Totalschaden

Gmunderin landet bei Hausham mit ihrem Auto im Bach

Polizei im Einsatz Notruf 110
+
Polizei im Einsatz

Hausham – Zwar ist das Auto nur noch Schrott, doch eine Gmunderin hatte bei ihrem Unfall am heutigen Dienstag richtig Glück. Sie kam ohne Verletzungen davon.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die 41-Jährige aus Gmund gegen 10.30 Uhr auf der Staatsstraße 2076 von Gmund in Richtung Hausham. Etwa 500 Meter vor der Abzweigung zur Fehnbachstraße geriet die Skoda-Fahrerin nach rechts ins Bankett. „Wohl aus Unachtsamkeit“, schreibt die Polizei.

Als die Frau dann gegensteuerte, kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kam auf der rechten Seite im neben der Fahrbahn befindlichen Ederbach zum Liegen. Die 41-Jährige konnte sich unverletzt aus ihrem Fahrzeug befreien. An ihrem Skoda Fabia entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Dieser musste durch einen Abschleppdienst aus dem Bach geborgen werden. Da aus dem Fahrzeug bei der Bergung Betriebsstoffe austraten, errichtete die ebenfalls im Einsatz befindliche Feuerwehr Agatharied eine Ölsperre in dem Bach.

Am Sonntagabend war es bei Miesbach zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Familienvater verlor dabei sein Leben. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Corona bremst Oldtimerfreunde: So feiern sie dennoch ihr 5-jähriges Bestehen
Corona bremst Oldtimerfreunde: So feiern sie dennoch ihr 5-jähriges Bestehen
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt

Kommentare