Mehr Sicherheit

Hausham kauft trotz klammer Kasse Drehleiter für rund 564.000 Euro

Drehleiter im Einsatz beim Rathausbrand in Sauerlach
+
Als Ersatz für das 22 Jahre alte Tanklöschfahrzeug der Haushamer Feuerwehr wird eine Drehleiter beschafft, wie sie die FFW Siegertsbrunn beim Rathausbrand in Sauerlach einsetzte.

Hausham – Hausham kauft für die Feuerwehr eine Drehleiter. Nicht alle Gemeinderäte finden das gut, dabei ist es eine Investition in die Zukunft.

Die Entscheidung, als Ersatz für das 22 Jahre alte Tanklöschfahrzeug TLF16/25 der Freiwilligen Feuerwehr Hausham eine Drehleiter zu kaufen, haben sich die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung nicht leicht gemacht. Letztlich entschied aber die Mehrheit, dem Kauf zuzustimmen. Damit soll dem Sicherheitsbedürfnis der stetig steigenden Haushamer Bevölkerung sowie einer im Altbestand und künftig in die Höhe verdichteten Bebauung Rechnung getragen werden.

Die von Stefan Leidgschwendner von der Feuerwehr Hausham bei der Sitzung vorgetragene Gefährdungs- und Risikoanalyse der beiden gemeindlichen Feuerwehren Hausham und Agatharied war eindeutig: „Eine Ersatzbeschaffung des alten TLF16/25 ist unumgänglich, ein noch viel besserer Ersatz wäre aber die Anschaffung einer Drehleiter.“ Die Kosten für solch ein Fahrzeug liegen bei etwa 800.000 Euro, abzüglich einer Förderung von rund 236.000 Euro.

Rettung aus drittem Stock problematisch

Ausschlaggebend für die Empfehlung waren die steigende Einwohnerzahl der Gemeinde und die neben den bestehenden, teils historischen hohen Gebäuden die künftige Verdichtung in die Höhe: „Da kommen wir mit unseren Steck- und Schiebeleitern an inzwischen auch gesetzliche Grenzen“, erklärte Leidgschwendner.

Außerdem sei die Rettung einer Person aus dem dritten Stock über eine Leiter alles andere als einfach und nicht ohne Risiko. Die Auswertung zeigte der Feuerwehr, schon jetzt gibt es in Hausham gut 80 Gebäude mit rund 200 Wohnungen in diesem Etagenbereich, Tendenz steigend. Hier wäre, sagte der Feuerwehrmann, eine Drehleiter mit Korb das weitaus besser geeignete Rettungsgerät.

Zweiter Rettungsweg durch Drehleiter

Eine Drehleiter könnte außerdem einen weiteren Angriffsweg zur Brandbekämpfung schaffen und bei einer Vielzahl anderer Szenarien wie Unwettereinsätzen sowie Wohnungsöffnungen zum Einsatz kommen.

Zudem könnte mit diesem Fahrzeug ein zweiter Rettungsweg geschaffen werden. Diesbezüglich stellte Kreisbrandrat Anton Rieblinger bei der Sitzung aber auch fest: „Einmal Drehleiter, immer Drehleiter.“ Das liegt daran, dass mit der eigenen Leiter in Hausham künftig für nahezu alle Häuser dieser zweite Rettungsweg innerhalb der geforderten acht Minuten möglich wäre. Mit der nächststationierten Drehleiter in Miesbach kann dies nicht sichergestellt werden.

Kritik an höheren Kosten

Bei der ausgiebigen Debatte stieß sich Hubert Lacrouts (CSU) an den Mehrkosten in Höhe von 160.000 Euro gegenüber einem Tanklöschfahrzeug: „Ich stehe voll zur unserer super engagierten Feuerwehr, aber hier frage ich mich: Ist das wirklich notwendig?“ In Bezug auf den zweiten Rettungsweg verwies er auf den Bestandsschutz alter Gebäude. Außerdem könnten ja auch Nachbesserungen gefordert werden.

Bürgermeister Jens Zangenfeind warb hingegen um Zustimmung: „Auch wenn die Anschaffungskosten enorm sind, der Sicherheitsgewinn für die Feuerwehr und die Bürger ist für mich ausschlaggebend.“ So sah es dann auch die Mehrheit. Gegen die Stimmen von Lacrouts und dessen Fraktionskollegen Elisabeth Leidgschwendner und Josef Schaftari sowie Michael Ertl (SPD) hat das Gremium der Beschaffung einer Drehleiter zugestimmt. hac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
Miesbach
Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
Praxis zur Aussicht – Naturheilkunde & Osteopathie Magdalena Schulz
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
Miesbach
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
Corona im Landkreis Miesbach: Impfen jetzt auch to go
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
Miesbach
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
An der Raststätte Holzkirchen-Süd: Mann (73) verliert Kontrolle über Auto
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Miesbach
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten

Kommentare