Fahrbahn wird erneuert

Bundesstraße 318 wird östlich von Marschall komplett gesperrt

Baustelle
+
Ein Schild markiert eine Baustelle.

Holzkirchen – Der vierspurige Ausbau der B318 bei Holzkirchen ist beendet. Nun wird der zweispurige Abschnitt neu asphaltiert. Dafür muss ab Montag die Straße komplett gesperrt werden.

Die Vorarbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 318 sind erfolgreich verlaufen. Nun können auf dem 2,2 Kilometer langen Streckenabschnitt im Bereich Marschall die eigentlichen Asphaltarbeiten beginnen, informiert das Staatliche Bauamt Rosenheim, das auch für den Landkreis Miesbach zuständig ist.

Dafür wird die bestehende Fahrbahndecke abgefräst und eine neue Deckschicht aufgebracht. Damit diese Arbeiten möglichst zügig durchgeführt werden können, wird der Streckenabschnitt ab Montag, 28. September, bis voraussichtlich Dienstag, 6. Oktober, in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Während der nächtlichen Vollsperrung wird der Verkehr umgeleitet. Von der Autobahn A8 München-Salzburg/Anschlussstelle Holzkirchen kommend wird der Verkehr, der in Richtung Tegernsee unterwegs ist, auf Höhe der Geothermie Holzkirchen ausgeleitet. Von dort führt die Umleitungsstrecke über die Nordumfahrung Holzkirchen zum Kreisverkehr, weiter vorbei am Bahnhof Holzkirchen bis zum Marktplatz Holzkirchen.

Von dort geht es für den Lkw-Verkehr weiter in Richtung Bad Tölz/Großhartpenning und über Warngau zurück auf die B318. Der Pkw-Verkehr wird über Lochham zurück auf die B318 geführt. In der Gegenrichtung zur Autobahn verläuft die Umleitung entsprechend entgegengesetzt.

Im Anschluss an die Vollsperrung, voraussichtlich ab dem 7. Oktober, wird in einem letzten Schritt die komplette Straßenausstattung erneuert. Darunter fallen die Beschilderung, die Schutzplanken, die Leitpfosten sowie die Fahrbahnmarkierung. Dafür wird der Streckenabschnitt halbseitig gesperrt oder die Fahrbahn, wenn nötig, eingeengt.

Da Asphaltarbeiten stark witterungsabhängig sind, weil für den Einbau der Asphaltschichten trockenes Wetter Bedingung ist, kann sich der Zeitplan etwas verschieben. Der Freistaat Bayern investiert in diesem Bereich rund 800.000 Euro an Bundesmitteln in die Verkehrssicherheit der B318. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elferratssitzung abgesagt, aber Crachia Hausham dennoch aktiv
Elferratssitzung abgesagt, aber Crachia Hausham dennoch aktiv
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Wendelsteinbahn macht zu
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare