Mehr Zug im Landkreis Miesbach

Fahrplanwechsel: Das ändert sich im Oberland-Netz der BRB

Die neuen Züge des Modells "Lint" hat die Bayerische Oberlandbahn am Bahnhof Holzkirchen präsentiert.
+
Die neuen Züge des Modells „Lint“ hat die Bayerische Regiobahn im Sommer am Bahnhof Holzkirchen präsentiert.

Holzkirchen/Landkreis – Am Sonntag steht der alljährliche Fahrplanwechsel bei der BRB an. Sechs weitere Neufahrzeuge sorgen im Oberland für mehr Züge und Sitzplätze.

Seit Sommer fahren Lint-Züge statt Integrale und Talente auf den Gleisen im Oberland. Bei der Präsentation der neuen Fahrzeuge wurde ein weiterer großer Schritt für den Fahrplanwechsel im Dezember angekündigt. Dieser erfolgt am Sonntag (13. Dezember) – und dann kommen sechs weitere Lint zum Einsatz. Die Flotte wächst von 25 auf 31 Fahrzeuge. Damit werde auch das Angebot deutlich ausgebaut, wie die Bayerische Regiobahn (BRB) erklärt. Somit ergeben sich diesmal beim alljährlichen Fahrplanwechsel im Dezember nicht nur Änderungen im Minutenbereich. Ein Überblick:

  • Im Berufsverkehr an Werktagen wird der Halbstundentakt am frühen Vormittag und am Abend erweitert.
  • Für den Ausflugsverkehr am Wochenende gibt es im gesamten Netz mehr Sitzplätze sowie auf den Streckenästen nach Tegernsee und Lenggries einen weitgehenden Halbstundentakt über den ganzen Tag verteilt.
  • Die bisher nur von Montag bis Donnerstag bestehende Verbindung von München Hauptbahnhof (ab zirka 18.30 Uhr) nach Schliersee/Lenggries besteht jetzt auch freitags mit einem zusätzlichen Zugteil nach Tegernsee.
  • Von Montag bis Freitag gibt es eine neue Verbindung von München Hauptbahnhof (zirka 19.30 Uhr) nach Schliersee/Tegernsee/Lenggries.
  • Die von Montag bis Freitag bestehende Verbindung Schliersee–München Hauptbahnhof (Ankunft zirka 9.30 Uhr) erhält zusätzliche Zugteile aus Lenggries und Tegernsee.
  • Die bisher von Montag bis Donnerstag bestehende Verbindung Lenggries/Tegernsee–München Hauptbahnhof (Ankunft zirka 17.30 Uhr) besteht jetzt auch freitags und erhält einen zusätzlichen Zugteil aus Schliersee.
  • Von Montag bis Freitag gibt es zwei zusätzliche Verbindungen Lenggries/Tegernsee–München Hauptbahnhof (Ankunft zirka 16.30 beziehungsweise 19.30 Uhr).
  • An Wochenenden und Feiertagen gilt ab Sonntag ein durchgängiger 30-Minuten-Takt zwischen München und Holzkirchen.
  • Auf den Strecken nach Lenggries und Tegernsee gilt laut BRB ein weitgehender 30-Minuten-Takt.
  • Zwischen München und Schliersee werden vereinzelt Zusatzzüge eingesetzt.
  • Die Kapazitäten auf den Strecken nach Bayrischzell und Tegernsee werden durch einen stärkeren Einsatz von gekuppelten Zügen deutlich vergrößert.
  • Neu sind auch die Liniennummern. Da hat die BEG bayernweit ein einheitliches System mit maximal zweistelligen Nummern eingeführt. Die Strecke München–Bayrischzell hat künftig die Nummer RB55, die Strecke nach Tegernsee die RB57.
  • Mit dem Fahrplanwechsel werden auch die Tarife angepasst. Durchschnittlich steigen die Preise bei der Bayerischen Regiobahn um 1,5 Prozent. Weitere Infos zu Tickets und den Fahrplänen gibt es unter www.brb.de.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Nachfolger von Anton Grafwallner: Er hilft fortan Menschen mit Handicap im Landkreis Miesbach
Nachfolger von Anton Grafwallner: Er hilft fortan Menschen mit Handicap im Landkreis Miesbach
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Regel soll Samstag fallen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Regel soll Samstag fallen
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee

Kommentare