbeiten

Kommentare