Als Gewinner in den Weltcup

Waakirchner Christoph Lechner ist Europacup-Gesamtsieger in der Halfpipe

+
Europacup-Gesamtsieger Christoph Lechner aus Waakirchen hat einen Startplatz im Weltcup in der kommenden Saison fix.

Waakirchen – Der Stolz des Erfolgs ist den glänzenden Augen von Christoph Lechner schnell zu entnehmen. Verständlich! Denn der 17-jährige Waakirchner darf sich nun Europacup-Gesamtsieger der Freestyle Snowboarder in der Halfpipe nennen.

Es war eine unglaublich erfolgreiche Saison für den jungen Mann vom SC Ostin. Schon im vergangenen September begann in Neuseeland die Jagd nach Weltcup-Punkten. Dort und anschließend im Schweizer Laax fuhr Christoph auf zufriedenstellende Plätze 28. „Hier ging es mir aber in erster Linie darum, zu lernen“, erzählt er. Im Worldcup ist die Konkurrenz natürlich weitaus größer und die Aufregung darum auch um ein gehöriges Maß höher. Doch die Erfahrungen dabei haben Christoph weitergebracht.

Und vier besonders wichtige Stationen, die den Erfolg im Europacup letztlich möglich gemacht hatten, kamen ja noch: Im Januar errang Christoph in Crans Montana schon einen guten fünften Platz. Danach war allerdings nur mehr das Stockerl für den Waakirchner vorreserviert. Im Februar konnte nämlich bereits in Davos Rang drei gefeiert werden. Mitte März in Laax stand Lechner wieder auf Platz drei. Die Krönung der Saison hob er sich allerdings für das Europacup-Finale im österreichischen Kühtai auf: Platz zwei. Nur Olympiateilnehmer Johannes Höpfl vom SC Passau war noch einen Hauch besser. Zum ersten Einzelerfolg hatte es leider noch nicht ganz gereicht, den Sieg in der Gesamtwertung konnte dem Waakirchner damit aber keiner mehr streitig machen.

Angenehmer Zusatzerfolg war dabei auch der Titel des Deutschen Vizemeisters in der Halfpipe sowie die Deutsche Meisterschaft in der Rookie-Wertung (U18).

„Ich habe aber gemerkt, dass ich meine Nerven immer besser kontrolliere“, stellt Lechner auch im mentalen Bereich deutliche Erfolge fest. Starke Nerven sind auch nötig, denn als Europacup-Gesamtsieger hat er einen Startplatz im kommenden Worldcup sicher.

Bis dahin steht noch eine lange Vorbereitungszeit über den Sommer an. Bevor Lechner allerdings seine nächsten sportlichen Ziele angeht, wartet statt dem Board noch einige Wochen die Schulbank auf ihn. Denn in diesem Punkt ist der 17-Jährige schon sehr erfahren. Schule und eine gute Ausbildung gehen in jedem Fall vor.

wed

Auch interessant

Meistgelesen

Diebe rollen Schubkarre samt Tresor über Hof – Anwohner verständigt sofort die Polizei
Diebe rollen Schubkarre samt Tresor über Hof – Anwohner verständigt sofort die Polizei
Die Gewissheit, in guten Händen zu sein!
Die Gewissheit, in guten Händen zu sein!
Wiesseerin (52) geht über Zebrastreifen, wird von Auto erfasst und stirbt
Wiesseerin (52) geht über Zebrastreifen, wird von Auto erfasst und stirbt
Unfall im Weyarner Kletterzentrum: 45-Jährige verletzt
Unfall im Weyarner Kletterzentrum: 45-Jährige verletzt

Kommentare