Neue Gesichter

Wie der Familienbetrieb Stang in Gmund den Generationenwechsel angeht

Richard Kaindl (2.v.r.) und die Stangs: (v.l.) Christian, Erwin, Harald, Sabine, Erwin und Tobias.
+
Richard Kaindl (2.v.r.) und die Stangs: (v.l.) Christian, Erwin, Harald, Sabine, Erwin und Tobias.

Gmund – Der Familienbetrieb Stang GmbH & Co. KG in Gmund stellt sich dem Generationenwechsel und seine Geschäftsleitung deswegen um.

Im Zuge des Generationenwechsels hat das Unternehmen Stang GmbH & Co. KG in Gmund einen Wechsel in der Geschäftsführung vorgenommen. Neben Erwin Stang ist nun Sabine Stang zur Geschäftsführerin bestellt worden. Sie löst ihren Vater Harald ab, der ebenso wie sein Bruder Erwin senior Teil des Betriebs bleibt. Die beiden Senioren haben über Jahrzehnte die positive Entwicklung des Betriebs vorangetrieben und bringen weiterhin ihre Erfahrung ein. Die operative Geschäftsleitung wird komplettiert mit Christian und Tobias Stang.

In diesem Zuge wurde dem Niederlassungsleiter Münchens, Richard Kaindl, Prokura erteilt.„Wir freuen uns sehr, dass unser langfristiges und vorausschauendes Handeln Früchte trägt. Mit der Prokura-Erteilung dokumentieren wir unser Vertrauen und die Anerkennung der Leistung, die Richard Kaindl seit 2002 in unserem Unternehmen bringt“, sagt Erwin Stang.

Gerade auch der Standort im Münchner Norden habe sich sehr gut entwickelt. Auf dem 6.700 Quadratmeter großen Grundstück wurde 2012 ein moderner Neubau errichtet. Dort sei zusätzlich zum Fachhandelsbereich die dekorative Ausstellung „atrion Bau- & Wohngalerie“ als Prestigeobjekt zu nennen. Es werden neben Fliesen, Fenstern und Türen auch Böden in einem Haro-Premium-Bodenstudio präsentiert.

„Das Unternehmen ist breit aufgestellt und legt den Fokus auf ein persönliches Miteinander von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten“, heißt es in einer Mitteilung. „Partnerschaftliche Beziehungen sind der Familie Stang sehr wichtig und wo möglich werden soziale Projekte unterstützt.“

Im Baustofffachhandel mit Standorten in Gmund, Miesbach und München beschäftige sich das Unternehmen seit vielen Jahren speziell mit Renovierung und Energieeinsparung. Ständig neue innovative und wohngesunde Produkte anzubieten, sei dabei ein Schwerpunkt und die qualifizierte Fachberatung stehe dabei an erster Stelle.

Auch in den Bereichen Entsorgung und Recycling werde seit vielen Jahren über das Tochterunternehmen BSA dazu beigetragen, Ressourcen zu schonen. Ganz neu sei da die Produktion von Frischbeton aus Recyclingsand. Mit dem Bereich Spedition und Logistik sei man bei Stang am Puls der Zeit. Es werde an weiteren Konzepten geplant, im Bereich Lagerung, um unnötigen Verkehr zu vermeiden und mit E-Lkw zu versorgen. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Massen-Schlägerei in Rottach-Egern
Massen-Schlägerei in Rottach-Egern
Stadtbücherei verteilt Lesetaschen und startet in den Sommerferien-Leseclub
Stadtbücherei verteilt Lesetaschen und startet in den Sommerferien-Leseclub
Kandidaten für Miesbach festgelegt: CSU nominiert Stadträte
Kandidaten für Miesbach festgelegt: CSU nominiert Stadträte

Kommentare