Explosion in Bad Wiessee / Löscharbeiten dauern an / Schaden in Millionenhöhe

Zwei Schwerverletzte

+
Durch die Explosion geriet das Feuerwehr- und Rettungsdienstgebäude am Hügelweg in Flammen. Die Feuerwehren des Tegernseer Tals sind im Einsatz. Unser Symbolbild zeigt die mutige Arbeit von Rettern.

Bad Wiessee - Im Feuerwehr- und Rettungsdienstgebäude in Bad Wiessee ist es am frühen Nachmittag zu einer Verpuffung oder Explosion gekommen. Die Löscharbeiten dauern an, zwei Personen wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Das Unglück ereignete sich nach Informationen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd um 13.50 Uhr im gemeinsam genutzten Feuerwehr- und Rettungsdienstgebäude am Hügelweg. Dieses geriet in Brand.

Es entstand eine starke Rauchwolke, die Richtung Südosten zog. Die zunächst herausgegebene Anweisung, Fenster und Türe geschlossen zu halten, wurde mittlerweile durch die Polizei wieder aufgehoben.

"Weitere Verletzte werden bisher nicht verzeichnet, auch ist derzeit nicht davon auszugehen, dass sich noch andere Personen in dem Gebäude befinden", meldet Präsidiums-Pressesprecher Andreas Guske. Im Einsatz sind die gesamten Feuerwehren des Tegernseer Tals. Die Löscharbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Der zu erwartende Sachschaden geht laut Polizei in die Millionen.

Die Kripo Miesbach wird die Ermittlungen übernehmen.

she

Auch interessant

Meistgelesen

Großbrand auf Bauernhof bei Weyarn
Großbrand auf Bauernhof bei Weyarn
„Zukunftsweisend“: Stadt möchte Haberer- und AOK-Parkplatz entwickeln
„Zukunftsweisend“: Stadt möchte Haberer- und AOK-Parkplatz entwickeln
Raiffeisenbank im Oberland: Erste Bilanz nach der Fusion fällt durchweg positiv aus
Raiffeisenbank im Oberland: Erste Bilanz nach der Fusion fällt durchweg positiv aus
Bayerische Tracht in ihrer Pracht
Bayerische Tracht in ihrer Pracht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.