Kapitänin Gudrun Klotzsche geht von Bord

Gmunds Grundschulleiterin mit tollem Geschenk in Ruhestand verabschiedet

Gudrun Klotzsche (vorne, M.) hat sich für Generationen von Gmunder Schülern eingesetzt. Nun wurde sie verabschiedet.
+
Gudrun Klotzsche (vorne, M.) hat sich für Generationen von Gmunder Schülern eingesetzt. Nun wurde sie verabschiedet.

Gmund – Die Kapitänin geht nach 31 Jahren – 13 davon als Rektorin – von Bord. Gmunds Grundschulleiterin Gudrun Klotzsche verabschiedet sich in den Ruhestand.

Stolze 31 Jahre hat Gudrun Klotzsche an der Grundschule in Gmund gewirkt – 13 davon als Rektorin. Nun wurde die anerkannte und hoch gelobte Kapitänin in den Ruhestand verabschiedet.

Eigentlich hätte es ein großes Fest werden sollen. Corona-bedingt ging jedoch die Abschiedsfeier für Klotzsche im kleinen Rahmen über die Bühne. Dies tat aber der besonderen Wertschätzung, die der engagierten Pädagogin zuteil wurde, keinen Abbruch.

„Ohne deinen außerordentlichen Einsatz wäre unsere Grundschule nicht das, was sie heute ist“, würdigte Gmunds Bürgermeister Alfons Besel sie. Der Rathauschef kam dabei auf das neue Schulgebäude zu sprechen, das Klotzsche tatkräftig mit geplant und dessen Bauphase mit allen Herausforderungen großartig gemeistert habe.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

Zudem würdigte Besel das Engagement und den außergewöhnlichen Ideenreichtum der Vollblut-Pädagogin. Beides habe dazu geführt, dass viele spannende Projekte über den Lehrplan hinaus verwirklicht werden konnten – vom frischen Schulobst über das digitale Klassenzimmer bis zur Teilnahme an verschiedenen Schulentwicklungsprogrammen. So hätten die Kinder beispielsweise im Rahmen des Projekts „Klasse 2000“ spielerisch das Einmaleins des gesunden Lebens kennengelernt.

„2019 wurde unsere Schule dann unter deiner Führung als erste Grundschule im Landkreis der Titel Fairtrade-Schule verliehen“, hob der Bürgermeister hervor. Er bedankte sich bei Klotzsche für deren Engagement als Rektorin und den Einsatz für Generationen von Gmunder Schülern, wünschte ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und allzeit ruhiges Fahrwasser.

Großes Lob erntete Klotzsche auch von der Elternbeiratsvorsitzenden Valérie Eberlein, von Schulamtsleiter Jürgen Heiß und vonseiten des Kollegiums. Konrektorin Susanne Riedl überreichte Klotzsche ein dickes Buch mit Erinnerungen und Gedichten vieler Weggefährten. „Es ist ein traumhaftes Buch“, freute sich Klotzsche.

Das Wir, sprich die Zusammenarbeit und der Austausch, sei ihr immer wichtig gewesen, erklärte die scheidende Rektorin und bezeichnete sich als Teamplayer. Sie sei dankbar – vor allem ihrer Familie – dass sie ihren Traumberuf habe ausüben können. „Die Kinder mit ihrer Unbeschwertheit und Offenheit waren für mich eine Lebensquelle“, betonte Klotzsche und fuhr fort: „Ich gehe mit dem guten Gefühl, etwas Schönes geschafft zu haben und es in treue Hände zu übergeben.“ rei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Endspurt für Straßenbau an der B318 bei Holzkirchen
Endspurt für Straßenbau an der B318 bei Holzkirchen
So geht es mit dem Sondergebiet Transport in Irschenberg weiter
So geht es mit dem Sondergebiet Transport in Irschenberg weiter

Kommentare