Tegernsee-Bahn hebt Ausschreibung für Finsterwald auf

Bau der Haltestelle verzögert sich

+
Die Fortsetzung des Baus der neuen BOB-Haltestelle in Finsterwald verschiebt sich erst einmal.

Gmund – Die Tegernsee-Bahn hat die Ausschreibung für den zweiten Teil des Baus „Haltepunkt Finsterwald“ aufgehoben.

Waren bereits im Oktober vergangenen Jahres die ersten Arbeiten für den neuen BOB-Halt neben der Realschule Tegernseer Tal über die Bühne gegangen, so ist jetzt erst einmal Pause. Der Grund dafür ist das derzeit extrem hohe Preisniveau bei Zulieferern und Herstellern von Bahnsteigelementen. Gerade finden nämlich im gesamten Bundesgebiet umfangreiche Bauarbeiten an der Infrastruktur von Eisenbahnen statt. Aufgrund der zahlreichen Großaufträge herrscht Hochkonjunktur, andererseits gibt es für die benötigten Bauteile nur einen beschränkten Markt. Diese Situation wirkt sich deutlich auf die Preise aus. „Wir erhalten öffentliche Mittel zum Bau des neuen Haltepunktes. Es wäre daher nicht zu vertreten, wenn wir unser Budget deutlich überschreiten würden, weil es im Eisenbahnbau gerade eine Hochpreislage gibt“, lässt Tegernsee-Bahn-Chef Heino Seeger in einer Pressemitteilung wissen. Wie bekannt, bekommt die Tegernsee-Bahn für den mit 800.000 Euro veranschlagten neuen Bahnhalt staatliche Zuschüsse. Aber wie geht es nun weiter? „Unser Leistungsverzeichnis wird überarbeitet und wenn möglich, werden wir noch in diesem Jahr die neue Ausschreibung veröffentlichen“, erklärt Seeger. Ausschreibungs-Inhalte seien vor allem der Bau des Fundamentes, die Bahnsteigplatten und die gesamte Ausrüstung. Bis die Angebote eingegangen, gesichtet und ausgewertet seien, werde es noch einige Zeit dauern. „Der Bau verschiebt sich schätzungsweise um ein Jahr“, erklärt der Tegernsee-Bahn-Chef auf Nachfrage.        rei

Auch interessant

Meistgelesen

SME stoppt den Bau: Unterbrechung in Bad Wiessee bis Ende des Jahres
SME stoppt den Bau: Unterbrechung in Bad Wiessee bis Ende des Jahres
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2019
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2019
Holzkirchen: Radschutzstreifen auf der Münchner Straße kommt / Parkplätze fallen weg
Holzkirchen: Radschutzstreifen auf der Münchner Straße kommt / Parkplätze fallen weg
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus

Kommentare