Hohe Auszeichnungen

Bürgermeister Jens Zangenfeind verleiht Ehrennadeln

Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind (M.) gratulierte den neuen Ehrennadelträgern der Gemeinde: (v.l.) Ilse Wagner, Hans Breitschafter, Julius Zinke und Hans Zenzinger.
+
Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind (M.) gratulierte den neuen Ehrennadelträgern der Gemeinde: (v.l.) Ilse Wagner, Hans Breitschafter, Julius Zinke und Hans Zenzinger.

Hausham – Bürgermeister Jens Zangenfeind verleiht vier Ehrennadeln der Gemeinde Hausham an Hans Zenzinger, Julius Zinke, Hans Breitschafter und Ilse Wagner.

Die Verleihung der vier Ehrennadeln durch Rathaus­chef Jens Zangenfeind an Hans Zenzinger, Julius Zinke, Hans Breitschafter und Ilse Wagner wurde mit lang anhaltendem Applaus und vielen anerkennenden Blicken begleitet. Beim Neujahrsempfang in der Aula der Grund- und Mittelschule trug der Bürgermeister zuvor die beeindruckenden Verdienste der Geehrten vor.

So hat sich Ilse Wagner nicht nur von 1984 bis 2008 stolze 24 Jahre als Gemeinderätin für die Entwicklung der Gemeinde eingesetzt, sondern sich darüber hinaus auch als Kulturreferentin und Urheberin des Kunstkreises große Verdienste erworben. Als Förderin des Kunstmalers Sepp Stallhofer hat sie sich zudem maßgeblich für die Einrichtung der Stallhofer-Ausstellung im Gasthof Staudenhäusl in Agatharied eingesetzt.

Mit den Begriffen „Zu Land“, „Zu Wasser“ und „In der Luft“ könnte die aktive Sportkarriere von Hans Zenzinger zusammengefasst werden. Für heutige Sportler kaum vorstellbar, war das Haushamer Original als Wasserspringer, Fußballer, Werfer und Skispringer aktiv. Besonders erfolgreich war der sportliche Tausendsassa als Steinstoßer und hat in dieser Disziplin Ende der 1970er Jahre und Anfang der 1980er Jahre mehrere bayerische Meistertitel errungen. Nach seiner Karriere engagierte sich Zenzinger als Übungsleiter bei der SG Hausham und ist heute einer der ältesten Leichtathletiktrainer Bayerns. Mit Sabrina Zeug hat Zenzinger eine würdige Nachfolgerin gefunden, die die Tipps des Altmeisters in Perfektion umsetzt und 2019 unter anderem deutsche Meisterin im Steinstoßen und Schleuderballwurf wurde. „Dabei bist du neben Trainer und Privatchauffeur auch noch ein immer guter Ratgeber und investierst dafür enorm viel Zeit“, stellte Zangenfeind anerkennend fest.

Als weiteres sportliches Haushamer Urgestein wurde Julius Zinke geehrt. Mit seinen, wie Zangenfeind anmerkte, „jugendlichen 82 Jahren“ ist Zinke noch heute regelmäßig als Fußballschiedsrichter aktiv. Zangenfeind hob heraus, dass nur durch Ehrenamtliche wie Zinke überhaupt große Jugendturniere stattfinden können: „Du bist ein Vertreter der Fairness, der Gerechtigkeit und des Engagements für unsere Jugend.“ Dieser Einsatz wurde auch schon andernorts erkannt, und so wurde Zinke 2019 mit dem Engagiert-Preis des bayerischen Staatsministeriums ausgezeichnet. Wie Zangenfeind bei der Verleihung der Ehrennadel der Gemeinde Hausham feststellte, sei diese aber mindestens genauso wichtig wie der Staatspreis.

Mit den Worten: „Ich weiß, dass du ein bescheidener Mensch bist und Ehrungen eigentlich nicht magst, aber du musst jetzt trotzdem zu mir auf die Bühne“, bat Zangenfeind Hans Breitschafter als dritten Sportler im Bunde der Geehrten nach vorne. Breitschafter hatte nicht nur von 1990 bis 2002 als Gemeinderat die Geschicke Haushams mitgestaltet, sondern war auch von 1978 an viele Jahre Erster und bis 2019 Zweiter Vorsitzender der Sparte Turnen der SG Hausham. Mit über 600 Mitgliedern ist dies die größte in dem Verein. Wie Zangenfeind in seiner Laudatio betonte, ist Breitschafter ein großer Sportler, guter Berater, Freund und Organisator und gilt als Vorbild für die Jugend. Die Ehrennadel als Anerkennung der Gemeinde dafür habe er sich deshalb mehr als verdient. hac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt
Diese Frau leitet fortan die Grenzpolizeistation in Kreuth
Diese Frau leitet fortan die Grenzpolizeistation in Kreuth
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden
Er will Bürgermeister in Fischbachau werden

Kommentare