Einsatz in Holzkirchen

Polizei warnt vor Betrügern und stoppt Autofahrerin (41) mit über 1 Promille

Polizei im Einsatz
+

Holzkirchen – Die Polizei warnt vor Betrügern, die derzeit wieder in Holzkirchen unterwegs sind. Zudem ist eine alkoholisierte Frau gestoppt worden.

Mit mehreren Vergehen hat sich die Polizeiinspektion Holzkirchen in den vergangenen Tagen befassen müssen:

Betrügerisches Gewinnversprechen

Derzeit treiben wieder Betrüger ihr Unwesen im Raum Holzkirchen, berichtet die Polizei. "Es finden vermehrt Anrufe statt, in deren Verlauf die Betrüger vortäuschen, dass man einen höheren Geldbetrag bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte", heißt es. Um den Gewinn in Empfang zu nehmen, müsse man dem Betrüger über ein Online-Bezahlsystem eine sogenannte Bearbeitungsgebühr zukommen lassen.

Die Polizei Holzkirchen weist dabei nochmals eindringlich darauf hin, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt. Eine Gewinnübergabe finde nicht statt. Stattdessen werde man um die sogenannte Bearbeitungsgebühr erleichtert. "Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten oder bereits erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit der Polizei Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 in Verbindung", heißt es weiter.

Erst vor wenigen Tagen hat die Polizei vor Anrufen falscher Polizisten gewarnt.

Betrunken im Straßenverkehr

Am Dienstag (7. April), gegen 17.15 Uhr, wurde zudem eine 41-jährige Tschechin mit einem Honda Civic einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Marktgebiet von Holzkirchen unterzogen. Dabei konnte erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden, was ein folgender Atemalkoholtest bestätigte. Dieser zeigte einen Wert jenseits der strafbewährten 1,1-Promille-Grenze, berichtet die Polizei.

Die Weiterfahrt wurde noch an Ort und Stelle unterbunden, der Wagen verkehrssicher abgestellt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Des Weiteren wurde eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Holzkirchen durchgeführt. Da die Frau ihren Wohnsitz in Holzkirchen angab, musste sie den Nachhauseweg zu Fuß fortsetzen.

Die 41-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Weiterhin wird ermittelt, da sie keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz schnellt in die Höhe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz schnellt in die Höhe
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
Miesbach plant Spiel, Sport und Erholung im Park
Miesbach plant Spiel, Sport und Erholung im Park
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels

Kommentare