Seemüller ist Lohwassers Vize

So lief die konstituierende Sitzung des Gemeinderats in Fischbachau ab

Lothar Prack (l.) als ältestes Mitglied des Fischbachauer Gemeinderates hat Johannes Lohwasser vereidigt.
+
Lothar Prack (l.) als ältestes Mitglied des Fischbachauer Gemeinderates hat Johannes Lohwasser vereidigt.

Fischbachau – Hans Seemüller von der FWG ist Johannes Lohwassers Vize als Bürgermeister. So hat es der Gemeinderat in der konstituierenden Sitzung in Fischbachau festgelegt.

Lothar Prack (NL) hatte jüngst in der Fischbachauer Gemeinderatssitzung eine wichtige Aufgabe: Als ältestes Mitglied des Gremiums war es an ihm, zu Beginn den neuen Bürgermeister Johannes Lohwasser zu vereidigen. Und am Ende meldete sich Prack nochmal zu Wort – zu einem weniger offiziellen, aber auch essentiellen Thema. Er appellierte für Respekt und Hochachtung im Gremium. Und für parteiübergreifend ehrliche Zusammenarbeit zum Wohle des Leitzachtals. „Wir machen das alles in unserer Freizeit, da brauchen wir nicht noch zusätzlichen Stress“, sagte Prack.

Zuletzt hatte es ein paar Störungen der Harmonie im Gemeinderat gegeben, vor allem zwischen FWG und CSU. Die beiden Fraktionen stellten dann auch die Bewerber um den Posten des stellvertretenden Bürgermeisters, bei dem sich mit 14 Stimmen Hans Seemüller (FWG) durchsetzte.

Vorgeschlagen hatte ihn überraschend Peter Rauffer von den Fischbachauer aktiven Bürgern (FaB). Als Zeichen der Zusammenarbeit im Gremium wollte er das verstanden wissen. Für Seemüller spreche die Erfahrung, mit der er dem jungen Bürgermeister zur Seite stehen könne, sagte Rauffer. Außerdem findet er: „Es hat sich bewährt, dass der Erste und der Zweite Bürgermeister aus derselben Fraktion sind.“ Josef Lechners Stellvertreter war Andreas Auracher.

Der neue Fischbachauer Bürgermeister erhielt von Vorgänger Josef Lechner (r.) neben der Amtskette eine Glocke, die Lechner selbst zu seinem Antritt als Rathauschef geschenkt bekommen hatte.

Für die CSU schlug der unterlegene Bürgermeisterkandidat Josef Obermaier Michael Gartmaier als Vize-Rathauschef vor. Obermaier lobte Gartmaiers außerordentliches Engagement und führte den Wählerwillen an. Gartmaier, der selbst ums Bürgermeisteramt kandidieren wollte, aber in der CSU Obermaier unterlegen war, hatte bei der Gemeinderatswahl hinter Lohwasser die zweitmeisten Stimmen erhalten. Überzeugen konnte Obermaier das Gremium nicht, mit 14:7 Stimmen wählte es Seemüller zum Vize-Bürgermeister.

Einen weiteren offiziellen Stellvertreter gibt es nicht. Doch sollte es nötig werden, würde Willi Rothemund einspringen. Gartmaier hatte den Ortsteilbürgermeister von Aurach, wie er sagte, dafür vorgeschlagen. „Ich freue mich über die Würdigung und mache das gern“, sagte Rothemund. Sein Wahlergebnis: einstimmig.

Als neue Gemeinderäte hatte Neu-Bürgermeister Johannes Lohwasser zuvor Simon Irger und Albert Käsbauer (beide FWG), Eva Köhler und Korbinian Wolf (beide Grüne), Andreas Gschwendtner (CSU) sowie Georg Gruber (FaB) vereidigt. Mit den Grünen gibt es nun eine vierte Fraktion im Gremum. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Testzentrum zieht um
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Testzentrum zieht um
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Buslinie zwischen Spitzingsee und Monialm kehrt zurück
Buslinie zwischen Spitzingsee und Monialm kehrt zurück
Holzkirchen: Siegerentwurf für Baugebiet Tölzer Straße findet Zuspruch
Holzkirchen: Siegerentwurf für Baugebiet Tölzer Straße findet Zuspruch

Kommentare