Gabe an Carstens-Stiftung

Warum der Frauenbund in Holzkirchen für Natur und Medizin spendet

Virtuelle Übergabe der Spende an die Carstens-Stiftung mit Anna Paul (l.) und Sabine Oberacher.
+
Virtuelle Übergabe der Spende an die Carstens-Stiftung mit Anna Paul (l.) und Sabine Oberacher.

Holzkirchen – Natur und Medizin spielen eine wichtige Rolle – auch beim katholischen Frauenbund Holzkirchen. Deswegen wird nun an die Carstens-Stiftung gespendet.

Infolge der Corona-Krise fielen nahezu alle Veranstaltungen des Frauenbundes aus – doch nicht alle. „Innovativ wie wir Frauen sind, wagten wir uns an ein neues Projekt und führten die Veranstaltung ,Die Kraft der Selbstheilung – Selbstheilungskräfte stärken, achtsam und lustvoll gesund leben‘ digital als Webinar durch“, erklärt Vorsitzende Lisa Schlegl vom katholischen Frauenbund Holzkirchen. Als Referentin konnte Anna Paul, Vorstandsvorsitzende des Vereins Natur und Mensch, gewonnen werden. Die Veranstaltung wurde von Sabine Oberacher organisiert. Das Thema, obwohl schon lange im Voraus ins Programm aufgenommen, ist gerade für die jetzigen Zeit hochaktuell. Zu dem Vortrag konnten 27 Frauen per Videoschalte begrüßt werden.

„Wer von uns fühlt sich nicht immer wieder einmal erschöpft und verspürt den dringenden Wunsch, seinem Alltagsstress zu entfliehen und etwas Schönes und Wohltuendes für sich zu tun wie zum Beispiel durch den verträumten Steindlweg zu spazieren, eine Radtour zum Hackensee zu unternehmen oder das Abendbrot entlang der Mangfall zu genießen“, heißt es weiter. „Wenngleich uns Verstand und Gefühl sagen mögen, dass wir uns mehr an der frischen Luft bewegen, uns besser ernähren, häufiger entspannen sollten, um uns und unsere Gesundheit etwas Gutes zu tun, fehlt es uns wiederum an Motivation oder schlichtweg einer guten Anleitung, unsere guten Vorsätze in die Tat umzusetzen.“ In ihrem Vortrag hat Anna Paul eingängig Wege erklärt, um die eigenen Ressourcen auf Basis wissenschaftlich fundierter Naturheilkunde zu stärken. Es sind Tipps für ein achtsames und lustvoll-gesundes Leben, die noch dazu Freude bereiten und in jeden Alltag integrierbar sind – ganz nach den eigenen Möglichkeiten.

Die Einnahmen des Abends in Höhe von 250 Euro wurden nun an die Fördergemeinschaft Natur und Medizin gespendet. Die Spenden ermöglichen unter anderem, dass Naturheilkunde und Homöopathie wissenschaftlich erforscht werden sowie der medizinische Nachwuchs gefördert wird. Der Verein gehört zur Karl-und-Veronica-Carstens-Stiftung und wurde von der Frau des ehemaligen Bundespräsidenten, Veronica Carstens, gegründet. Der Arzt der Zukunft sollen demnach zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Sie sollen im Einzelfall entscheiden können, welche Methode die besten Heilungschancen für den Patienten bieten.“ ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Fehlendes Ortsschild und Unfälle mit Radfahrern
Fehlendes Ortsschild und Unfälle mit Radfahrern
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Mountainbiker schlägt Gebietsbetreuer: So reagiert der Landkreis
Mountainbiker schlägt Gebietsbetreuer: So reagiert der Landkreis
Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth
Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth

Kommentare