Feuchtigkeit ist ausgesperrt

Frauenbergkapelle Sufferloh: Sanierung abgeschlossen / Kosten bei etwa 56.000 Euro

+
Die Sanierungsarbeiten an der Frauenbergkapelle in Sufferloh sind beendet. Seither erstrahlt die Kapelle auf dem Frauenbergl in neuem Glanz.

Sufferloh – Die Frauenbergkapelle in Sufferloh erstrahlt in neuem Glanz. Im Herbst vergangenen Jahres waren dort Sanierungsarbeiten nötig geworden. Um das von Feuchtigkeit befallene Mauerwerk über die Wintermonate zu trocken, wurde der Innen- und Außenputz entfernt und der Sockelbereich freigelegt. Im Anschluss daran konnten die Arbeiten im Frühjahr fortgesetzt werden.

Die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs Holzkirchen haben alle Arbeiten in Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege und der Unteren Denkmalschutzbehörde durchgeführt, betont die Marktgemeinde. Der Innen- und Außenbereich der Kapelle wurde neu verputzt; zum Teil mit einem speziellen Material, das die Feuchtigkeit in Zukunft fern halten soll. Nach den Malerarbeiten wurde schließlich im Juli die Inneneinrichtung mit Bänken, Marienstatue und Kreuzen wieder vollständig eingebaut. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf etwa 56.000 Euro.

Einen Ausflug mit dem Rad oder zu Fuß ist die kleine Kapelle, die auf die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts datiert ist, auf jeden Fall wert. Vom „Frauenbergl“ hat man einen wunderbaren Ausblick und ein Bänkchen lädt an diesem sagenumwobenen Ort – besonders bei sonnigem Wetter – zur Erholung vom Alltag ein. gb

Auch interessant

Meistgelesen

So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
So schön war die Leonhardifahrt in Hundham – mit Bildergalerie
Bildergalerie: Markus Söder und Ilse Aigner bei der Leonhardifahrt in Kreuth
Bildergalerie: Markus Söder und Ilse Aigner bei der Leonhardifahrt in Kreuth
Vier Jahre HaarWerk-Holzkirchen
Vier Jahre HaarWerk-Holzkirchen
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer
Verfolgung wie im Film: Chef der Kreissparkasse schnappt Randalierer

Kommentare