1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Miesbach

Über 600 Fahrzeuge bei Oldtimertreffen in Miesbach

Erstellt:

Kommentare

Fahrzeugtreffen der Oldtimerfreunde Miesbach
Fabian Rüppel (M.) hat im Lauf der Auktion erkennen lassen, dass er sich die Chance auf einen eigenen Primus nicht entgehen lassen möchte. Mit dem neuen Besitzer freuten sich (v.l.) Erhard Pohl, Alexandra und Gerhard Braunmiller sowie Auktionator Paul Martin. © Hacker

Miesbach – Das Fahrzeugtreffen der Oldtimerfreunde Miesbach bildete den Höhepunkt zu 100 Jahre Weißbierbrauerei Hopf. Besucher aus ganz Bayern kamen.

Für ihr drittes Fahrzeugtreffen am Sonntag (19. Juni) rechneten die Oldtimerfreunde Miesbach mit gut 400 Fahrzeugen. Tatsächlich gekommen sind weit über 600. Dabei gaben sich top-restaurierte, in Ehren ergraute und immer noch in alltäglichem Einsatz befindliche Fahrzeuge ein Stelldichein und verwandelten die Waitzinger Wiese und den Habererplatz in ein einzigartiges Freilichtmuseum. Die Versteigerung eines Primus PD2 brachte als Höhepunkt der Veranstaltung 2.400 Euro ein. Der Erlös daraus kommt dem Abenteuer-Inklusionsspielplatz am Nordgraben zugute.

In seinem Grußwort bezeichnete Miesbachs Bürgermeister Gerhard Braunmiller – selbst Besitzer einer alten BMW GS aus dem Jahr 1986 – die Kreisstadt als Hochburg der Pflege technischen Kulturgutes. So war dann auch auf dem Veranstaltungsgelände vom Mofa über Rennmaschinen, von der Familienkutsche bis zu coolen Ami-Schlitten und mit Rennslicks bewehrten Boliden sowie treuen, eisernen Arbeitstieren alles zu bestaunen, was alt ist und Räder hat.

Primus PD2 1954 in Miesbach produziert

Einzigartig war die Primus-Sammlung von Eugen Pfisterer, der damit extra 330 Kilometer aus Heilbronn angereist war. Ebenso war die DKW-Präsentation vor historischer Tankstellenkulisse der Waitzinger-Freunde stets umringt. Ähnliches war in der Blaulichtecke zu beobachten, bei der so mancher kopfschüttelnd davorstand und bewunderte, was sich Techniker schon vor Jahrzehnten ausgedacht hatten, um Menschenleben zu retten.

Fahrzeugtreffen der Oldtimerfreunde Miesbach
Das dritte historische Fahrzeugtreffen der Oldtimerfreunde Miesbach verwandelte den Habererplatz und die Waitzinger Wiese in ein einzigartiges Freiluftmuseum. © Hacker

Gegen 13.30 Uhr war es dann soweit und der Primus PD2 wurde mit Muskelkraft ins Hopf-Festzelt gerollt. Wie Auktionator Paul Martin die Interessenten einstimmte, handelt es sich bei dem 1954 in Miesbach produzierten Traktor um ein wirklich rar gewordenes Fahrzeug mit wunderbarer Patina: „Man sieht ihm an, dass er hart arbeiten musste. Das zeigt er aber auch mit Stolz.“

Erlös für Abenteuer-Inklusionsspielplatz

Nachdem bei einem Startpreis von 1.000 Euro die Bieterhände eher zögerlich gehoben wurden, kam die Auktion in Fahrt. Der Hammer fiel schließlich bei 2.400 Euro. Stolzer neuer Besitzer des Primus ist Fabian Rüppel aus Bergham, der sein eigenes Gebot sogar noch um 100 Euro zugunsten der guten Sache aufstockte. Auf die Frage von Oldtimerfreunde-Chef Erhard Pohl, was er jetzt mit dem Primus vorhat, meinte Rüppel sehr zur Freude Pohls: „Ein Primus ist immer gut da und die Patina soll er behalten. Bis auf die Reparatur am Motorblock und neue Kabel wird da also nicht viel daran gemacht.“

Gefreut hat sich auch Alexandra Braunmiller, Ideengeberin des Abenteuer-Inklusionsspielplatzes am Nordgraben. Schließlich fließt der Erlös aus der Versteigerung 1:1 in dieses Projekt. hac

Auch interessant

Kommentare