Faschingstreiben in mehreren Orten

Jede Menge Bilder: So bunt ist der Fasching im Landkreis Miesbach

Die Holzkirchner Party-Girls forderten: „Kemma nirgends danzn, miaß ma strawanzn!“
+
Die Holzkirchner Party-Girls forderten: „Kemma nirgends danzn, miaß ma strawanzn!“

Landkreis – Bei zahlreichen Faschingsumzügen ging es in den vergangenen Tagen rund im Landkreis Miesbach. Tausende Besucher feierten ausgelassen.

Die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gange. Egal, ob in Hausham, Holzkirchen, Gmund oder Miesbach. Überall im Landkreis sind die Narren zugange. Hier ein kleiner Überblick:

Faschingsgaudi in Hausham

Da das Wetter dieses Jahr nicht so richtig mitspielte, konnte die Menge an Maskierten am Bahnhofsvorplatz beim „Ramba Zamba“ am Sonntag (23. Februar) im Vergleich zum Vorjahr nicht ganz erreicht werden. Die Feierlaune der Haushamer war dennoch ungebremst. Schon am Vormittag hallte Stimmungsmusik durch ganz Hausham. Gefeiert wurde am Bahnhofsvorplatz. Eine Bühne für die Auftritte der Garden der Crachia und ein Bühnenwagen für DJ Einheitsbrei und Thomays Spezlwirtschaft sowie verschiedene Essens- und Getränkestände der Vereine bildeten die für den Autoverkehr gesperrte Feiermeile.

Bunter Fasching in Hausham

Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber
Bunter Fasching in Hausham
Bunter Fasching in Hausham © Weber

Um 12.15 Uhr eröffnete Umzugsmanager Michael Lauber das Faschingstreiben „Ramba Zamba“ offiziell. Die Garden marschierten ein und das diesjährige Prinzenpaar Sophie I. und Sebastian II. gab einen Tanz zum Besten. Möglich ist diese Veranstaltung durch den Zusammenhalt der Vereine, die das Faschingstreiben jedes Jahr gemeinsam auf die Beine stellen. „Das ist schee und wichtig für eine Ortschaft, wenn alle an einem Strang ziehen“, sagte Michael Lauber. Gefeiert wurde bis in die Nacht.

Hoizkiacha brennt da Huad beim Fasching

Ein bunter und lustiger Gaudiwurm zwickte am Faschingssonntag (23. Februar) Klimadebatte und Kommunalpolitik auf und feierte die Feuerwehr. Das diesjährige Motto des Faschingszugs von De Damischen „112 – Hoizkiacha brennt da Huad“ kam nicht von ungefähr: Elf moi zwoa Jahre ist es her, seit sich De Damischen gegründet haben. Und heuer feiert auch noch die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen ihr 150-jähriges Bestehen.

Wen wundert es, dass es da an allen Ecken und Enden des Umzuges heiß her ging. Abwechslung war allenthalben angesagt, so etwa als hinter der furchterregenden „Klima-Endzeit-Truppe“ à la „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“ vom Otterfinger Burschenverein die Holzkirchner Party-Girls forderten: „Kemma nirgends danzn, miaß ma strawanzn!“. Nicht nur wegen der drohenden Stimmabgabe zur Kommunalwahl gerieten natürlich auch die etablierten Parteien des Gemeinderates mal mehr, mal weniger unter die Räder der Festwagen. Viele der so Angeschossenen nahmen es mit Humor und konterten mit geschickt platzierten und dem Anlass angepassten Wahlversprechen.

Hoizkiacha brennt da Huad

Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Ha cker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker
Spaßiger Fasching in Holzkirchen
Spaßiger Fasching in Holzkirchen © Hacker

Eines steht aber außer Zweifel: Wäre es am Marktplatz zur Hoiz­kiachna Sonntagsfrage gekommen, hätte die De Damischen Partei Holzkirchen (DDPH) mit Sicherheit die absolute Mehrheit bekommen. Nicht zuletzt, weil sie auch heuer wieder eine große Spende aus dem Rein­erlös an eine soziale Einrichtung in Holzkirchen locker macht. So wurden am Faschingssonntag auch ohne Statistik und so lange es das Wetter zuließ nach dem Spektakel in der Wahlkantine bei Parteienburger, Propagandatopf und den vielen anderen Standerln drum herum De Damischen und die Feuerwehr gebührend gefeiert.

