Abstimmung läuft

Festenbacherin Veronika Ettstaller will Bierkönigin werden

+
Veronika Ettstaller aus Festenbach bei Gmund steht im Finale der Wahl zur Bayerischen Bierkönigin.

Gmund – Vroni Ettstaller greift nach der Krone: Die 21-Jährige aus Festenbach bei Gmund ist eine von sieben Finalistinnen. Die zehnte Bayerische Bierkönigin wird am 16. Mai gekürt.

Ettstaller eilt derzeit von Termin zu Termin. Dirndl-Anprobe hier, Bier-Kostprobe dort, dazu Werbetermine bei hiesigen Firmen und Bier-Crashkurse in Kulmbach. „Ich bin grad eine totale Rennsemmel“, sagt die immer fröhliche Blondine und lacht. Viel unterwegs wäre sie auch bei einem Sieg im Finale als Bayerische Bierkönigin: Etwa 160 Termine stemmt die derzeitige Amtsinhaberin in ihrer einjährigen Amtszeit. „Die Bierkönigin repräsentiert Bayern und bayerisches Bier auf der ganzen Welt“, erläutert Ettstaller. Dazu zählen Reisen nach Hongkong und Israel ebenso wie ein Anstich samt Rede auf dem Münchner Oktoberfest. Trotz Dienstauto ist das ein Ehrenamt, das viel Zeit beansprucht, aber Freude bringt. „Das würde ich sehr gerne machen, es wäre zwar stressig, aber garantiert eine saucoole Zeit“, sagt die Gmunderin. Die Chancen stehen gar nicht schlecht. Nachdem Freundinnen sie auf die Ausschreibung aufmerksam gemacht haben, schickte Ettstaller ihre Bewerbung samt Motivationsschreiben an den veranstaltenden Bayerischen Brauerbund. Von 69 Bewerberinnen wurden 24 zu einer Vorstellung ins Münchner GOP-Varieté-Theater eingeladen, wo sie für sich werben konnten. Ettstaller, die bei den Trachtlern und in der Landjugend aktiv ist und Theater spielt, überzeugte die sechsköpfige Jury mit ihrem Wissen über Bier und ihrer natürlichen, sympathischen Art und wurde für das Finale nominiert, das am 16. Mai im Löwenbräukeller stattfindet. Sieben Kandidatinnen stehen dort zur Wahl, je zu einem Drittel entscheiden die Ergebnisse aus dem Online-Voting, aus dem Votum der dortigen Jury und aus der Abstimmung der Zuschauer. „Das wird sehr aufregend, aber ich freue mich total darauf“, sagt Ettstaller, die beim Wettbewerb die jüngste Teilnehmerin ist. Beeindruckt ist die Gmunderin von der Unterstützung in der Region: „Mich begleitet so viel Zuspruch, Motivation und Unterstützung aus meiner Heimat. Da geht mir echt das Herz auf.“ Nachdem die 21-Jährige nach dem Abitur zwei Winter als Skilehrerin und Leiterin einer Après-Ski-Bar in der Schweiz verbracht hat, beginnt im Herbst eigentlich das Studium für Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement. Aber vielleicht ist die fröhliche Gmunderin bis dahin schon längst als Bayerische Bierkönigin in aller Welt unterwegs. Das Online-Voting läuft noch bis zum 9. Mai. Hier kann für Veronika Ettstaller abgestimmt werden. Wichtig: Nach der Abstimmung erhält man eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn der Link in dieser Mail aktiviert wurde, wird die Stimme gezählt. ole

Auch interessant

Meistgelesen

110 rollende Raritäten in Miesbach
110 rollende Raritäten in Miesbach
Die Jugend im Landkreis Miesbach hat die Wahl
Die Jugend im Landkreis Miesbach hat die Wahl
Das erste Geld aus Holzkirchner Ökostrom
Das erste Geld aus Holzkirchner Ökostrom
Genuss auf der Rottacher Seestraße
Genuss auf der Rottacher Seestraße

Kommentare