Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Brand auf Bauernhof und Unfall auf B307 bei Geitau

Polizei im Einsatz
+

Fischbachau/Bayrischzell – Glimpflich sind zwei Einsätze am Wochenende in Fischbachau und Bayrischzell für die Betroffenen ausgegangen.

Zu mehreren Einsätzen sind Feuerwehr und Polizei am Wochenende geeilt:

Brand auf Bauernhof in Fischbachau

Am Sonntagabend (23. Februar) gegen 21.30 Uhr geriet der Dachstuhl eines Ferienhauses im Weiler Schnellsried nahe Fischbachau in Brand. Durch den Funkenflug aus dem eigenen Kamin und die starken Windböen fachte sich ein kleines Feuer im Bereich des Windfangs des Dachgiebels an. Die Eigentümerin bemerkte den Brand selbst und alarmierte sofort die Feuerwehr. Außerdem informierte sie die schlafenden Feriengäste, die sofort das Haus verließen.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr löschten die Feriengäste bereits selbstständig mit Wasserschüsseln und Gartenschlauch die Flammen. Durch das beherzte Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus dem Landkreis und Umland an und löschte den Brand schließlich vollständig. An dem Ferienhaus entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. Verletzt wurde durch den Brand niemand, berichtet die Polizeiinspektion Miesbach.

Unfall auf B307 bei Geitau

Bereits am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr kam es zu einem Einsatz auf der B307. Ein 20-jähriger Bayrischzeller fuhr mit seinem VW Sharan auf der Bundesstraße aus Aurach kommend in Richtung Bayrischzell. Auf Höhe des Abzweigs nach Geitau 42 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen den einzigen Baum am Straßenrand.

"Wie durch ein Wunder wurde der junge Mann augenscheinlich nur leicht verletzt", berichtet die Polizei. "Er wurde mit Schmerzen in der Brust ins Krankenhaus nach Agatharied gebracht."

Ein Alko-Test an Ort und Stelle ergab einen Wert von gut einem Promille. Der Führerschein des jungen Mannes, der von einem Faschingsball kam, wurde sichergestellt. Die Blutentnahme erfolgte im Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Bayrischzell, Geitau und Fischbachau. Das Straßenbauamt Rosenheim wurde verständigt, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden. Die Bundesstraße war für rund eine Stunde komplett gesperrt. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die Realschule und die Papierfabrik in Gmund verbindet
Was die Realschule und die Papierfabrik in Gmund verbindet
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Dramatischer Rückgang im Gastgewerbe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Dramatischer Rückgang im Gastgewerbe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare