Gegen die Wetterkapriolen: Montgolfiade heuer an zwei Wochenenden

Mehr Zeit für mehr Starts

+
Auf die 16. Tegernseer Tal Montgolfiade mit großem Rahmenprogramm freuen sich (v.l.) Michael Unger, Peter Rie, Stephan Köhl, Gerd Jansohn und Peter Höß.

Tegernsee/Bad Wiessee – Die Montgolfiade hat ihren festen Platz im Veranstaltungskalender des Tegernseer Tals. Die 16. Auflage benötigt darin aber mehr Raum, denn sie findet heuer erstmals an zwei Wochenenden statt.

 „Damit erhöhen wir die Chance auf gutes Ballonwetter“, sagte Wiessees Bürgermeister Peter Höß beim Pressegespräch vergangene Woche im Stielerhaus in Tegernsee. In den vergangenen Jahren haben immer wieder ideale Verhältnisse vorher und nachher geherrscht, doch genau an den Tagen, als sich Ballonteams aus der ganzen Republik im Tal trafen, ließ Petrus nur wenige Starts zu. Deshalb freut sich Höß, in dessen Gemeinde das Spektakel von 29. bis 31. Januar und von 5. bis 7. Februar, über die Bühne geht, über die Verlängerung. Groß ist die Vorfreude auch bei Stephan Köhl. Für den neuen Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) ist es die erste Montgolfiade, die er miterleben wird. Selbst ist er noch nie mit einem Ballon mitgefahren, dennoch ist er überzeugt, dass diese Veranstaltung „perfekt zur Marke Tegernsee passt“. Sie liefere tolle Bilder aus dem Tal. Und: „Ballonfahren ist etwas Besonderes, exklusiv“ – wie der Tegernsee, der sich als Premium-Destination positioniere. Deshalb ist Köhl überzeugt: „Etwas Besseres als die Montgolfiade über zwei Wochenenden durchzuführen, hätten wir nicht machen können.“ Dass die Ballonteams gerne ins Tal reisen, berichtete Peter Rie. „Wir haben uns einen Namen in der Szene erarbeitet“, sagte der TTT Veranstaltungsmanager. Insgesamt hat er die Zusage von 24 Teams, die an einem oder zwei Wochenenden vor Ort sind und farbige Tupfer in den Himmel über dem Tal setzten wollen. Die Starts sind täglich von 10 bis 13 Uhr auf dem ehemaligen Spielbankgelände in Bad Wiessee geplant. Dort ist auch das Veranstaltungsgelände für das bunte Rahmenprogramm mit Kunsthandwerkermarkt und Showbühne. „Wir wollen an das hervorragende Angebot vom vergangenen Jahr anknüpfen“, sagte Rie. Auf die Kosten sollen die Ballonfahrer und die Zuschauer gleichermaßen kommen. Wetterunabhängig ist der an beiden Wochenenden von Freitag bis Sonntag stattfindende Winterzauber, den Gerd Jansohn (G.E.J.A. Events) durchführt. „Wir haben 50 bis 60 Aussteller“, sagte Jansohn. Das Angebot beim Nachtmarkt reiche von Gastronomie über Feinkost bis zum Kunsthandwerk. Dazu gibt‘s jede Menge Show mit Konzerten, Feuer und Licht. Das traditionelle Ballonglühen wird es an beiden Samstagen geben, jeweils ab 18.30 Uhr. Klänge aus dem Musical „Phantom der Oper“ sollen die Stimmung untermalen. Ein Höhepunkt für die Ballonfahrer soll die Fuchs-Jagd nach dem Buzi-Cup des Bräustüberls werden, die im vergangenen Jahr Petrus nicht zuließ. Der Bräustüberlballon würde eine Markierung am Boden setzen, die von den nachfolgenden Teams mit Sandsäckchen möglichst exakt getroffen werden muss. „Da ist es nötig, taktisch klug zu fahren“, erklärt Michael Unger von Ballooning Tegernsee. Er ist als Startleiter verantwortlich für das Geschehen in der Luft und wird bei den morgendlichen Briefings die Teams instruieren. Ob diese überhaupt mit ihren Ballons aufsteigen, entscheidet er nach Wetterlage und greift dabei auf Daten und Auskünfte der Wetterwarte am Münchner Flughafen zurück. Dass in den vergangenen Jahren die farbenfrohen Hüllen am Boden bleiben mussten, lag oft am Ostwind. „Der drückt den Nebel rein“, erklärte Unger. „Hochdruck mit Südwest-Wind wäre ideal“, sagte er. Dann würde die Montgolfiade besonders viele werbewirksame Bilder liefern. Denn obwohl Köhl selbst noch nicht über den See schwebte, ist er überzeugt, dass das Tal von oben „noch einen Tick schöner“ ist. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, hat dazu bei der Montgolfiade übrigens beste Gelegenheit. Für 215 Euro ist eine Mitfahrt in einem der Heißluftballons möglich. Anmeldungen sind bei Ballooning Tegernsee möglich: Telefon 08029/1221, www.ballooning-tegernsee.de.  ft

Auch interessant

Meistgelesen

Freie Wähler Miesbach-Parsberg-Wies treten unabhängig und parteifrei an
Freie Wähler Miesbach-Parsberg-Wies treten unabhängig und parteifrei an
Die Tafel in Hausham muss umziehen – und das nicht zum letzten Mal
Die Tafel in Hausham muss umziehen – und das nicht zum letzten Mal
Bezirksimkerverein Gmund steht hervorragend da
Bezirksimkerverein Gmund steht hervorragend da
Zwei neue Sportgeräte an der Seepromenade
Zwei neue Sportgeräte an der Seepromenade

Kommentare