Bunter Fasching in Gmund

Auch in Gmund feierten die Seegeister ausgelassen beim Faschingsumzug. Der Verein feiert heuer sein 140-jähriges Bestehen.

Faschingsgaudi in Gmund

Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile
Faschingsgaudi in Gmund
Faschingsgaudi in Gmund © Reile

100 Jahre Oudafinga Faschingszug

Zum respektablen Jubiläum haben sich viele lustige und abgefahrene Wagen und Fußgruppen auf den Weg gemacht, um den Otterfinger Faschingszug und den Spaß an der Freude zu feiern. Hochgenommen wurden natürlich das Sportzentrum und der Radweg nach Holzkirchen genauso wie die anscheinend „Letzte Idylle Otterfings“.

So wurden 100 Jahre Oudafinga Faschingszug gefeiert

100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker
100 Jahre Oudafinga Faschingszug
100 Jahre Oudafinga Faschingszug © Hacker

Selbstredend lieferte die Kommunalwahl auch die eine oder andere Steilvorlage, in der alle drei Kontrahenten ihr Fett weg bekamen. Die nahmen es mit Humor und gingen ihrerseits dem Anlass entsprechend auf Stimmenfang. So war der Jubiläumsgaudiwurm für alle großen wie kleinen Akteure und Zuschauer zum Abschluss des diesjährigen Faschings ein wirklich humorvoller und rundherum gelungener Fez.

Royaler Faschingsbesuch im Landratsamt

In der Faschingszeit wird das Landratsamt Miesbach jedes Jahr kurzfristig zur Monarchie: Am rußigen Freitag (21. Februar) nahmen Prinz Quirin I. und Prinzessin Olga I. der Seegeister Gmund auf dem Stuhl des Landrats Platz.

Am rußigen Freitag nahmen Prinz Quirin I. und Prinzessin Olga I. der Seegeister Gmund auf dem Stuhl des Landrats Platz.

Am Rosenmontag übergaben sie das Zepter an Prinz Sebastian II. und Prinzessin Sophie I. der Crachia Hausham. Begleitet wurden sie von einer königlichen Entourage. Die Seegeister hielten Hof mit ihrer Garde und die Crachia mit ihrem Fanfarenzug.

Am Rosenmontag übergaben sie das Zepter an Prinz Sebastian II. und Prinzessin Sophie I. der Crachia Hausham.

Faschingskontrollen 2020: Polizei zieht Bilanz

Die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd führten während der fünften Jahreszeit verstärkt Kontrollen im Straßenverkehr durch. Erfreulicherweise waren die meisten Fahrzeuglenker vernünftig und saßen nicht benebelt am Steuer. Für einige Unbelehrbare endeten die Faschingsfeierlichkeiten jedoch mit der Abgabe des Führerscheins, empfindlichen Geldstrafen und teils langen Fahrverboten.

Wie im Vorfeld angekündigt, wurden in den vergangenen vier Wochen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd, also in neun Landkreisen und der Stadt Rosenheim, vermehrt Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden in 4.644 Stunden 11.030 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Das Hauptaugenmerk galt dabei einem möglichen vorausgegangenen Alkohol- oder Drogenkonsum.

Bei 3.691 Fahrzeugführern wurden Atemalkohol- oder Drogenvortests durchgeführt. 172 dieser Vortests fielen positiv aus, das heißt, der Verdacht einer Alkoholisierung über dem gesetzlichen Limit beziehungsweise ein möglicher Konsum von Betäubungsmitteln erhärtete sich.

Für Fahrer mit einer absoluten Fahruntüchtigkeit von mehr als 1,1 Promille zieht dies eine Strafanzeige und den Entzug des Führerscheins nach sich. Alko-Lenker mit geringerem Promillegehalt (0,5 bis 1,09 Promille) kommen mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot davon. Der erschreckende Spitzenwert lag heuer bei 2,74 Promille. Der betroffene Fahrer war am 6. Februar gegen 20 Uhr im Stadtgebiet von Weilheim in einen Unfall verwickelt gewesen. Sein Führerschein wurde unmittelbar sichergestellt.

