Leckere Spende

In der Corona-Krise: Krankenhaus Agatharied freut sich über breite Unterstützung

Das Krankenhaus Agatharied erhält derzeit zahlreiche Spenden, zuletzt etwa Leckeres von der Firma Essendorfer.
+
Das Krankenhaus Agatharied erhält derzeit zahlreiche Spenden, zuletzt etwa Leckeres von der Firma Essendorfer.

Hausham – Während der Corona-Krise erfährt das Krankenhaus Agatharied zahlreiche Spenden und bedankt sich für diese Form der Anerkennung.

Das Krankenhaus Agatharied erfährt in diesen Tagen der Corona-Pandemie eine großzügige Spendenbereitschaft aus der lokalen Wirtschaft und der Bevölkerung, berichtet Sprecherin Melanie Neumayr. Gespendet worden sind bereits Güter aller Art – von selbst genähten Schutzmasken über Care-Pakete für die Mitarbeiter auf der Isolierstation bis hin zu finanziellen Spenden.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

„Das Engagement zur Unterstützung ist überwältigend“, erläutert Johannes Seifert, Leiter der Abteilung Warenwirtschaft und Medizintechnik. „Uns erreichen viele Artikel, die wir zum Dank unmittelbar an das Personal weitergeben können. Um nur ein paar Beispiele zu nennen, hat uns eine Firma aus Schliersee mit Hunderten einzeln abgepackten Gläsern ihrer Aufstriche beliefert. Das ist optimal – schließlich müssen wir auch bei gespendeten Produkten sorgfältig alle Sicherheits- und Hygieneaspekte bedenken. Offene Lebensmittel oder ähnliches können wir leider nicht annehmen.“

Neben den Verpackungskriterien bittet das Krankenhaus aufgrund der aktuellen Zugangsbeschränkungen darum, vorab telefonisch anzumelden, wenn Spenden abgegeben werden sollen. Dies ist bei der Spenden-Hotline unter 08026/3934374 und per E.Mail an spenden@khagatharied.de möglich.

Ein Teil der Spenden konnte bereits an die Mitarbeiter übergeben werden. Bedacht werden dabei nicht nur medizinisches Personal auf der Isolierstation, sondern nach und nach alle Bereiche und Abteilungen. Schließlich braucht es für ein funktionierendes Krankenhaus jede einzelne helfende Hand, heißt es weiter in einer Mitteilung.

Das Krankenhaus Agatharied verfügt über 350 Betten, beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und konnte 2018 sein 20-jähriges Bestehen feiern. Für Notfälle ist das Krankenhaus mit seinem Trauma-, Herzinfarkt- und Schlaganfallzentrum, Hubschrauberlandeplatz sowie hochmoderner gastroenterologischer Diagnoseverfahren bestens gerüstet. In Zeiten der Corona-Krise kommt dem einzigen Krankenhaus eine besondere Bedeutung zu. So ist zum Beispiel die Zahl der Beatmungsplätze nochmals erhöht worden. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
So wird die renovierte Tegernseer Hütte aussehen
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
Schule im Corona-Modus am Gymnasium Tegernsee: „Es ist okay“
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch
„Handy Insel Bad Wiessee“ startet mit Filiale am Tegernsee durch
Laila Barbershop neu in Miesbach
Laila Barbershop neu in Miesbach

Kommentare