Fuß- und Radverkehrsbeauftragter hört auf

Holzkirchen besetzt interessante und vielseitige Aufgabe neu

Der Markt Holzkirchen ist auf der Suche nach engagierten Bürgern, die bereit sind, das Ehrenamt des Beauftragten für Fuß- und Radverkehr zu übernehmen.
+
Der Markt Holzkirchen ist auf der Suche nach engagierten Bürgern, die bereit sind, das Ehrenamt des Beauftragten für Fuß- und Radverkehr zu übernehmen.

Holzkirchen – Der Markt Holzkirchen ist auf der Suche nach engagierten Bürgern, die bereit sind, das Ehrenamt des Beauftragten für Fuß- und Radverkehr zu übernehmen.

Einen neuen Beauftragten für Fuß- und Radverkehr sucht die Marktgemeinde Holzkirchen aktuell, denn Amtsinhaber Hartmut Romanski hört auf. Die Aufgaben seien interessant und vielseitig, heißt es in einer Mitteilung. Und: "Der Beauftragte für Fuß- und Radverkehr ist zentraler Ansprechpartner der Marktgemeinde für alle Angelegenheiten des nicht motorisierten Verkehrs." Sobald es um Fuß- und Radwege wie beispielsweise deren Ausbau geht sowie darum, Radübergänge zu sichern oder Fahrradabstellanlagen zu errichten, wird der Beauftragte für Fuß- und Radverkehr informiert und angehört.

Er vertritt außerdem den Markt für den Bereich Fuß- und Radverkehr in Gremien, Planungsprozessen oder auch in externen Arbeitsgruppen. Der künftige Beauftragte meldet Gefahrenstellen im Gemeindegebiet und koordiniert zwischen der Gemeindeverwaltung und dem sogenannten Rundem Tisch Radverkehr. Außerdem gibt es engen Kontakt zum Kreisverband Miesbach des ADFC.

„Das Amt erfordert Hartnäckigkeit und langfristiges Denken. Insgesamt ist es eine Aufgabe, die viel bewirken und den Ort mitgestalten kann. Also irgendwo auch ein Traumjob“, sagt der derzeitige Beauftragte für den Fuß-und Radverkehr, Hartmut Romanski. Er trennt sich nur mit Wehmut und aus familiären Gründen von seinem Ehrenamt. Den Posten gibt es seit dem Sommer 2012. 

Weitere Informationen zu den Aufgaben des Fuß- und Radwegebeauftragten gibt es auch auf der Internetseite der Gemeinde Holzkirchen unter www.holzkirchen.de. Für Fragen steht auch Hartmut Romanski unter Telefon 08024/9026699 und per E-Mail an Fuss-Radbeauftragter@holzkirchen.de zu Verfügung.

Wer Interesse daran hat, das Amt des Beauftragten für Fuß- und Radverkehr zu übernehmen, kann Kontakt unter der Telefonnummer 08024/642-320 und per E-Mail an standortfoerderung@holzkirchen.de aufnehmen. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krankenhaus Agatharied: Neue Marke, neuer Chefarzt
Krankenhaus Agatharied: Neue Marke, neuer Chefarzt
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt
Corona-Virus im Landkreis Miesbach: Diese Veranstaltungen sind abgesagt
Diese Frau leitet fortan die Spielbank in Bad Wiessee
Diese Frau leitet fortan die Spielbank in Bad Wiessee

Kommentare