In 39 Fällen wurde festgestellt, dass Personen unter Drogeneinfluss am Steuer saßen. 43 Führerscheininhaber hatten Glück und wurden noch vor dem beabsichtigten Fahrantritt kontrolliert. Sie mussten lediglich ihren Autoschlüssel abgeben und kamen mit einer schriftlichen Verwarnung davon. Bei 31 Unfällen wurde festgestellt, dass die verantwortlichen Lenker alkoholisiert waren. Diese erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohol, was eine Geldstrafe und einen langen Verlust des Führerscheins nach sich ziehen wird.

Polizei: Alkoholkontrolle am Faschingssonntag

Und auch das gehört zum Fasching dazu: Bei einer Schwerpunktkontrolle mit mehreren Beamten im Raum Tegernsee-Süd und Rottach-Egern der Polizeiinspektion Bad Wiessee am Sonntag (23. Februar) zwischen 17 und 20 Uhr wurde aber nur ein Verstoß festgestellt. Der Schwerpunkt lag auf Alkohol im Straßenverkehr. Die Kontrollen wurden durch Beamte der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Rosenheim unterstützt.

Bei den wechselnden stationären Kontrollen wurden in dieser Zeit 142 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Dabei wurden 37 Autofahrer auf ihre Fahrtauglichkeit mit einem Atemalkoholtest geprüft. Lediglich ein Verkehrsteilnehmer wurde wegen zu viel Alkohol angezeigt, da die Messung einen Wert von 0,6 Promille ergab. Alle anderen konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Polizei: Schlägerei nach Fasching in Holzkirchen

Am Sonntag (23. Februar) befand sich ein 20 Jahre alter Mann aus Hausham beim Faschingstreiben in Holzkirchen. Gegen 18.30 Uhr wurde er von einem bisher unbekannten Mann nach einem Streit zu Boden geschlagen und mit den Füßen getreten. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Agatharied mit mittelschweren Verletzungen gebracht. Personen, die sachdienliche Hinweise zu der begangenen Körperverletzung geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Närrisches Treiben in der Schule

Auch an der Grund- und Mittelschule in Rottach-Egern fand traditionell am unsinnigen Donnerstag (20. Februar) eine Faschingsfeier für die Grundschüler statt. Das Besondere dabei: Diese Feier wird im Sinne des Schulmottos "Miteinander – Füreinander" von den Mittelschülern für die Grundschüler organisiert und durchgeführt.

Auch an der Grund- und Mittelschule Rottach-Egern wurde Fasching gefeiert.

Als pädagogisch ausgerichtetes Projekt, bei dem die Schüler der 10. Klasse sich eigenverantwortlich um die Dekoration, den Verkauf und das Programm kümmern, war der kurzweilige Nachmittag auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Verpflegung, die von selbstgemachten Pizzahäppchen bis hin zu Kuchen für die Eltern reichte, ließ keine Wünsche offen.

In einem bunten Programm, bei dem gemeinsam getanzt, gespielt und gelacht wurde, konnten die Grundschüler ihre einfallsreichen Kostüme präsentieren. So tummelte sich in der Schulaula vom Bleistift über Ninjas, Einhörnern und Zauberlehrlingen, Musikstars bis hin zum Astronaut eine bunte Mischung. Nach der Kostümprämierung, die sich aufgrund der Vielfältigkeit der Verkleidungen spannend gestaltete, klang der Nachmittag mit Musik langsam aus.

ksl; jw; hac; rei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Behindertenbeauftragter: Miesbachs Bürgermeister scheitert mit Vorschlag
Neuer Behindertenbeauftragter: Miesbachs Bürgermeister scheitert mit Vorschlag
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Schönheitskur für Markt: So wird Holzkirchens Wohnzimmer umgestaltet
Schönheitskur für Markt: So wird Holzkirchens Wohnzimmer umgestaltet

Kommentare